Navigationsleiste

Weiterempfehlen 
	Facebook
  
	Twitter
  
	Auf Google+ teilen
  
	linkedIn

Arbeiten im Ausland

Letzter Stand : 30/06/2014

work

Beschäftigungsrelevante Rechte

Arbeiten

Als EU-Bürger benötigen Sie unter bestimmten Voraussetzungen keine Arbeitserlaubnis, um in einem anderen EU-Land zu arbeiten und zu diesem Zweck dort zu leben.

Ausnahme: Für kroatische Staatsbürger/-innen gelten noch vorübergehende Arbeitsbeschränkungen in der EU.

Mehr unter:

Befristete Zugangsbeschränkungen zum Arbeitsmarkt in der EU

Für selbständig erwerbstätige Personen sollte in der EU keine Arbeitserlaubnis erforderlich sein. Wird Ihnen mitgeteilt, dass Sie eine Arbeitserlaubnis benötigen, können Sie sich hier Unterstützung holen.

Wenn Sie ein Unternehmen gründen wollen, sollte Ihnen bewusst sein, dass es in Bezug auf die dafür erforderlichen Formalitäten in der EU nach wie vor sehr große Unterschiede gibt. Unterstützung erhalten Sie von den einheitlichen Ansprechpartnern in den einzelnen Ländern.

Leben

Wenn Sie in einem anderen EU-Land arbeiten, erwerben Sie und Ihre Familie automatisch auch das Recht, dort zu leben.

Die geltenden Bedingungen hängen davon ab, ob Sie einen Arbeitsvertrag haben oder selbständig sind.

  • Wenn Sie einen Arbeitsvertrag haben, dürfen Sie in einem anderen EU-Land leben, auch wenn Sie nicht Vollzeit arbeiten oder Ihr Arbeitsvertrag befristet ist.
  • Wenn Sie selbständig beschäftigt sind, dürfen Sie in einem anderen EU-Land leben, wenn Sie dort einer stabilen und andauernden wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen.

Die notwendigen Formalitäten für einen Daueraufenthalt sind davon abhängig, wie lange Sie in diesem Land bleiben wollen.

Gleichbehandlung und Leistungen

Als EU-Bürger, die in einem anderen EU-Land arbeiten, haben Sie und Ihre Familie ein Recht darauf, wie die Staatsangehörigen dieses Landes behandelt zu werden. Sie haben daher ab Ihrem ersten Arbeitstag Anspruch auf dieselben Leistungen wie die Staatsangehörigen dieses Landes.

Alle Leistungen, auf die Einheimische aufgrund ihrer (abhängigen oder selbständigen) Beschäftigung Anspruch haben, stehen auch Ihnen zu. Dazu können auch Vorteile gehören, die nicht unmittelbar mit einer Beschäftigung zusammenhängen (verbilligte Bahnfahrkarten, Zusatzrenten, Bildungsstipendien oder Arbeitslosenleistungen für Ihre Kinder, wenn sie eine erste Anstellung suchen).

Möglicherweise haben Sie auch Anspruch auf Leistungen nicht finanzieller Art (z. B. auf einen Dolmetscher bei einem Gerichtsverfahren).

Wenn Sie in dem Land leben, haben Sie auch Anspruch auf Leistungen, die Arbeitnehmern und ihren Familien gewährt werden, weil sie dort leben.

Wenn Sie in einem anderen Land leben als dem, in dem Sie arbeiten (Grenzgänger), erwerben Sie das Recht, dort zu leben, selbst wenn Sie nicht dessen Staatsbürgerschaft besitzen: Wenn Sie als Grenzgänger arbeiten, geht man davon aus, dass Sie über ausreichende Mittel verfügen, um sich selbst zu erhalten.

Fallbeispiel

Informieren Sie sich, auf welche Leistungen Sie in Ihrem neuen Land Anspruch haben

Rosita stammt aus Italien. Sie arbeitet und lebt jedoch mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Frankreich. Rosita stellt einen Antrag auf vergünstigte Bahnfahrkarten für kinderreiche Familien. Dieser wird jedoch abgelehnt, weil weder sie selbst noch ihre Kinder französische Staatsangehörige sind.

Rosita sollte jedoch auf ihrem Recht beharren und sich erforderlichenfalls an die verschiedenen Unterstützungsdienste der EU wenden. Tatsächlich haben alle Arbeitnehmer in der EU mit großen Familien (in vielen Ländern drei Kinder oder mehr) ab dem ersten Arbeitstag Anspruch auf vergünstigte Bahnfahrkarten, vorausgesetzt, solche Vergünstigungen werden Staatsangehörigen des jeweiligen Landes angeboten.

Verbleib im Ausland nach dem Verlust des Arbeitsplatzes

Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlieren, während Sie in einem anderen Land leben, haben Sie weiterhin das Recht, dort zu leben. Informieren Sie sich über die Bedingungen und Formalitäten.

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Sie haben die gewünschten Informationen nicht gefunden? Haben Sie ein Problem, das Sie lösen möchten?

Beratung über Ihre Rechte in der EU

Klicken Sie hier, um Probleme mit einer Behörde zu melden

Footnote

oder als Staatsbürger/-in von Island, Liechtenstein, Norwegen oder der Schweiz

Retour au texte en cours.

In diesem Fall die 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Norwegen, Liechtenstein und die Schweiz

Retour au texte en cours.

In diesem Fall in die 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz

Retour au texte en cours.

In diesem Fall die 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Norwegen, Liechtenstein und die Schweiz

Retour au texte en cours.