Available languages:

Geschäfte in Europa
Zuletzt überprüft: 01/03/2017

Kfz-Versicherungsschutz im Ausland – Belgien

Sind Sie vom Brexit betroffen?

Bei einem Unfall sind Sie unter folgenden Umständen gesetzlich verpflichtet, die Polizei zum Unfallort zu rufen: Es wurden Personen verletzt.

Verfahren für den Antrag auf Entschädigung durch das Versicherungsunternehmen des Unfallgegners:

  • Der Fahrer muss das Unfallmeldeformular ausfüllen.
  • Dann muss er den Unfall baldmöglichst und in jedem Fall innerhalb von 8 Tagen seinem eigenen Versicherer melden.
  • Der Versicherer kontaktiert daraufhin den Versicherer des anderen Fahrzeugs, um die Verantwortlichkeit jedes Fahrers festzustellen, und sieht möglicherweise den polizeilichen Bericht ein.
  • Anschließend macht er einen entsprechenden Vorschlag.

Sie sind nicht verpflichtet , das amtliche Unfallmeldeformular zu verwenden.

Unfallmeldung: Sie ist auf keiner offiziellen belgischen Internetseite verfügbar, wohl aber bei mehreren Versicherern.

Wenn Sie kein Unfallmeldeformular haben, müssen Sie noch am Unfallort folgende Fakten notieren (Sie sind nicht gesetzlich verpflichtet, irgend etwas niederzuschreiben, es wird aber dringend empfohlen):

  • Unfallursache
  • Umstände des Unfalls
  • Namen und Adressen von Zeugen, verletzten Personen und am Unfall beteiligten Fahrern
  • amtliche Kennzeichen aller Fahrzeuge
  • Angaben zu den Versicherungsunternehmen
  • weitere zweckdienliche Informationen

Der Mindestversicherungsschutz in Belgien beträgt:

  • für Personenschäden:
    • pro Unfallopfer: unbegrenzt
  • für Sachschäden:
    • pro Forderung: 1 Mio. Euro (davon maximal 2 500 Euro für Gepäck)

Hauptinformationen zu diesem Thema

Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Seite weiterempfehlen: