Navigationsleiste

Weiterempfehlen 
	Facebook
  
	Twitter
  
	Auf Google+ teilen
  
	linkedIn

Einkaufen

Letzter Stand : 13/06/2014

shopping

Informationen, Bezahlung, Lieferung

Was Sie vor dem Kauf wissen sollten

Bevor Sie Produkte oder Dienstleistungen in einem Geschäft kaufen, haben Sie das Recht, vom Händler klare, zutreffende und verständliche wichtige Informationen zu erhalten. Dazu gehören:

  • die wesentlichen Eigenschaften des Produkts
  • der Gesamtpreis einschließlich Steuern und Gebühren
  • (gegebenenfalls) Lieferkosten und sonstige Zusatzkosten
  • Modalitäten für Zahlung, Lieferung und Leistung
  • der Händlername, seine Anschrift und Telefonnummer
  • (gegebenenfalls) die Laufzeit des Vertrags

Einige dieser Informationen brauchen nicht ausdrücklich angegeben zu werden, wenn sie aus dem Zusammenhang ersichtlich sind - beispielsweise die Merkmale eines Produkts, die auf einem Regal im Geschäft beschrieben sind.

Wenn Sie online oder bei einem Verkäufer an Ihrer Haustür kaufen, müssen Sie vor dem Kauf ausführlichere Informationen erhalten - z. B. über Ihr Rücktrittsrecht, das für viele Einkäufe gilt, die Sie außerhalb eines Ladengeschäfts tätigen.

Bei solchen Einkäufen sollten Sie daran denken, dass Sie keine Lieferkosten oder sonstige Gebühren zahlen müssen, über die Sie nicht informiert wurden.

 

Fallbeispiel

Ewa aus Polen hat einige Bücher bei einem Online-Händler gekauft, aber ihre Kreditkarte wird mit einem höheren Betrag belastet als dem, der auf dem Internetauftritt des Händlers angegeben war.

Da Händler nach dem EU-Recht dazu verpflichtet sind, korrekte und vollständige Preisinformationen anzuzeigen, bevor ein Kunde einen Online-Kauf tätigt, meldet Ewa diesen Vorfall sowohl dem Unternehmen als auch den polnischen Behörden. Nach dem Einschreiten der Behörden wird ihr die Differenz erstattet.

 

Verträge müssen in einer einfachen und verständlichen Sprache aufgesetzt sein und dürfen keine missbräuchlichen Vertragsklauseln enthalten.

Kaufbestätigung

Nach einem Kauf online oder bei einem Verkäufer an der Haustür müssen Sie eine Bestätigung Ihrer Transaktion erhalten. Die Bestätigung muss auf Papier oder einem anderen dauerhaften Datenträger wie E-Mail oder Fax erfolgen. Bei einem Kauf an der Haustür haben Sie Recht auf eine Bestätigung auf Papier.

Besondere Regeln für Verträge mit geringem Wert

In einigen EU-Ländern gelten das Widerrufsrecht, das Recht auf Vertragsbestätigung und andere gesetzliche Vorschriften für Haustürgeschäfte nicht für Einkäufe im Wert von weniger als 50 Euro (manchmal liegt diese Grenze niedriger).

Zahlungen

Gebühren für die Verwendung bestimmter Zahlungsmittel

Wenn ein Händler Ihnen Gebühren für die Verwendung eines bestimmten Zahlungsmittels (z. B. einer Kreditkarte) berechnen möchte, dürfen diese nicht höher sein als seine tatsächlichen Kosten für die Bearbeitung des Zahlvorgangs. In einigen Ländern sind solche Gebühren gänzlich verboten.

Zusätzliche Zahlungen

Wenn der Händler Ihnen zusätzliche Dienste - z. B. Eilzustellung, Geschenkverpackung oder Reiseversicherung - anbieten möchte, müssen Sie diesen zusätzlichen Zahlungen gegenüber dem Händler ausdrücklich zustimmen. Insbesondere gilt ein bereits angekreuztes Kästchen auf dem Internetauftritt des Händlers nicht als eine solche Zustimmung, und Sie haben Anspruch auf Rückerstattung einer eventuellen, auf diese Weise erschlichenen Zahlung.

Lieferung

Wenn Sie Ihre Ware nicht gleich mitnehmen, sollte der Händler sie Ihnen im Allgemeinen innerhalb von 30 Tagen liefern, falls Sie keinen anderen Liefertermin mit ihm vereinbart haben. Der Händler haftet für alle Schäden an den Waren bis zu dem Zeitpunkt, an dem Sie sie erhalten.

Wenn Sie die Waren nicht innerhalb von 30 Tagen oder innerhalb der vereinbarten Frist erhalten, müssen Sie den Händler daran erinnern und ihm dabei eine zusätzliche, angemessene Lieferfrist setzen. Wenn der Händler Sie beispielsweise über einen Lieferverzug von einer Woche aufgrund von Problemen mit seinen Lieferanten informiert hat, sollten Sie erwägen, ihm eine zusätzliche Woche zu gewähren.

Wenn der Händler innerhalb der verlängerten Frist immer noch nicht liefert, haben Sie Anrecht auf sofortige Erstattung des Kaufpreises. Sie sind nicht verpflichtet, dem Händler eine Verlängerung zu gewähren, wenn er sich weigert zu liefern oder wenn der vereinbarte Liefertermin wesentlich ist; beispielsweise, wenn Sie die betreffenden Waren für eine konkrete Veranstaltung brauchen, wie etwa ein Hochzeitskleid.

 

Denken Sie daran, dass Sie, wenn sich ein Artikel, den Sie irgendwo in der EU gekauft haben, als fehlerhaft herausstellt oder er nicht wie in der Werbung angegeben aussieht oder funktioniert, Anspruch auf Nachbesserung, Ersatz oder, wenn dies nicht möglich oder praktikabel ist. Erstattung haben.

Telefonischer Kundendienst

Händler, die telefonischen Kundendienst anbieten, müssen dafür sorgen, dass die Anrufkosten nach dem Satz für normale Telefongespräche berechnet werden. Es ist den Händlern untersagt, von Verbrauchern beispielsweise zu verlangen, bei Anfragen oder Beschwerden bezüglich ihres Kaufs eine Telefonnummer mit Sondergebühren anzurufen.

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Sie haben die gewünschten Informationen nicht gefunden? Haben Sie ein Problem, das Sie lösen möchten?

Beratung über Ihre Rechte in der EU

Klicken Sie hier, um Probleme mit einer Behörde zu melden