Available languages:

Geschäfte in Europa
Zuletzt überprüft: 11/02/2019

Autozulassung in einem anderen EU-Land – Belgien

Zulassungsbestimmungen

Wenn Sie als EU-Bürger/in nach Belgien umziehen, müssen Sie Ihr Auto anmelden, wenn Sie

Ausnahmen von der Zulassungspflicht

Wenn Sie als EU-Bürger/in nach Belgien umziehen, können Sie Ihr Fahrzeug dort benutzen, während es weiterhin in Ihrem bisherigen Wohnsitzland zugelassen ist.

Die genehmigte Nutzung ist auf 6 Monate begrenzt, wenn Sie nicht im nationalen Melderegister eingetragen sind.

Studierende

Als Studierende/r in Belgien aus einem anderen EU-Land brauchen Sie

Um diese Ausnahmeregelung in Anspruch nehmen zu können, benötigen Sie eine gültige Einschreibebescheinigung der Hochschule (oder einer ähnlichen Bildungseinrichtung), und Sie müssen diese für eventuelle behördliche Kontrollen in Ihrem Fahrzeug aufbewahren.

Diese Bescheinigung erhalten Sie bei Ihrer Bildungseinrichtung (Hochschule o. ä.).

Auch wenn Sie während Ihres Studiums in Belgien arbeiten brauchen Sie Ihr Fahrzeug dort nicht zuzulassen und die damit verbundenen Steuern nicht zu zahlen.

Rentner, Besitzer von Zweitwohnungen, Grenzgänger, selbstständig erwerbstätige Grenzgänger (Dienstwagen)

Als EU-Bürger/in mit Zweitwohnsitz in Belgien (in dem Sie höchstens 6 Monate im Jahr verbringen ) sind Sie nicht verpflichtet, Ihre Fahrzeuge dort zuzulassen.

Frist für die Neuzulassung eines Fahrzeugs

Wenn Sie Ihren Wohnsitz nach Belgien verlegen, haben Sie ab dem Zeitpunkt Ihrer Ankunft in Belgien 6 Monate Zeit für die Neuzulassung eines Fahrzeugs, das zuvor in einem anderen EU-Land zugelassen war.

Für die Neuzulassung eines zuvor in einem anderen EU-Land zugelassenen Fahrzeugs ist die belgische Zulassungsstellefrnl (DIV) zuständig.

Kurzzeitkennzeichen

Wenn Sie als Ausländer/in in Belgien ein Auto kaufen, dürfen Sie es mit in einem anderen EU-Land ausgegebenen Überführungskennzeichen zurück in Ihr Wohnsitzland fahren.

Überführungskennzeichen erhalten Sie für 30 Euro bei der belgischen zentralen Zulassungsstellefrnl (DIV) in Brüssel.

Steuern

Wenn Sie als EU-Bürger/in Ihr Auto in Belgien zulassen und benutzen möchten, müssen Sie folgende Steuern entrichten:

Zulassungssteuern

Als Eigentümer/in eines für den Verkehr auf öffentlichen Straßen bestimmten Fahrzeugs müssen Sie (einmalig) eine Kfz-Zulassungssteuer entrichten.

Dieser Steuer unterliegen alle Arten von Neu- oder Gebrauchtfahrzeugen (Autos, Motorräder usw.).

Wenn Sie Ihr Auto in Wallonien zulassen, müssen Sie außerdem eine Umweltsteuer ("Ökomalus") zahlen, falls Ihr Fahrzeug mehr als 145 g/km CO2 ausstößt.

Weitere Informationen über Zulassungssteuern in Flandernnl, Wallonienfr, Region Brüssel-Hauptstadtnlfr

Kfz-Steuer

Als Halter/in eines für den Verkehr auf öffentlichen Straßen bestimmten Fahrzeugs müssen Sie jährlich Kfz-Steuern entrichten. Die Steuer bemisst sich nach der zu versteuernden Motorleistung (kW/PS), dem Hubraum oder der zulässigen Gesamtmasse des Fahrzeugs.

Weitere Informationen über Kfz-Steuern in Flandernnl, Wallonienfr, Region Brüssel-Hauptstadtnlfr

Sonstige Steuern

Für ganz oder teilweise mit Flüssiggas (LPG) betriebene Fahrzeuge ist ein LPG-Zuschlag zur Kfz-Steuer zu zahlen.

Folgende Fahrzeugklassen sind von der Zulassungssteuer befreit:

In Flandern:

In Wallonien:

Folgende Fahrzeugklassen sind von der Kfz-Steuer befreit:

In Flandern:

Vom Zuschlag zur Kfz-Steuer sind lediglich folgende Fahrzeuge ausgenommen:

In Wallonien:

Die Gewährung einer Befreiung kann an bestimmte Bedingungen geknüpft sein.

Wenn Sie Ihr Fahrzeug nicht in Belgien zulassen,

Hinweis: In Belgien wohnhafte Personen müssen ihre Fahrzeuge in Belgien zulassen und dürfen nur unter strengen Bedingungen mit ausländischen Kennzeichen fahren.

Wenn Sie nicht in Belgien wohnen, aber dauerhaft ein Fahrzeug in Belgien nutzen, müssen Sie die jährliche Kfz-Steuer und den Zuschlag zahlen.

Vollständig oder teilweise von der Zahlung des Zuschlags befreit sind

Kfz-Steuer

In Flandern:

Von im Ausland wohnhaften Personen vorübergehend eingeführte Fahrzeuge sind von der jährlichen Kfz-Steuer befreit.

Die Befreiung gilt nur für:

Dieser sechsmonatige Zeitraum kann verlängert werden:

Die jährliche Kfz-Steuer und gegebenenfalls der Zuschlag sind bis zur Löschung des Fahrzeugs aus dem DIV-Verzeichnis (Vernichtung des Kennzeichens) oder der Zulassung eines anderen Fahrzeugs unter demselben Kennzeichen fällig. Die Steuerpflicht endet am letzten Tag des Vormonats der Löschung/Neuzulassung.

Die Befreiung von der Kfz-Steuer und vom Zuschlag wird für die noch nicht vollständig verstrichenen Monate des Besteuerungszeitraums gewährt. Im Prinzip bleibt die einmalige Zulassungssteuer geschuldet, sofern der Steuerpflichtige nicht die folgende Steuerbefreiung geltend machen kann: Die Zulassungssteuer wird nicht fällig, wenn der Pkw, das Kombifahrzeug, der Minibus oder das Motorrad innerhalb von sechs Monaten nach der Zulassung in einen anderen EWR-Mitgliedstaat verbracht und dort dauerhaft zugelassen wird.

Weitere Informationen: https://belastingen.vlaanderen.be/belasting-op-inverkeerstellingnl

Brüssel:

Weitere Informationen: https://finances.belgium.be/fr/particuliers/transport/immatriculation_et_impots/taxe_de_mise_en_circulationnlfr

Wallonien:

Weitere Informationen: http://www.wallonie.be/fr/taxe-de-mise-en-circulationfr

Hauptinformationen zu diesem Thema

Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Seite weiterempfehlen: