Zuletzt überprüft: 27/03/2019

Ihre Rechte beim Einkaufen

Die EU-Verbraucherschutzvorschriften stellen sicher, dass Sie beim Kauf von Waren und Dienstleistungen in der EU klare Informationen zu dem erworbenen Produkt, seinem Preis, dem Versand und den Versandkosten sowie zu Ihren Rechten im Falle eines Problems erhalten.

Unser nutzerfreundliches Tool gibt Ihnen klare Auskunft zu Ihren Rechten bei Käufen in der EU.

 

Haben Sie Ihre Ware in der EU gekauft?

 

Die EU-Verbraucherschutzvorschriften gelten für den Kauf von Waren und Dienstleistungen in der EU. Bei Käufen von einem nicht in der EU ansässigen Onlinehändler, der sich speziell an Verbraucher in der EU richtet, gelten die EU-Vorschriften im Prinzip, allerdings könnte es schwierig werden, Ihre Rechte gegenüber einem außerhalb der EU ansässigen Händler geltend zu machen.

Mehr zu Gewährleistung und Rückgabe

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Haben Sie neue oder gebrauchte Ware gekauft?

 

Wenn Sie Neuware von einem Händler kaufen, gelten die EU-Verbraucherschutzvorschriften, die eine gesetzliche Garantie von mindestens zweijähriger Dauer vorsehen.

Wo haben Sie Ihre Ware gekauft?

 

 

Bei einem Händler gekaufte Gebrauchtware fällt ebenfalls unter die EU-Verbraucherschutzvorschriften, also z. B. die zweijährige Mindestgewährleistung und die 14-tägige Widerrufsfrist. In einigen EU-Ländern können Käufer und Verkäufer eine Garantie vereinbaren, deren Dauer weniger als 2, aber mindestens 1 Jahr beträgt. Dies sollte beim Kaufabschluss deutlich gemacht werden.

Wo haben Sie Ihre Ware gekauft?

 

Bei Privatpersonen gekaufte Gebrauchtware fällt nicht unter die EU-Verbraucherschutzvorschriften. Wer jedoch auf einer Auktionsplattform gewerblich beispielsweise aufbereitete Mobiltelefone aus zweiter Hand verkauft, gilt als Gewerbetreibender – dort gekaufte gebrauchte Güter fallen unter die EU-Vorschriften.

Mehr zu Gewährleistung und Rückgabe

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Wann haben Sie Ihre Ware erhalten?

 

Was genau ist das Problem?

 

Was genau ist das Problem?

 

Was genau ist das Problem?

 

Es gibt keine EU-Vorschriften zur Rückgabe von in einem Geschäft gekauften Waren lediglich aufgrund eines Sinneswandels.

Allerdings akzeptieren viele Geschäfte aus Kulanz innerhalb eines bestimmten Zeitraums den Umtausch oder die Rückgabe von Waren gegen Vorlage des Kassenbons. Schauen Sie auf der Quittung nach oder informieren Sie sich im Geschäft, ob Sie die Waren zurückgeben können oder nicht.

Mehr zu Ihren Rechten beim Einkaufen

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Sie können innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Kauf zurücktreten und die Ware zurückgeben. Diese „Bedenkzeit" – also die Widerrufsfrist – endet 14 Tage nach dem Tag, an dem Sie Ihre Ware erhalten haben (oder einen Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen abgeschlossen haben).

Die 14-tägige Widerrufsfrist gilt jedoch nicht in allen Fällen. Ausgenommen sind unter anderem:

Wichtiger Hinweis: Diese Aufzählung ist nicht vollständig.

Mehr zum Rücktritt vom Kauf innerhalb von 14 Tagen und zur Erstattung des Kaufpreises

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Wenn sich ein Artikel, den Sie in der EU gekauft haben, als fehlerhaft erweist oder er nicht wie versprochen aussieht oder funktioniert, muss der Verkäufer ihn kostenlos nachbessern oder ersetzen oder Ihnen den Preis ganz oder teilweise erstatten. In der Regel können Sie nur dann eine vollständige oder teilweise Erstattung fordern, wenn eine Nachbesserung oder der Ersatz der Ware nicht möglich ist.

Die EU-Verbraucherschutzvorschriften sichern Ihnen stets eine kostenlose zweijährige Mindestgewährleistung, unabhängig davon, ob Sie Ihre Waren in einem Geschäft, online oder im Versandhandel gekauft haben, z. B. aus einem Katalog oder per Telefon. Diese zwei Jahre sind das Minimum; in Ihrem Land kann der Garantiezeitraum aufgrund nationaler Vorschriften auch länger sein.

Mehr zu Garantie und Rückgaberecht in Ihrem Land

Bei geringfügigen Problemen – wie etwa einem Kratzer auf einer CD-Hülle – haben Sie gegebenenfalls keinen Anspruch auf Erstattung.

Die Nachbesserung oder Ersatzlieferung muss innerhalb einer angemessenen Frist und ohne erhebliche Unannehmlichkeiten für Sie geleistet werden.

Zusätzliche Garantieleistungen (gewerbliche Garantien)

Geschäfte oder Hersteller bieten manchmal eine zusätzliche gewerbliche Garantie an, die entweder im Produktpreis inbegriffen ist oder mit Zahlung eines zusätzlichen Betrags erworben werden kann. Diese kann Ihnen einen besseren Schutz bieten, aber niemals die 2-jährige Mindestgewährleistung ersetzen oder abkürzen, die Ihnen nach dem EU-Recht in jedem Fall zusteht.

Das gilt auch, wenn Ihnen in einem Geschäft ein neues Produkt günstiger und ohne Garantie angeboten wird. In diesem Fall erwerben Sie lediglich keinen zusätzlichen Schutz. Sie haben stets Anspruch auf eine kostenlose zweijährige Gewährleistung, wenn das Produkt sich als mangelhaft erweist oder nicht der Produktbeschreibung entspricht.

Wann trat der Defekt an Ihrer Ware auf?

 

Tritt in den ersten 6 Monaten ein Defekt an der gekauften Ware auf, so gilt die Annahme, dass der Mangel bereits bei Erhalt der Ware bestand – sofern der Händler nicht das Gegenteil beweisen kann. Daher haben Sie Anspruch auf kostenlose Nachbesserung oder Ersatz. Erweist sich dies als zu schwierig oder kostspielig, kann Ihnen auch eine Preisminderung oder die Erstattung des Kaufpreises angeboten werden.

In manchen Ländern können Sie möglicherweise zwischen diesen verschiedenen Optionen wählen. Der Händler muss stets eine Lösung anbieten. In einigen EU-Ländern haben Sie auch das Recht, eine Lösung vom Hersteller zu verlangen.

Mehr zu Garantie und Rückgaberecht in Ihrem Land

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Sie haben stets das Recht auf kostenlose Reparatur oder Ersatz oder – unter bestimmten Bedingungen – auf eine Preisminderung oder die Erstattung des Kaufpreises. Allerdings müssen Sie möglicherweise belegen, dass der Mangel bei Erhalt der Ware bestand – etwa indem Sie nachweisen, dass der Mangel auf Einsatz minderwertiger Materialien zurückgeht.

Dann muss der Händler eine Lösung anbieten. In einigen EU-Ländern haben Sie auch das Recht, eine Lösung vom Hersteller zu verlangen.

Mehr zu Garantie und Rückgaberecht in Ihrem Land

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

In Ihrem Fall besteht kein Verbraucherrechtsschutz durch das EU-Recht. Dennoch könnte es lohnend sein, Kontakt zum Verkäufer oder Hersteller aufzunehmen, da diese möglicherweise bereit sind, Ihnen zu helfen.

In einigen EU-Ländern haben Sie aufgrund nationaler Bestimmungen unter Umständen zusätzliche Rechte, z. B. eine längere gesetzliche Gewährleistung.

Mehr zu Garantie und Rückgaberecht in Ihrem Land

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Die erhaltene Ware sollte der Produktbeschreibung bzw. vorherigen Vereinbarung entsprechen und Ihre berechtigten Erwartungen als Käufer erfüllen. Falls Sie etwas anderes erhalten, als Sie bestellt haben, also z. B. ein Produkt der falschen Farbe oder Größe oder ohne bestimmte zugesicherte Funktionen, so haben Sie Anspruch auf kostenlose Nachbesserung oder Ersatz oder – wenn beides nicht möglich ist – eine Preisminderung oder die Erstattung des Kaufpreises.

Allerdings ist es manchmal nicht sofort klar, dass die erhaltene Ware nicht Ihrer Bestellung entspricht, z. B. wenn Sie einen neuen Laptop online kaufen und erst einige Monate später feststellen, dass die tatsächliche Speicherkapazität nicht mit der bestellten übereinstimmt. Auch in diesem Fall haben Sie Anspruch auf Nachbesserung oder Ersatz, damit die erhaltene Ware Ihrer Bestellung entspricht – oder andernfalls auf einen Preisnachlass oder die Erstattung des Kaufpreises.

Diese Lösungen entsprechen Ihren Mindestrechten; die nationalen Vorschriften in Ihrem Land bieten Ihnen möglicherweise weitergehenden Schutz.

Mehr zu Garantie und Rückgaberecht in Ihrem Land

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Die erhaltene Ware sollte der Produktbeschreibung bzw. vorherigen Vereinbarung entsprechen und Ihre berechtigten Erwartungen als Käufer erfüllen. Falls Sie etwas anderes erhalten, als Sie bestellt haben, also z. B. ein Produkt der falschen Farbe oder Größe oder ohne bestimmte zugesicherte Funktionen, so haben Sie Anspruch auf kostenlose Nachbesserung oder Ersatz oder andernfalls eine Preisminderung oder die Erstattung des Kaufpreises.

Auch wenn Sie Ihre Ware nicht in einem Geschäft, sondern z. B. online oder im Versandhandel gekauft haben, können Sie diese aufgrund der 14-tägigen Widerrufsfrist zurückgeben, wenn Sie es sich anders überlegen. Das bedeutet, Sie haben Anspruch auf volle Erstattung des Kaufpreises. Möglicherweise müssen Sie jedoch die Kosten der Rücksendung bezahlen.

Mehr zur Annullierung und Rücksendung einer Bestellung

Allerdings ist es manchmal nicht sofort klar, dass die erhaltene Ware nicht Ihrer Bestellung entspricht, z. B. wenn Sie einen neuen Laptop online kaufen und erst einige Monate später feststellen, dass die tatsächliche Speicherkapazität nicht mit der bestellten übereinstimmt. Auch in diesem Fall haben Sie Anspruch auf Nachbesserung oder Ersatz, damit die erhaltene Ware Ihrer Bestellung entspricht – oder andernfalls auf einen Preisnachlass oder die Erstattung des Kaufpreises.

Diese Lösungen entsprechen Ihren Mindestrechten; die nationalen Vorschriften in Ihrem Land bieten Ihnen möglicherweise weitergehenden Schutz.

Mehr zu Garantie und Rückgaberecht in Ihrem Land

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Wenn Sie Ihre Ware nicht sofort erhalten oder deren Lieferung nach Hause vereinbart haben, sollte der Händler sie Ihnen innerhalb von 30 Tagen liefern, sofern nicht ausdrücklich eine andere Lieferfrist vereinbart wurde.

Wenn Sie die Ware nicht innerhalb von 30 Tagen oder zum vereinbarten Termin erhalten, sollten Sie dem Händler eine Erinnerung übermitteln und ihm darin eine zusätzliche, angemessene Frist für die Lieferung setzen.

Hält der Händler auch die verlängerte Lieferfrist nicht ein, können Sie den Kaufvertrag kündigen und die umgehende Erstattung des Kaufpreises verlangen. Verweigert der Händler die Lieferung oder ist eine vereinbarte Lieferzeit von wesentlicher Bedeutung, weil Sie die Ware für ein bestimmtes Ereignis benötigen, z. B. ein Kleid für eine Hochzeit, so brauchen Sie keine zusätzliche Lieferfrist zu gewähren.

Mehr zu Versand und Lieferung

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Wenn Sie Ihre Ware nicht sofort erhalten oder deren Lieferung nach Hause vereinbart haben, sollte der Händler sie Ihnen innerhalb von 30 Tagen liefern, sofern nicht ausdrücklich eine andere Lieferfrist vereinbart wurde.

Wenn Sie die Ware nicht innerhalb von 30 Tagen oder zum vereinbarten Termin erhalten, sollten Sie dem Händler eine Erinnerung übermitteln und ihm darin eine zusätzliche, angemessene Frist für die Lieferung setzen.

Hält der Händler auch die verlängerte Lieferfrist nicht ein, können Sie den Kaufvertrag kündigen und die umgehende Erstattung des Kaufpreises verlangen. Verweigert der Händler die Lieferung oder ist eine vereinbarte Lieferzeit von wesentlicher Bedeutung, weil Sie die Ware für ein bestimmtes Ereignis benötigen, z. B. ein Kleid für eine Hochzeit, so brauchen Sie keine zusätzliche Lieferfrist zu gewähren.

Mehr zu Versand und Lieferung

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Der Händler haftet für alle Schäden an der Ware ab dem Versand bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie sie erhalten.

Ist die in einem Geschäft bestellte Ware bei Anlieferung beschädigt oder defekt, so haben Sie Anspruch auf Nachbesserung oder Ersatz oder – wenn beides nicht möglich ist – eine Preisminderung oder die Erstattung des Kaufpreises.

Wie Sie wissen, haben Sie stets eine kostenlose zweijährige Mindestgewährleistung. Diese zwei Jahre sind das Minimum; in Ihrem Land kann der Garantiezeitraum länger sein.

Mehr zu Garantie und Rückgaberecht in Ihrem Land

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Der Händler haftet für alle Schäden an der Ware ab dem Versand bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie sie erhalten.

Ist die online, aus einem Katalog oder telefonisch bestellte Ware bei Anlieferung beschädigt oder defekt, so haben Sie Anspruch auf Nachbesserung oder Ersatz oder – wenn beides nicht möglich ist – eine Preisminderung oder die Erstattung des Kaufpreises.

Wie Sie wissen, haben Sie stets eine kostenlose zweijährige Mindestgewährleistung. Diese zwei Jahre sind das Minimum; in Ihrem Land kann der Garantiezeitraum länger sein.

Mehr zu Garantie und Rückgaberecht in Ihrem Land

Benötigen Sie weitere Hilfe?

 

Bei Problemen mit einer Anschaffung sollten Sie sich stets zuerst an den Händler wenden, von dem Sie die Ware oder Dienstleistung erworben haben. Wenn die Wahrnehmung Ihrer Rechte Schwierigkeiten bereitet, können Sie sich an einen Verbraucherverband oder einen der folgenden Unterstützungsdienste für Verbraucher wenden: 

Daneben bestehen EU-Instrumente zur Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten zur außergerichtlichen Lösung von Problemen selbst mit in anderen EU-Ländern ansässigen Händlern.

Mehr zur Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten

 

EU-Recht

Möchten Sie sich über die Vorschriften in einem bestimmten Land informieren?

Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Seite weiterempfehlen: