Available languages:

Geschäfte in Europa
Zuletzt überprüft: 26/04/2017

Familienangehörige aus einem Nicht-EU-Land in einem anderen EU-Land anmelden – Deutschland

Sind Sie vom Brexit betroffen?

Am 1. Januar 2021 werden sich die Vorschriften für EU-Bürgerinnen und -Bürger, die im Vereinigten Königreich leben oder dorthin ziehen, ändern. Gleiches gilt für britische Staatsangehörige, die in einem EU-Land leben oder dorthin ziehen.

Ich habe meinen ständigen Wohnsitz im Vereinigten Königreich/in der EU oder werde ihn während der Übergangszeit dort einnehmen.

Im Prinzip werden Sie und Ihre Familienmitglieder weiterhin dauerhaft in Ihrem Gastland leben können. Dies gilt auch für Familienangehörige aus Nicht-EU-Ländern. Im Vereinigten Königreich müssen Sie jedoch einen Antrag beim sogenannten EU Settlement Scheme stellen, dem Verfahren für EU-Bürger zur Beantragung eines Rechts auf Aufenthalt im Vereinigten Königreich, um einen neuen Aufenthaltsstatus zu erhalten. In der EU sollten Sie so schnell wie möglich mit Hilfe der Behörden Ihres Gastlandes überprüfen, ob ein neuer Aufenthaltsstatus beantragt werden muss.

Ich wohne im Vereinigten Königreich/in der EU, habe jedoch noch keinen Anspruch auf Daueraufenthalt.

Im Prinzip werden Sie und Ihre Familienmitglieder weiterhin in Ihrem Gastland leben können. Dies gilt auch für Familienangehörige aus Nicht-EU-Ländern. Im Vereinigten Königreich müssen Sie jedoch einen Antrag beim sogenannten EU Settlement Scheme stellen, dem Verfahren für EU-Bürger zur Beantragung eines Rechts auf Aufenthalt im Vereinigten Königreich, um einen neuen Aufenthaltsstatus zu erhalten. In der EU sollten Sie so schnell wie möglich mit Hilfe der Behörden Ihres Gastlandes überprüfen, ob ein neuer Aufenthaltsstatus beantragt werden muss.

Ich möchte in das Vereinigte Königreich/die EU ziehen.

Sie und Ihre Familienangehörigen dürfen gemäß den geltenden EU-Vorschriften noch bis zum 31. Dezember 2020 in das Vereinigte Königreich oder in die EU ziehen. Dies gilt auch für Familienangehörige aus Nicht-EU-Ländern. Im Vereinigten Königreich müssen Sie jedoch einen Antrag beim sogenannten EU Settlement Scheme stellen, dem Verfahren für EU-Bürger zur Beantragung eines Rechts auf Aufenthalt im Vereinigten Königreich. In der EU sollten Sie mit Hilfe der Behörden Ihres Gastlandes überprüfen, ob Sie sich registrieren lassen müssen und ob ein neuer Aufenthaltsstatus beantragt werden muss.

Ich möchte mich für einen kurzen Aufenthalt in das Vereinigte Königreich/die EU begeben.

Die aktuellen Vorschriften für Meldung von Kurzzeitaufenthalten, Anmeldung eines Wohnsitzes im Ausland, Anmeldung von Familienangehörigen aus der EU und Anmeldung von Familienangehörigen aus einem Nicht-EU-Land gelten noch bis mindestens 31. Dezember 2020.

Ich brauche Hilfe.

Wenn Ihrer Meinung nach Ihre Rechte nach EU-Recht missachtet werden, können Sie sich an unsere Hilfsdienste wenden.

Ihre Familienangehörigen, die keine EU-Bürger sind, müssen eine Aufenthaltskarte beantragen.

Sie müssen das Verwandtschaftsverhältnis mit dem EU-Staatsangehörigen nachweisen, der sich bereits rechtmäßig in Deutschland aufhält. Dazu müssen Sie entsprechende Dokumente vorlegen, z. B:

Die Aufenthaltskarte gilt in der Regel für 5 Jahre.

Weitere Informationen erhalten Sie im zuständigen Ausländeramt Ihres Wohnortes.

Hauptinformationen zu diesem Thema

Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Seite weiterempfehlen: