Navigationsleiste

Diese Seite drucken

Letzter Stand : 29/06/2012

Nützliche Formulare im Zusammenhang mit Sozialversicherungsansprüchen

Frühere Formulare für Sozialversicherungsleistungen

Im Mai 2010 trat eine umfassende Reform des europäischen Sozialversicherungsrechts in Kraft. Durch diese Reform wurden die E-Formulare abgeschafft, die viele Jahre lang von Personen benutzt wurden, welche innerhalb der EU umzogen.

Neue vereinfachte Formulare haben die E-Formulare ersetzt, doch einige nationale Behörden arbeiten während einer Übergangszeit weiterhin mit den E-Formularen.

Formular

Verwendungszweck

Ausstellende Behörde und Verwendung

E 101

Erklärung über das anwendbare Recht. Dieses Formular ist nützlich für den Nachweis, dass Sie in einem anderen EU-Land Sozialversicherungbeiträge zahlen (z. B. als entsandter Arbeitnehmer oder Erwerbstätiger, der gleichzeitig in mehreren Ländern arbeitet).

Welche Behörde dieses Dokument ausstellen kann, erfahren Sie beim nationalen Verbindungsbüro für entsandte Arbeitnehmer in Ihrem Heimatland.

E 102

Bewilligung der Verlängerung des Entsendungszeitraums. Nützlich, wenn die Aufgaben länger als 12 Monate dauern.

Welche Behörde in dem Land, in dem Sie normalerweise arbeiten, dieses Dokument ausstellen kann, erfahren Sie beim nationalen Verbindungsbüro für entsandte Arbeitnehmer in Ihrem Heimatland.

E 104

Aufzeichnung aller Beschäftigungs-, Beitrags- und Aufenthaltszeiträume in demselben Land. Ermöglicht Wanderarbeitnehmern oder Grenzgängern Zugang zur Krankenversicherung in einem Land, das eine Aufzeichnung der Arbeitszeiträume voraussetzt.

Krankenkasse.

Bei einer Krankenkasse in dem Land einzureichen, in dem Sie arbeiten.

E 106

Bescheinigung über den Anspruch auf Gesundheitsleistungen, wenn Sie nicht in dem Land leben, in dem Sie versichert sind. Nützlich für Grenzgänger, Beamte und ihre Angehörigen.

Krankenkasse.

Bei einer beliebigen Krankenkasse in dem Land einzureichen, in dem Sie leben.

E 109

Bescheinigung über den Anspruch auf Gesundheitsleistungen für Angehörige, die nicht in dem Land leben, in dem Sie arbeiten. Nützlich für Wanderarbeitnehmer, deren Familie noch im Heimatland lebt.

Krankenkasse.

Von Ihren Angehörigen bei einer Krankenkasse des Landes einzureichen, in dem sie leben.

E 112

Genehmigung einer geplanten medizinischen Behandlung in einem anderen EU- oder EFTA-Land. Sie sollten wie Einwohner dieses Landes behandelt werden; möglicherweise müssen Sie einen Anteil der Behandlungskosten vorab bezahlen.

Krankenkasse.

Bei einer Krankenkasse in dem Land einzureichen, in dem die Behandlung durchgeführt werden soll.

E 116

Ärztliches Gutachten im Zusammenhang mit Arbeitsunfähigkeit (Krankheitsurlaub oder Mutterschaftsurlaub).

Wird von einem Arzt einer Krankenkasse des Landes ausgestellt, in dem Sie arbeiten, und an Ihre Krankenkasse übermittelt.

E 121

Bescheinigung über den Anspruch als Rentner auf Gesundheitsleistungen, wenn Sie nicht in dem Land leben, in dem Sie versichert sind.

Krankenkasse.

Bei einer beliebigen Krankenkasse in dem Land einzureichen, in dem Sie leben.

E 301

Bescheinigung der Versicherungszeiten, die bei der Berechnung der Leistungen bei Arbeitslosigkeit zu berücksichtigen sind.

Nationale Arbeitsvermittlungsstelle des Landes bzw. der Länder, in dem bzw. denen Sie zuletzt gearbeitet haben.

Bei der nationalen Arbeitsvermittlungsstelle des Landes einzureichen, in dem Sie die Leistungen beantragen möchten.

E 303

Genehmigung zur Mitnahme von Leistungen bei Arbeitslosigkeit.

Nationale Arbeitsvermittlungsstelle des Landes, in dem Sie arbeitslos wurden.

Bei der nationalen Arbeitsvermittlungsstelle des Landes einzureichen, in dem Sie Arbeit suchen.

E 303/5

Erklärung über im Ausland erhaltene Leistungen (Bestandteil des Formulars E 303). Enthält wichtige Informationen zu Ihren Rechten und Pflichten bei der Mitnahme von Leistungen bei Arbeitslosigkeit. Ermöglicht bei Ihrer Rückkehr in das Land, in dem Sie Ihren Arbeitsplatz verloren haben, die Angabe der erhaltenen Leistungen durch die nationale Arbeitsvermittlungsstelle des Landes, in dem Sie bis dahin Arbeit gesucht haben.

Nationale Arbeitsvermittlungsstelle des Landes, in dem Sie arbeitslos wurden.

Bei der nationalen Arbeitsvermittlungsstelle des Landes einzureichen, in dem Sie Arbeit suchen.

E 401

Erklärung über Ihre Familienzusammensetzung zur Berechnung der Familienleistungen durch das zuständige Land. Nützlich für Wanderarbeitnehmer, deren Familie noch im Heimatland lebt, oder für Grenzgänger.

Wird von dem Land ausgestellt, in dem Ihre Familie lebt.

Bei der für Familienleistungen zuständigen Behörde in dem Land einzureichen, in dem Sie arbeiten.

Footnote

In diesem Fall die 27 Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz

Retour au texte en cours.