Europäisches Jugendportal

Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

© fotolia.com - Paty Wingrove
© fotolia.com - Paty Wingrove

Studiengebühren in Europa

Was kostet ein Studium im Ausland? Hier erhältst du einen Überblick über die Studiengebühren in europäischen Ländern:

Land

Studierende aus EU-Ländern

Studierende aus Nicht-EU-Ländern

 

Österreich

Keine Gebühren

727 Euro pro Semester

Belgien – französischsprachige Gemeinschaft

Höchstens 835 Euro pro Jahr (abhängig vom Einkommen)

Zusätzliche Gebühren: höchstens das Fünffache der Einschreibgebühren

Belgien – deutschsprachige Gemeinschaft

425 Euro pro Jahr

Höchstens 600 Euro pro Jahr

Belgien – flämischsprachige Gemeinschaft

Höchstens 620 Euro pro Jahr (abhängig vom Einkommen)

Zusätzliche Gebühren möglich

Bulgarien

Höchstens 793 Euro pro Jahr (abhängig vom Studiengang)

Zusätzliche Gebühren möglich

Kroatien

Gebühren werden im ersten Jahr vom Staat übernommen, danach zwischen 657 Euro und 1 324 Euro (je nach Hochschule)

Wie Studierende aus EU-Ländern

Zypern

Bachelor: Gebühren werden vom Staat übernommen;
Master: zwischen 5 125 Euro und 10 250 Euro

3 417 Euro pro Semester

Tschechische Republik

Keine Gebühren bei Einhaltung der Regelstudienzeit und Studiensprache Tschechisch

Wie Studierende aus EU-Ländern

Dänemark

Keine Gebühren

Zusätzliche Gebühren möglich (je nach Hochschule)

Estland

Keine Gebühren bei Erzielung von 60 ECTS-Punkten/Jahr in der Studiensprache Estnisch; bei Nichterreichung der erforderlichen Punktzahl können die Hochschulen Gebühren erheben.

Zusätzliche Gebühren möglich

Finnland

Keine Gebühren

Zusätzliche Gebühren für Masterprogramme in englischer Sprache möglich

Ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien

Zwischen 150 und 4 000 Euro pro Jahr (je nach Hochschule)

Zusätzliche Gebühren möglich

Frankreich

Bachelor: 189,10 Euro pro Jahr;
Master: 261,10 Euro pro Jahr;
zuzüglich 213 Euro Sozialversicherung

Zusätzliche Gebühren möglich

Deutschland

Keine Gebühren (in einigen Bundesländern können bei Nichteinhaltung der Regelstudienzeit Gebühren erhoben werden)

Keine Gebühren

Griechenland

Bachelor: keine Gebühren
Master: Gebühren werden von Hochschulen festgelegt

Wie Studierende aus EU-Ländern

Ungarn

Bachelor: zwischen 740 Euro und 5 150 Euro;
Master: zwischen 1 449 Euro und 6 117 Euro;
ungefähr die Hälfte der Studienplätze ist staatlich finanziert (kostenlos). Die Plätze werden nach Leistung der Studierenden vergeben.

Wie Studierende aus EU-Ländern

Island

485 Euro pro Jahr

Wie Studierende aus EU-Ländern

Irland

Bachelor: zwischen 2 750 Euro und 6 000 Euro;
Master: zwischen 4 000 Euro und 30 000 Euro

Das Zwei- bis Dreifache der Studiengebühren für Studierende aus der EU

Italien

Zwischen 192 Euro und 1 195 Euro (abhängig von Einkommen/Studiengang/Studienabschnitt)

Wie Studierende aus EU-Ländern

Lettland

Bachelor: zwischen 968 Euro und 3 557 Euro pro Jahr;
Master: zwischen 818 Euro und 5 333 Euro pro Jahr;
die Gebühren werden von den Hochschulen festgelegt. Die Hälfte der Plätze ist staatlich finanziert (kostenlos).

