Geschäfte in Europa
Zuletzt überprüft: 12/01/2021

Mitnahme von tierischen Erzeugnissen, Lebensmitteln oder Pflanzen

Sind Sie vom Brexit betroffen?

Mitführen von tierischen Erzeugnissen, Lebensmitteln oder Pflanzen in der EU

Wenn Sie in der EU reisen, können Sie Fleisch- oder Milcherzeugnisse mitführen, solange sie für Ihren persönlichen Verbrauch bestimmt sind. Dies gilt auch für Pflanzen oder Pflanzenerzeugnisse wie Schnittblumen, Obst oder Gemüse, sofern sie in einem EU-Land angebaut wurden und frei von Schädlingen oder Krankheiten sind.

In diesem Zusammenhang umfasst die EU die 27 EU-Mitgliedstaaten sowie Andorra, Island, Liechtenstein, Norwegen, San Marino und die Schweiz.

Diese Vorschriften gelten auch, wenn Sie Fleisch-, Milch- oder Pflanzenerzeugnisse in Ihrem Gepäck mitführen oder diese online bestellen oder per Post versenden lassen.

Warnhinweis

Bei örtlichen Tierseuchen oder Schädlingsausbrüchen können die Art und die Menge der Erzeugnisse, die Sie mitführen dürfen, Beschränkungen unterliegen.

Sondervorschriften für die Färöer und Grönland

Wenn Sie von den Färöern oder aus Grönland einreisen, dürfen Sie kleine Mengen von Fleisch- und Milcherzeugnissen für den persönlichen Verbrauch mitführen. Es gibt keine mengenmäßigen Beschränkungen für Fisch oder Fischerzeugnisse.

Erzeugnis Menge pro Person Zusätzliche Beschränkungen

Fleisch oder Fleischerzeugnisse

10 kg

Keine

Milch und Milcherzeugnisse

10 kg

Keine

Honig, Eier und Eierzeugnisse

10 kg

Keine

Schnecken

10 kg

Keine

Muscheln, lebend (Austern, Muscheln)

10 kg

Keine

Ausnahmen – Säuglingsmilch (in Pulverform) und Säuglingsnahrung, aus medizinischen Gründen benötigte Lebensmittel, spezielles Tierfutter

Sie können eine begrenzte Menge (weniger als 10 kg) Säuglingsmilchpulver, Säuglingsnahrung, aus medizinischen Gründen benötigte Lebensmittel oder spezielles Tierfutter mitführen, sofern

Vorschriften für Reisen aus einem Nicht-EU-Land

Wenn Sie aus einem Nicht-EU-Land in die EU reisen, dürfen Sie keinerlei Fleisch- oder Milcherzeugnisse mitführen. Sie können jedoch eine begrenzte Menge Obst und Gemüse sowie Eier, Eierzeugnisse und Honig mitführen. Begrenzte Mengen von Fisch oder Fischerzeugnissen sind ebenfalls zulässig.

Erzeugnis Menge pro Person Zusätzliche Beschränkungen

Ausgeweidete frische Fischereierzeugnisse oder zubereitete oder verarbeitete Fischereierzeugnisse

20 kg oder 1 Fisch (je nachdem, welches Gewicht größer ist)

 

Fischereierzeugnisse, die von den Färöern oder aus Grönland stammen

   

Waren von den Färöern oder aus Grönland außer zum Anpflanzen bestimmte Pflanzen und Fischereierzeugnisse 

 

Ihr Gewicht übersteigt zusammengenommen nicht 10 kg.

Pflanzen oder Pflanzenerzeugnisse, einschließlich Schnittblumen

 

Es ist ein Pflanzengesundheitszeugnis erforderlich, aus dem hervorgeht, dass das Erzeugnis frei von bestimmten Schädlingen ist.

Säuglingsmilchpulver, Säuglingsnahrung und aus medizinischen Gründen benötigte Spezialnahrung

Höchstens 2 kg
  • Die Erzeugnisse müssen vor dem Öffnen nicht gekühlt werden;
  • Es handelt sich bei den Erzeugnissen um verpackte Markenprodukte zum direkten Verkauf an den Endverbraucher;
  • Die Verpackung ist nicht geöffnet, es sei denn, sie ist gegenwärtig in Gebrauch.

Aus gesundheitlichen Gründen benötigtes Heimtierfutter

Höchstens 2 kg
  • Das Futter ist für das Haustier bestimmt, das den Fahrgast bzw. Passagier begleitet;
  • Das Futter ist lagerfähig (keine Kühlung erforderlich);
  • Es handelt sich bei den Erzeugnissen um verpackte Markenprodukte zum direkten Verkauf an den Endverbraucher;
  • Die Verpackung ist nicht geöffnet, es sei denn, sie ist gegenwärtig in Gebrauch.
Andere als die vorstehend genannten Erzeugnisse, die weder Fleisch noch Milch enthalten (z. B. Honig) 2 kg

Keine

Kontrollen bei der Einreise in die EU

Bei Ihrer Ankunft in der EU werden Sie möglicherweise durch die zuständigen Behörden kontrolliert. Von Ihnen mitgeführte Fleisch- oder Milcherzeugnisse, die Sie nicht angegeben haben, werden beschlagnahmt und vernichtet. Sie können auch mit einer Geldstrafe belegt oder strafrechtlich verfolgt werden.

Sonstige Erzeugnisse tierischen Ursprungs und Pflanzen

Wenn Sie in der EU reisen, dürfen Sie Erzeugnisse tierischen Ursprungs mitführen. In den meisten EU-Ländern gelten jedoch strenge Vorschriften für die Mitnahme gefährdeter Tiere oder Pflanzen bzw. von Erzeugnissen, die von gefährdeten Tieren oder Pflanzen stammen. In einigen Fällen benötigen Sie möglicherweise eine Genehmigung. Sie dürfen beispielsweise nur 125 g Störkaviar mitführen. Für eine größere Menge benötigen Sie eine Genehmigung.

Informationen zu diesen speziellen Arten finden Sie in der EU-Bezugsdatenbank zum Handel mit wild lebenden Tier- und Pflanzenartenen. Sie können aber auch die CITES-Behördeen Ihres Landes kontaktieren, um zu erfragen, ob für die Tier- oder Pflanzenart, die Sie mitführen möchten, eine spezielle Genehmigung erforderlich ist.

Fragen und Antworten

EU-Recht

Möchten Sie sich über die Vorschriften in einem bestimmten Land informieren?

Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Seite weiterempfehlen: