Navigationsleiste

Letzter Stand : 31/01/2012

shopping

Wenn es Probleme gibt

Nachbesserungen, Ersatzlieferungen und Erstattungen

Wenn Sie in der EU bei einem Online-Verkäufer Waren einkaufen, können Sie deren kostenlose Nachbesserung oder eine kostenlose Ersatzlieferung verlangen, wenn die Waren sich als mangelhaft erweisen oder nicht der Beschreibung entsprechen. Sie haben also dieselben Rechte wie bei einem Einkauf in einem Ladengeschäft.

Wenn eine Nachbesserung oder Ersatzlieferung innerhalb einer angemessenen Frist und ohne erhebliche Unannehmlichkeiten nicht möglich ist, haben Sie Anspruch auf Erstattung oder Minderung des Kaufpreises.

Rechtsmittel bei Nichtbereitstellung der Ware

Gemäß EU-Recht müssen Waren, die Sie im Internet bestellt haben, innerhalb von 30 Tagen nach Ihrer Bestellung geliefert werden, sofern Sie keine anderslautenden Vereinbarungen mit dem Verkäufer getroffen haben.

Wenn sich herausstellt, dass der von Ihnen bezahlte Artikel nicht verfügbar ist, muss der Verkäufer Sie innerhalb von 30 Tagen darüber in Kenntnis setzen und den gezahlten Betrag erstatten.

Verkaufsverweigerung

Online-Shops mit Sitz in der EU, die sich weigern, ihre Waren an Kunden in einem anderen EU-Land zu verkaufen, handeln rechtswidrig.

Wenn Sie beispielsweise über das Internet CDs oder Bücher von einem in der EU ansässigen Verkäufer kaufen möchten, Ihnen dies aber nicht ermöglicht wird oder Sie zu Ihrem nationalen Online-Shop weitergeleitet werden (der möglicherweise andere Produkte anbietet oder andere Preise verlangt), nur weil Sie in einem anderen EU-Land leben, handelt der Verkäufer rechtswidrig.

Wenn Sie in solchen Situationen Hilfe bei der Einforderung Ihrer Rechte brauchen, wenden Sie sich an das Europäische Verbraucherzentrum in Ihrem Land.

Rat und Hilfe

Rat und Hilfe

Sie haben die gewünschten Informationen nicht gefunden? Haben Sie ein Problem, das Sie lösen möchten?

Footnote

In diesem Fall die 27 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen

Retour au texte en cours.