Leben und Reisen
Zuletzt überprüft: 26/04/2019

Sicherheit am Arbeitsplatz

Britischer Beschluss zur Anwendung von Artikel 50 EUV: Mehr Informationen

Ab dem 30.März 2019 gilt das EU-Recht nicht mehr für das Vereinigte Königreich, sofern nicht in einem ratifizierten Austrittsabkommen ein anderer Termin festgelegt wird oder der Europäische Rat und das Vereinigte Königreich gemeinsam eine Verlängerung des zweijährigen Verhandlungszeitraums beschließen. Weitere Informationen über die rechtlichen Konsequenzen für Unternehmen:

In den EU-Vorschriften sind Mindestanforderungen zur Gewährleistung einer sicheren und gesunden Arbeitsumgebung festgelegt, darunter allgemeine Grundsätze zur:

So sind beispielsweise Maßnahmen zur Vermeidung gefährlicher Situationen und zur Sicherstellung der Ersten Hilfe zu ergreifen. Dazu müssen ein oder mehrere entsprechend ausgebildete Arbeitnehmer benannt werden, die für die Durchführung der Maßnahmen zuständig sind.

Weitere Informationen über die in einem bestimmten EU-Land geltenden Vorschriften finden Sie unter Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.

Siehe auch:

Verbundene Themen

EU-Recht

Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Unternehmensförderung vor Ort - Benötigen Sie eine Auskunft zur grenzüberschreitenden Wirtschaftstätigkeit (Ausfuhr, Expansion in einem anderen EU-Land)? Das Enterprise Europe Network beantwortet Ihre Fragen kostenlos.

Seite weiterempfehlen: