Navigationsleiste

Letzter Stand : 01/10/2014

vehicles

Führerscheingültigkeit in EU-Ländern

In welcher Situation befinden Sie sich?

Ich lebe in einem anderen EU-Land

Seit dem 19. Januar 2013 müssen in der gesamten EU alle neuen Führerscheine in Form einer Plastik-Scheckkarte in einem europäischen Standardformat und mit wirksameren Sicherheitsmerkmalen ausgestellt werden.

Bereits bestehende Führerscheine bleiben unberührt, werden jedoch bei der Erneuerung bzw. spätestens 2033 im neuen Format ausgestellt.

Weitere Informationen
Gültigkeit in EU-Ländern

EU-Führerscheine

Vergewissern Sie sich vor Ihrem Umzug in ein neues Land, dass Ihr Führerschein noch gültig ist.

Vorläufige Führerscheine oder Bescheinigungen, die in Ihrem Heimatland ausgestellt wurden, werden in anderen EU-Ländern nicht anerkannt.

Wenn Sie in ein anderes Land umziehen, können Sie dort mit Ihrem
Führerschein so lange fahren, wie dieser gültig ist.

Die Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, B1, B1E, C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D und DE werden in ganz Europa anerkannt.

Die EU-Länder müssen dafür sorgen, dass spätestens 2033 nur noch Führerscheine im neuen EU-Standardformat in Umlauf sind.

Wenn Ihr Führerschein lebenslänglich gilt, wird Ihr EU-Wohnsitzland Sie darüber informieren, wann Sie ihn umtauschen müssen.

Verlängerung oder Umtausch des Führerscheins

Sie können Ihren Führerschein nur von den Behörden des Landes, in dem Sie Ihren Wohnsitz haben, verlängern lassen (oder Ihren in einem anderen Land ausgestellten Führerschein gegen einen Führerschein im neuen Standardformat umtauschen).

Die Behörden tauschen Ihren alten Führerschein gegen einen Führerschein dieses Landes um. Für Sie gelten dann dieselben Vorschriften in Bezug auf Gültigkeitsdauer, ärztliche Untersuchungen usw. wie für Staatsangehörige dieses Landes.

Im Austausch gegen Nicht-EU-Führerscheine ausgestellte EU-Führerscheine

Wenn Sie einen EU-Führerschein besitzen, der Ihnen in Ihrem Wohnsitzland im Austausch gegen einen Nicht-EU-Führerschein ausgestellt wurde, und Sie in ein anderes EU-Land ziehen möchten, wo Sie Ihren neuen Führerschein nutzen möchten, können Sie nicht davon ausgehen, dass Ihr neuer Führerschein dort automatisch anerkannt wird, denn dafür ist das betreffende EU-Land zuständig.

Sie müssen sich bei den lokalen Behörden in Ihrem neuen Land erkundigen, welche Bedingungen für die Anerkennung von Nicht-EU-Führerscheinen gelten.

Der EU-Führerschein, der Ihnen im Tausch gegen Ihren alten Führerschein ausgestellt wurde, sollte einen Code aufweisen, aus dem das ursprüngliche Ausstellungsland hervorgeht (z. B. 70.0123456789.NL).

Fallbeispiel

Angeles ist Chilenin und zieht nach Spanien. Da Spanien chilenische Führerscheine anerkennt, kann Angeles ihren Führerschein in einen spanischen umtauschen, sobald sie einige Verwaltungsformalitäten erledigt hat.

Mit diesem neuen Führerschein darf Angeles in der ganzen EU Auto fahren. Sollte sie jedoch von Spanien in ein anderes EU-Land umziehen, muss sie sich bei den dortigen Behörden erkundigen, ob diese ihren spanischen Führerschein anerkennen.

Wenn das neue Land den alten chilenischen Führerschein ebenfalls automatisch anerkennt, darf sie weiter mit ihrem neuen spanischen Führerschein fahren. Wird der chilenische Führerschein nicht automatisch anerkannt, muss sie ihren chilenischen Führerschein formal anerkennen oder im neuen Land umtauschen lassen.

Ich bin Tourist

Seit dem 19. Januar 2013 müssen in der gesamten EU alle neuen Führerscheine in Form einer Plastik-Scheckkarte in einem europäischen Standardformat und mit wirksameren Sicherheitsmerkmalen ausgestellt werden.

Bereits bestehende Führerscheine bleiben davon unberührt, werden jedoch bei der Erneuerung bzw. spätestens 2033 im neuen Format ausgestellt.

Weitere Informationen

Vergewissern Sie sich vor Ihrer Abreise, dass Ihr Führerschein noch gültig ist. Sie dürfen nicht in ein anderes Land fahren und lediglich einen vorläufigen Führerschein oder eine vorläufige Bescheinigung mit sich führen.

EU-Führerscheine

Wenn Ihr Führerschein in einem EU-Land ausgestellt wurde, können Sie ihn in der ganzen EU verwenden.

Die Klassen AM, A1, A2, A, B, BE, B1, B1E, C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D und DE werden in ganz Europa anerkannt.

Im Austausch gegen Nicht-EU-Führerscheine ausgestellte EU-Führerscheine

Wenn Sie Ihren Nicht-EU-Führerschein in dem Land, in dem Sie momentan leben, gegen einen EU-Führerschein umgetauscht haben, dürfen Sie mit diesem in der ganzen EU fahren.

Nicht-EU-Führerscheine

Wenn Sie in der EU mit einem von einem Nicht-EU-Land ausgestellten Führerschein fahren möchten, wenden Sie sich an die Behörden des Landes, das Sie besuchen, oder an die Botschaft oder das Konsulat Ihres Heimatlandes in diesem Land.

Fallbeispiel

Teenager: Achtet auf unterschiedliche Altersbeschränkungen in den einzelnen EU-Ländern!

Sofia ist 14 und hat ihren Mopedführerschein in Italien erhalten. Sie würde gerne in Belgien Moped fahren, dort liegt das Mindestalter dafür jedoch bei 16 Jahren.

Sofia muss bis zu ihrem 16. Geburtstag warten, um in Belgien Moped fahren zu dürfen. An diesem Tag erhält ihr italienischer Führerschein auch in Belgien Gültigkeit und sie kann ihn dort nutzen, ohne in Belgien eine weitere Prüfung ablegen zu müssen.

Rat und Hilfe

Rat und Hilfe

Sie haben die gewünschten Informationen nicht gefunden? Haben Sie ein Problem, das Sie lösen möchten?

Beratung über Ihre Rechte in der EU

Klicken Sie hier, um Probleme mit einer Behörde zu melden

Footnote

In diesem Fall die 27 EU-Länder sowie Island, Liechtenstein und Norwegen

Retour au texte en cours.

In diesem Fall die 27 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen

Retour au texte en cours.