Navigationsleiste

Letzter Stand 13/06/2017

MwSt-Sätze, MwSt.-Sätze, Mehrwertsteuersätze

Mehrwertsteuer wird zwar in der gesamten EU erhoben, doch legt jedes EU-Land seine eigenen Sätze fest. Der nachstehenden Tabelle können Sie die Mehrwertsteuersätze in den einzelnen Ländern entnehmen. Die Angaben sind jedoch unverbindlich, daher wird empfohlen, die jeweils aktuellen Steuersätze bei der zuständigen Steuerbehörde zu erfragen.

Mehrwertsteuersätze in den EU-Ländern

Mehrwertsteuersätze in den einzelnen EU-Ländern (Aktualisierung erfolgt zweimal jährlich, jeweils im Januar und Juli)
Mitgliedsland Ländercode Normalsatz Ermäßigter Satz Stark ermäßigter Satz Zwischensatz
Österreich AT 20 10 / 13 - 13
Belgien BE 21 6 / 12 - 12
Bulgarien BG 20 9 - -
Zypern CY 19 5 / 9 - -
Tschechische Republik CZ 21 10 / 15 - -
Deutschland DE 19 7 - -
Dänemark DK 25 - - -
Estland EE 20 9 - -
Griechenland EL 24 6 / 13 - -
Spanien ES 21 10 4 -
Finnland FI 24 10 / 14 - -
Frankreich FR 20 5,5 / 10 2,1 -
Kroatien HR 25 5 / 13 - -
Ungarn HU 27 5 / 18 - -
Irland IE 23 9 / 13,5 4,8 13,5
Italien IT 22 5 / 10 4 -
Litauen LT 21 5 / 9 - -
Luxemburg LU 17 8 3 14
Lettland LV 21 12 - -
Malta MT 18 5 / 7 - -
Niederlande NL 21 6 - -
Polen PL 23 5 / 8 - -
Portugal PT 23 6 / 13 - 13
Rumänien RO 19 5 / 9 - -
Schweden SE 25 6 / 12 - -
Slowenien SI 22 9,5 - -
Slowakei SK 20 10 - -
Vereinigtes Königreich UK 20 5 - -

 

Detailliertere Informationen zu den Mehrwertsteuersätzen finden Sie auf den Internetseiten der Generaldirektion Steuern und Zollunion (TAXUD).

Je nach Art der Lieferung oder Leistung gelangen unterschiedliche Arten von Steuersätzen zur Anwendung.

Normalsatz

Jedes Land hat einen Normalsatz, der für die meisten Umsätze gilt. Dieser darf 15% nicht unterschreiten.

Ermäßigter Satz

Es dürfen höchstens zwei ermäßigte Sätze für bestimmte Arten von Umsätzen festgelegt werden, die in der Regel 5% nicht unterschreiten dürfen.

Sondersteuersätze

Einige Länder dürfen bestimmte Umsätze mit Sondersteuersätzen belegen.

Stark ermäßigter Satz

Einige Länder belegen bestimmte Umsätze mit einem ermäßigten Steuersatz unter 5%, dem stark ermäßigten Steuersatz. In Spanien beispielsweise gilt für bestimmte Dienstleistungen wie die Wartung und den Umbau von Fahrzeugen zur Beförderung von Personen mit Behinderungen ein stark ermäßigter Steuersatz von 4%.

Nullsatz

Einige Länder belegen bestimmte Umsätze auch mit einem Nullsatz. Bei Anwendung des Nullsatzes muss der Verbraucher keine Mehrwertsteuer bezahlen. Dennoch berechtigen diese Umsätze zum Vorsteuerabzug, d. h. zur Anrechnung der Mehrwertsteuer, die bei unmittelbar mit diesen Umsätzen verbundenen Einkäufen entrichtet wurde. Das gilt zum Beispiel bei Ausfuhren und bestimmten Finanzdienstleistungen für Kunden außerhalb der EU.

Zwischensatz (auch „vorläufiger Satz")

Der Zwischensatz gilt für bestimmte Lieferungen und Leistungen, die zwar nicht für einen ermäßigten Satz in Frage kommen, auf die einige EU-Länder am 1. Januar 1991 jedoch bereits ermäßigte Steuersätze angewendet hatten. Den betreffenden Ländern ist es gestattet, auf diese Umsätze anstelle des Normalsatzes weiterhin ermäßigte Sätze anzuwenden, sofern diese mindestens 12% betragen.

Diese Sondersteuersätze waren als Übergangsregelungen gedacht, um den Übergang zu den neuen Binnenmarktvorschriften am 1. Januar 1993 insofern zu erleichtern, als die bestehenden Ausnahmeregelungen nicht mit sofortiger Wirkung aufgehoben wurden, sondern erst nach und nach auslaufen sollten.

Siehe auch

Kontakt zur Unternehmensförderung vor Ort

Benötigen Sie eine Auskunft zur grenzüberschreitenden Wirtschaftstätigkeit (Ausfuhr, Expansion in einem anderen EU-Land)? Das Enterprise Europe Network beantwortet Ihre Fragen kostenlos.

Unternehmensförderung vor Ort

Rat und Hilfe

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Rat und Hilfe

Kontakt zur Unternehmensförderung vor Ort

Benötigen Sie eine Auskunft zur grenzüberschreitenden Wirtschaftstätigkeit (Ausfuhr, Expansion in einem anderen EU-Land)? Das Enterprise Europe Network beantwortet Ihre Fragen kostenlos. Schildern Sie Ihr Anliegen bitte so präzise wie möglich, damit der Berater vor Ort schnell und kompetent darauf reagieren kann.

EEN-logo

Kontaktformular

(Alle Felder müssen ausgefüllt werden)
Danke, Ihre Nachricht wurde versandt.
Aufgrund technischer Probleme wurde Ihre Nachricht nicht versandt. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

Angaben zur Person

Angaben zum Unternehmen

JaNein

Belgien

Brussel

Bruxelles

Namur

Bulgarien

Sofia

Dänemark

Copenhagen

Deutschland

Berlin

Bremen

Erfurt

Hannover

Kiel

Leipzig

Magdeburg

Mainz

Mülheim an der Ruhr

München

Rostock

Stuttgart

Wiesbaden

Estland

Tallinn

Finnland

Helsinki

Frankreich

Blagnac Cedex

Caen

Dijon

Guadeloupe, Martinique

Lille

Lyon

Paca

Paris, Ile-de-France, Centre, Nouvelle-Calédonie, Polynésie

Rennes

Saint-Denis

Griechenland

Athens

Irland

Dublin

Island

Reykjavík

Italien

Firenze (Toscana, Umbria, Marche)

Milano (Lombardia, Emilia Romagna)

Napoli (Abruzzo, Calabria, Campania, Basilicata, Molise, Puglia, Sicilia)

Roma (Lazio, Sardegna)

Torino (Piemonte, Liguria, Valle d’Aosta)

Venezia (Veneto, Trentino Alto Adige, Friuli Venezia Giulia)

Kroatien

Zagreb

Lettland

Riga

Litauen

Vilnius

Luxemburg

Luxembourg

Malta

Pieta`

Niederlande

Den Haag

Norwegen

Oslo

Österreich

Wien

Polen

Kielce

Lublin

Warsaw

Wroclaw

Portugal

Lisboa

Rumänien

Baciu Cluj

Bucuresti

Constanta

Timișoara

Schweden

Stockholm

Slowakei

Bratislava

Slowenien

Ljubljana

Spanien

Barcelona

Madrid

Oviedo

Palma

Santa Cruz de Tenerife

Sevilla

Valencia

Vitoria- Gazteiz

Zaragoza

Tschechische Republik

Praha

Ungarn

Budapest

Vereinigtes Königreich

Belfast (Northern Ireland)

Cardiff (Wales)

Edinburgh (Scotland)

London (England)

Zypern

Nicosia

3000/3000

Die Angaben auf diesem Formular werden direkt an einen Partner des Enterprise Europe Network weitergeleitet. Ihre personenbezogenen Daten werden lediglich zur Bearbeitung der Anfrage verwendet und danach nicht gespeichert.