Leben und Reisen
Zuletzt überprüft : 13/07/2018

Gleichbehandlung und Qualifikationen

Britischer Beschluss zur Anwendung von Artikel 50 EUV: Mehr Informationen

Ab dem 30.März 2019 gilt das EU-Recht nicht mehr für das Vereinigte Königreich, sofern nicht in einem ratifizierten Austrittsabkommen ein anderer Termin festgelegt wird oder der Europäische Rat und das Vereinigte Königreich gemeinsam eine Verlängerung des zweijährigen Verhandlungszeitraums beschließen. Weitere Informationen über die rechtlichen Konsequenzen für Unternehmen:

Stellen Sie sicher, dass Sie Arbeitssuchende aus anderen EU-Ländern genauso behandeln wie Bewerberinnen und Bewerber aus Ihrem eigenen Land. Außerdem müssen Sie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unabhängig von ihrem EU-Herkunftsland die gleichen Arbeits- und Beschäftigungsbedingungen bieten und dürfen niemanden aufgrund des Geschlechts, der Rasse oder ethnischen Herkunft, der Religion, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Orientierung diskriminieren.

Damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihre Qualifikationen in einem anderen EU-Land erworben haben, in Ihrem Land arbeiten können, müssen sie sicherstellen, dass ihre Berufserfahrung und ihr Beruf in Ihrem Land anerkannt werden, beispielsweise mithilfe des Europäischen Berufsausweises.

Seite weiterempfehlen: