Zuletzt überprüft : 24/09/2018

Zahlungen tätigen und erhalten

Britischer Beschluss zur Anwendung von Artikel 50 EUV: Mehr Informationen

Ab dem 30.März 2019 gilt das EU-Recht nicht mehr für das Vereinigte Königreich, sofern nicht in einem ratifizierten Austrittsabkommen ein anderer Termin festgelegt wird oder der Europäische Rat und das Vereinigte Königreich gemeinsam eine Verlängerung des zweijährigen Verhandlungszeitraums beschließen. Weitere Informationen über die rechtlichen Konsequenzen für Unternehmen:

Sie können elektronische Zahlungen in Euro und schwedischen Kronen tätigen und erhalten, ohne dass die Banken Ihnen oder Ihren Kunden höhere Gebühren in Rechnung stellen können als bei einer gleichwertigen nationalen Transaktion. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kunden ohne zusätzliche Gebühren mit Kredit- oder Debitkarte bezahlen können.

Hier erfahren Sie, wie Sie Zinsen und Entschädigungen für Forderungen aus geschäftlichen Transaktionen mit anderen Unternehmen und Behörden eintreiben können. Mit dem Zinsrechner können Sie die Ihnen zustehenden Verzugszinsen ermitteln.

Dank der EU-Vorschriften wird die grenzüberschreitende Eintreibung von Forderungen durch Online-Antragstellung beschleunigt. Sie können auch einen Gerichtsbeschluss beantragen, demzufolge Gelder auf dem Bankkonto des Schuldnerunternehmens einzufrieren sind.

Seite weiterempfehlen: