Navigationsleiste

Letzter Stand 08/2015

Letzter Stand 08/2015

Mehrwertsteuer im internationalen Geschäftsverkehr


Weiterempfehlen 
		Facebook
	
		Twitter
	
		Auf Google+ teilen
	
		linkedIn

Für Umsätze mit Waren oder Dienstleistungen im internationalen Geschäftsverkehr gelten besondere Regeln. 

Waren

Länder innerhalb der EU

Verkauf an Unternehmen

Beim Verkauf von Waren an ein anderes Unternehmen in einem anderen EU-Land erheben Sie keine Mehrwertsteuerfalls der Kunde eine gültige MwSt.-Nummer hat.

Sie können jedoch von Ihnen entrichtete Mehrwertsteuer auf Waren und Dienstleistungen, die sie speziell zu diesem Zweck eingekauft haben, als Vorsteuer abziehen.

Wenn Ihr Kunde keine gültige MwSt.-Nummer hat, müssen Sie die verkauften Waren in der Regel mit dem in Ihrem Land geltenden MwSt.- Satz belasten.

Verkauf an Verbraucher

Beim Verkauf von Waren an Verbraucher in einem anderen EU-Land müssen Sie sich dort registrieren lassen und MwSt. zum dort geltenden Satz erheben, sofern Ihr jährlicher Gesamtumsatz in diesem Land die dort geltende Obergrenze (35 000 Euro oder 100 000 Euro) übersteigt.

Suche nach Ländern:

Wählen Sie ein Land aus

Wählen Sie ein Land aus


* Noch keine Informationen von den nationalen Behörden übermittelt

Für den Verkauf verbrauchsteuerpflichtiger Waren oder neuer Fahrzeuge (Kraftfahrzeug, Boot oder Luftfahrzeug) gelten besondere Vorschriften English .

Einkauf

Wenn Sie Waren für gewerbliche Zwecke aus einem anderen EU-Land beziehen, müssen Sie die Mehrwertsteuer auf die Transaktion zu dem in Ihrem Land geltenden Satz so ausweisen, als hätten Sie die Waren selbst verkauft.

In der Regel können Sie den Betrag später abziehen.

Es gibt eine Reihe wichtiger Ausnahmen von diesen grundlegenden Regeln.

Länder außerhalb der EU

Verkauf

Wenn Sie Waren an Abnehmer außerhalb der EU verkaufen, erheben Sie keine Mehrwertsteuer. Sie können jedoch von Ihnen entrichtete Mehrwertsteuer auf Waren und Dienstleistungen, die sie speziell zu diesem Zweck eingekauft haben, als Vorsteuer abziehen.

Einkauf

Wenn Sie für Ihre Geschäftstätigkeit Waren von einem außerhalb der EU niedergelassenen Anbieter erwerben, müssen Sie in der Regel am Einfuhrort MwSt. entrichten (die Sie, falls Sie steuerpflichtige Umsätze erzielen, in Ihrer nächsten Umsatzsteuererklärung abziehen können).

 

Dienstleistungen

 

Länder innerhalb der EU

Verkauf an Unternehmen

Normalerweise berechnen Sie Ihren Kunden keine Mehrwertsteuer. Ihre Kunden bezahlen MwSt. auf die erhaltenen Leistungen zu dem in ihrem Land geltenden Satz (unter Umkehrung der Steuerschuldnerschaft).

Sie können aber dennoch die beim Erwerb dazu notwendiger Waren und Dienstleistungen von Ihnen entrichtete Mehrwertsteuer als Vorsteuer abziehen.

Verkauf an Verbraucher

Normalerweise müssen Sie Ihren Kunden MwSt. zu dem in Ihrem Land geltenden Satz in Rechnung stellen, außer bei Telekommunikations-, Rundfunk- und elektronisch erbrachten Diensten, die stets im Land des Kunden besteuert werden (dem Land, in dem eine Privatperson ihren ständigen Wohnsitz hat oder in der Regel wohnt oder in dem eine nicht steuerpflichtige Person niedergelassen ist).

Einkauf

Wenn Sie Dienstleistungen für gewerbliche Zwecke aus einem anderen EU-Land beziehen, müssen Sie (im Zuge der Selbstveranlagung unter Umkehrung der Steuerschuldnerschaft) die Mehrwertsteuer auf die Transaktion zu dem in Ihrem Land geltenden Satz so ausweisen, als hätten Sie die Dienstleistungen selbst erbracht.

In der Regel können Sie den Betrag später abziehen.

Es gibt eine Reihe wichtiger Ausnahmen von diesen grundlegenden Regeln.

Die MwSt.-Vorschriften müssen in der gesamten EU angewandt werden. Es gibt allerdings eine Reihe von Gebieten, die zu EU-Ländern gehören oder mit ihnen verbunden sind, in denen die Regeln aufgrund besonderer Umstände nicht gelten:

Sondergebiete

 

  • die Ålandinseln
  • das Gebiet von Büsingen
  • die Insel Helgoland
  • Berg Athos
  • Campione d'Italia
  • der zum italienischen Gebiet gehörende Teil des Luganer Sees
  • Livigno
  • die Kanarischen Inseln
  • Ceuta
  • Melilla
  • die Kanalinseln
  • Gibraltar

Daneben gibt es Orte außerhalb der EU, an denen die MwSt.-Vorschriften der EU gelten:

  • Monaco
  • Insel Man
  • britische Militärbasen in Zypern

Länder außerhalb der EU

Verkauf

Wenn Sie Kunden außerhalb der EU Dienstleistungen erbringen, erheben Sie in der Regel keine Mehrwertsteuer. Allerdings kann ein anderes EU-Land Mehrwertsteuer erheben, wenn die Dienstleistung dort genutzt wird. Sie können jedoch von Ihnen entrichtete Mehrwertsteuer auf Waren und Dienstleistungen, die sie speziell zu diesem Zweck eingekauft haben, als Vorsteuer abziehen.

Einkauf für Unternehmen

Wenn Sie für Ihre Geschäftstätigkeit Dienstleistungen von einem außerhalb der EU niedergelassenen Anbieter erwerben, müssen Sie in der Regel (im Zuge der Selbstveranlagung unter Umkehrung der Steuerschuldnerschaft) MwSt. zu dem in Ihrem Land geltenden Satz entrichten, so als hätten Sie die Dienstleistung selbst erbracht.

In der Regel können Sie den Betrag später abziehen.

 

Unternehmensförderung vor Ort

Kontakt zur Unternehmensförderung vor Ort

Ihre Anfrage wird an einen unserer Partner im Enterprise Europe Network weitergeleitet. Dieser Dienst ist kostenlos – um die Bearbeitung zu vereinfachen und zu beschleunigen, erläutern Sie Ihr Problem bitte so genau wie möglich.

EEN-logo

Kontaktformular

(Alle Felder müssen ausgefüllt werden)
Danke, Ihre Nachricht wurde versandt.
Aufgrund technischer Probleme wurde Ihre Nachricht nicht versandt. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

Angaben zur Person

Angaben zum Unternehmen

Land

Belgien

Brussel

Bruxelles

Namur

Bulgarien

Dobrich

Plovidiv

Ruse

Sandanski

Sofia

Stara Zagora

Vratsa

Yambol

Dänemark

Aalborg

Copenhagen

Herning

Kolding

Næstved

Viborg

Deutschland

Berlin

Bremen

Bremenhaven

Chemnitz

Dresden

Düsseldorf

Erfurt

Frankfurt/Oder

Freiburg

Hamburg

Hannover

Kaiserslautern

Kiel

Konstanz

Leipzig

Magdeburg

Mannheim

Mülheim an der Ruhr

München

Potsdam

Reutlingen

Rostock

Saabrücken

Stuttgart

Trier

Ulm

Villingen-Schwenningen

Wiesbaden

Estland

Tallinn

Finnland

Helsinki

Oulu

Tampere

Turku

Vantaa

Frankreich

Amiens

Annecy

Aulnat

Besançon

Bordeaux

Bourg en Bresse

Caen

Cayenne

Chalons-en-Champagne

Chambéry

Dijon

Fort-de-France

Grenoble

Lille

Limoges

Lyon

Marseille

Marseille

Montpellier

Montpellier

Nancy

Nantes

Orléans

Paris

Pointe-à-Pitre

Poitiers

Privas

Rennes

Rouen

Saint-Denis

Saint-Etienne

Strasbourg

Toulouse

Valence

Griechenland

Athens

Irland

Dublin

Italien

Firenze

Milano

Napoli

Pieta

Roma

Torino

Venezia

Kroatien

Zagreb

Lettland

Riga

Litauen

Vilnius

Luxemburg

Luxembourg

Malta

Pieta`

Niederlande

Den Haag

Nieuwegein

Norwegen

Ås

Oslo

Stavanger

Tromsø

Österreich

Wien

Polen

Kielce

Lublin

Warsaw

Wroclaw

Portugal

Lisboa

Rumänien

Arad

Bacau

Bucuresti

Cluj-Napoca

Constanta

Craiova

Galati

Iasi

Ramnicu Valcea

Timișoara

Schweden

Borlänge

Göteborg

Jönköping

Kramfors

Luleå

Malmö

Örebro

Östersund

Stockholm

Umeå

Västerås

Växjö

Slowakei

Bratislava

Prešov

Slowenien

Ljubljana

Spanien

Barcelona

Madrid

Oviedo

Palma

Santa Cruz de Tenerife

Sevilla

Valencia

Vitoria- Gazteiz

Zaragoza

Tschechische Republik

Brno

Brno

Liberec

Ostrava

Ostrava

Pardubice

Plzen

Praha

Usti nad Labem

Ungarn

Budapest

Debrecen

Eger

Győr

Miskolc

Nyíregyháza

Pécs

Szeged

Székesfehérvár

Zalaegerszeg

Vereinigtes Königreich

Belfast (Northern Ireland)

Cardiff (Wales)

Edinburgh (Scotland)

London (England)

Zypern

Nicosia

3000/3000

Die Angaben auf diesem Formular werden direkt an einen Partner des Enterprise Europe Network weitergeleitet. Ihre personenbezogenen Daten werden lediglich zur Bearbeitung der Anfrage verwendet und danach nicht gespeichert.

Rat und Hilfe