Navigationsleiste

Letzter Stand : 11/06/2015

travel

Flug- und Luftsicherheit

Handgepäck und aufgegebenes Gepäck

Wenn Sie von einem Flughafen in der EU abfliegen, sollten Sie beim Packen und bei Reiseantritt gewisse Sicherheitsvorschriften beachten:

  • Flüssigkeiten English wie Getränke, Zahnpasta, Cremes oder Gels, die im Handgepäck in die Kabine mitgenommen werden, müssen in einem transparenten Plastikbeutel mit einer maximalen Aufnahmekapazität von 1 Liter verpackt sein; jeder Behälter darf maximal 100 ml der jeweiligen Flüssigkeit enthalten. Diese Mengenbeschränkung gilt nicht für Medikamente und Babynahrung.
  • Auf einem Flughafen oder bei einer Luftverkehrsgesellschaft gekaufte flüssige Duty-Free-Waren dürfen Sie im Handgepäck mitführen, solange die Ware und der Kassenzettel in dem mit einem roten Rand versiegelten Sicherheitsbeutel bleiben, den Sie beim Kauf erhalten haben. Sie dürfen den Sicherheitsbeutel erst nach Ihrer Ankunft am Zielort öffnen. Sicherheitsbeauftragte können jedoch den Beutel und die Flaschen zur Kontrolle öffnen. In diesem Fall sollten Sie, wenn Sie einen Anschlussflug auf einem anderen Flughafen haben, dies dem Sicherheitsbeauftragten sagen, so dass die Flüssigkeiten wieder in einem neuen Sicherheitsbeutel versiegelt werden können.
  • Scharfe Objekte, die als Waffen verwendet werden könnten, dürfen nicht mit in die Fluggastkabine genommen werden. Dazu zählen auch alltägliche Gebrauchsgegenstände wie Korkenzieher und Scheren, die daher im aufgegebenen Gepäck verstaut werden sollten.
  • Die jeweilige Fluggesellschaft legt fest, welche Abmessungen Ihr Handgepäck haben darf und wie viele Gepäckstücke Sie mit in die Kabine nehmen dürfen. Informieren Sie sich darüber – vor Ihrer Reise.
  • Explosionsgefährliche oder entzündliche Gegenstände wie Feuerwerkskörper oder Farbe in Sprühdosen sowie andere entzündliche und toxische Substanzen, z. B. Säuren, sind im Flugzeug verboten. Sie dürfen weder im Handgepäck noch im aufgegebenen Gepäck mitgeführt werden.
  • An Bord des Flugzeugs sind keinerlei Waffen gestattet.

Siehe die Vorschriften über verbotene Gegenstände English in Ihrem Handgepäck und aufgegebenem Gepäck.

Eine umfassende Liste verbotener Gegenstände finden Sie auf dem Internetauftritt Ihres Flughafens. Sie können auch vor Reisebeginn bei Ihrer Fluggesellschaft nachfragen.

Zur allgemeinen Sicherheit werden alle Gepäckstücke durchleuchtet oder anderweitig kontrolliert, bevor sie in die Sicherheitszonen am Flughafen mitgenommen werden dürfen.

Die Türen zum Cockpit sind immer verschlossen, um nicht berechtigten Personen den Zugang zu verwehren.

Siehe auch: Was dürfen Sie mitnehmen?

Einsatz von Ganzkörperscannern auf EU-Flughäfen

Auf allen Flughäfen in der EU können die Fluggäste mit Ganzkörperscannern durchleuchtet werden. Dies kann entweder eine Standardkontrolle sein oder ein zusätzliches Verfahren, um die Ursache eines Alarms aufzuklären.

Jedes EU-Land beschließt selbst, ob es diese Scanner verwenden will. Hat es sich aber dafür entschieden, muss es sich an die EU-Vorschriften English halten. Wenn Sie aufgefordert werden, sich mit einem solchen Scanner durchleuchten zu lassen, sollten Sie insbesondere wissen, dass

  • Ihnen die Möglichkeit gegeben werden muss, eine Durchleuchtung mit einem Ganzkörperscannern abzulehnen. In diesem Fall werden Sie auf andere Weise durchsucht, darunter auf jeden Fall durch Abtasten;
  • Sie vollständige Informationen über die verwendete Technologie erhalten müssen, bevor Sie durchleuchtet werden;
  • Sie verlangen können, dass das Bild Ihres Körpers je nachdem nur von einer Frau oder nur von einem Mann geprüft wird;
  • der/die Überprüfer/-in sich anderswo befindet und Sie nicht selbst sehen kann;
  • das Bild unscharf gemacht wird, so dass Sie nicht identifiziert werden können und das Bild weder vervielfältigt noch gespeichert oder ausgedruckt werden kann;
  • nur Scanner verwendet werden, die nicht mit ionisierender Strahlung arbeiten.

In der EU verbotene Luftfahrtunternehmen

Alle Fluggesellschaften mit Flügen, deren Start- oder Zielpunkt in der EU liegt, müssen bestimmte Sicherheitsvorschriften erfüllen. Einigen Fluggesellschaften, deren Arbeitsweise nicht den europäischen Sicherheitsnormen entspricht, kann der Betrieb entweder

  • im gesamten europäischen Luftraum untersagt oder
  • nur unter bestimmten Voraussetzungen genehmigt werden.

Wenn Sie Bedenken bezüglich der Sicherheit eines Flugzeugs haben, können Sie in unserer Liste der Luftfahrtunternehmen, denen der Betrieb in der EU untersagt ist, nachsehen.

Rechtsvorschriften zur Luftsicherheit English

Rat und Hilfe

In diesem Fall die 28 EU-Länder sowie Island, Norwegen und die Schweiz

Retour au texte en cours.

In diesem Fall die 28 EU-Länder sowie Island, Norwegen und die Schweiz

Retour au texte en cours.