Bachelor: zwischen 8 000 Euro und 12 000 Euro;
Master: zwischen 4 050 Euro und 15 000 Euro

Liechtenstein

1 400 Euro pro Jahr an der Universität von Liechtenstein;
die anderen Hochschulen legen ihre Gebühren selbst fest.

Wie Studierende aus EU-Ländern

Litauen

Bachelor: zwischen 934 Euro und 5 241 Euro pro Jahr; Master: zwischen 2 108 Euro und 6 227 Euro pro Jahr;
ungefähr die Hälfte der Plätze ist staatlich finanziert (kostenlos)

Zusätzliche Gebühren möglich (je nach Hochschule)

Luxemburg

Bachelor: zwischen 400 Euro und 800 Euro pro Jahr;
Master: in der Regel 400 Euro pro Jahr, mit Ausnahme einiger Wirtschaftsstudiengänge (bis zu 17 500 Euro)

Wie Studierende aus EU-Ländern

Malta

Bachelor: keine Gebühren
Master: 400 Euro pro Jahr

Zusätzliche Gebühren möglich

Niederlande

1 906 Euro pro Jahr

Zusätzliche Gebühren möglich (je nach Hochschule)

Norwegen

Keine Gebühren

Keine Gebühren

Polen

41 Euro pro Studienabschnitt

Zusätzliche Gebühren möglich (je nach Hochschule)

Portugal

Zwischen 631 Euro und 1 066 Euro pro Jahr

Zusätzliche Gebühren möglich

Rumänien

Bachelor: zwischen 583 Euro und 6 728 Euro pro Jahr;
Master: zwischen 525 Euro und 2 819 Euro pro Jahr (je nach Fachgebiet)

Zusätzliche Gebühren möglich

Slowakei

Zwischen 10 Euro und 100 Euro pro Jahr bei Einhaltung der Regelstudienzeit

Zwischen 2 000 Euro und 10 000 Euro pro Jahr

Slowenien

Bachelor: zwischen 1 210 und 8 188 Euro pro Jahr;
Master: zwischen 2 200 Euro und 15 659 Euro pro Jahr;
Plätze zum Großteil staatlich finanziert (kostenlos).

Wie Studierende aus EU-Ländern

Spanien

Bachelor: zwischen 713 Euro und 2 011 Euro;
Master: zwischen 1 060 Euro und 3 952 Euro;
abhängig von Studiengang, Leistung, Einkommen

Zusätzliche Gebühren möglich

Schweden

Keine Gebühren

Zusätzliche Gebühren möglich (je nach Hochschule)

Türkei

Bachelor: keine Gebühren
Master: zwischen 90 Euro und 211 Euro pro Jahr;
zusätzliche Gebühren möglich

 

Zusätzliche Gebühren möglich

Vereinigtes Königreich – England

Bachelor: zwischen 10 742 Euro und 11 377 Euro pro Jahr;
Master: unterschiedlich (durchschnittlich 5 051 Euro pro Jahr)

Zusätzliche Gebühren möglich

Vereinigtes Königreich – Schottland

Bachelor (für schottische Staatsangehörige und Studierende aus EU-Ländern außerhalb des Vereinigten Königreichs): keine Gebühren
Master: unterschiedlich (durchschnittlich 5 051 Euro pro Jahr)

Zusätzliche Gebühren möglich (je nach Hochschule)

Vereinigtes Königreich – Wales

Bachelor: höchstens 11 377 Euro pro Jahr
Master: unterschiedlich (durchschnittlich 5 051 Euro pro Jahr)

Zusätzliche Gebühren möglich

Vereinigtes Königreich – Nordirland

Bachelor: höchstens 4 655 Euro pro Jahr; Master: unterschiedlich (durchschnittlich 5 051 Euro pro Jahr)

Zusätzliche Gebühren möglich

 

Anmerkung: Die Angaben gelten für das Hochschuljahr 2014/2015. Ausführlichere Informationen und Ländervergleich im Eurydice-Bericht über nationale Studiengebühren und Fördermöglichkeiten an europäischen Hochschulen.