Geschäfte in Europa
Zuletzt überprüft : 29/01/2018

Dauerhafter Wohnsitz (> 5 Jahre) für Familienangehörige aus Nicht-EU-Ländern

Britischer Beschluss zur Anwendung von Artikel 50 EUV: Mehr Informationen

Vorläufig bleibt das Vereinigte Königreich Vollmitglied der EU mit allen damit verbundenen Rechten und Pflichten:

  • Fragen und Antworten auf der Grundlage des gemeinsamen Berichts der EU und des Vereinigten Königreichs vom 8. Dezember 2017en
  • EU-Veröffentlichungen zum Brexit
  • Informationen und Leitlinien der britischen Regierung zum Brexiten

Kurz bevor sich Ihre Familienangehörigen aus Nicht-EU-Ländern fünf Jahre ununterbrochen und rechtmäßig in einem anderen EU-Land aufgehalten haben, sollten sie in diesem Land eine Daueraufenthaltskarte beantragen.

Die Daueraufenthaltskarte wird oft kostenlos (oder zum selben Preis wie Personalausweise für Staatsangehörige) ausgestellt. Die Karte sollte 10 Jahre gültig sein und ohne weitere Formalitäten automatisch verlängert werden können.

Bei der Beantragung ihrer Daueraufenthaltskarte müssen Ihre Familienangehörigen aus Nicht-EU-Ländern einen Nachweis über den rechtmäßigen Aufenthalt im Land seit fünf Jahren vorlegen – z. B. eine fünf Jahre zuvor ausgestellte gültige Aufenthaltskarte.

Bei Problemen mit dem Erhalt einer Daueraufenthaltskarte für Ihre Familienangehörigen aus Nicht-EU-Ländern können Sie sich an unsere Unterstützungsdienste wenden.

Auch wenn Ihre Familienangehörigen aus Nicht-EU-Ländern eine Daueraufenthaltskarte besitzen, benötigen sie möglicherweise dennoch ein Visum für Reisen innerhalb der EU. Mehr über Reisedokumente für Familienangehörige aus Nicht-EU-Ländern

Fragen und Antworten

EU-Recht

Möchten Sie sich über die Vorschriften in einem bestimmten Land informieren?

Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Seite weiterempfehlen: