Navigationsleiste

Zuletzt überprüft 19/02/2018

Zahlungsdienste

Zahlungen tätigen und erhalten

Die EU-Rechtsvorschriften sorgen dafür, dass Sie und Ihre Kunden elektronische Transaktionen einfach abwickeln können. Nach den Vorschriften für grenzüberschreitende Zahlungen in Euro und Schwedischen Kronen innerhalb der EU dürfen Banken Ihnen oder Ihren Kunden keine höheren Gebühren auferlegen als für gleichartige inländische Transaktionen. Diese Regelung gilt auch für Banken in EU-Ländern außerhalb des Euro-Raums.

Zusatzgebühren bei Kartenzahlung sind nicht zulässig

Sie dürfen Ihren Kunden keine zusätzlichen Gebühren für die Nutzung einer Kredit- oder Debitkarte berechnen. Dies gilt für alle Einkäufe mit Karte in Geschäften und online – und in der gesamten EU. 

Fallbeispiel

Ein Unternehmen, das Tickets verkauft und vertreibt, berechnet seinen Kunden 6 Euro Gebühren, wenn sie ein Ticket online kaufen. Ein unzufriedener Kunde wandte sich an die Verbraucherzentrale vor Ort. Diese bestätigte, dass der Aufschlag nicht zulässig sei. Die Verbraucherzentrale forderte das Ticketunternehmen auf, den Aufschlag aus ihrem Online-Zahlungstool zu entfernen.

Dritte Zahlungsdienstleister (TPP)

Wenn Ihr Unternehmen eine der folgenden Leistungen anbietet, gelten auch für Sie die neuen EU-Rechtsvorschriften zu zahlungsbezogenen Dienstleistungen: 

  • Zahlungsauslösedienstleister (PISP): führt im Namen des Kunden Zahlungen durch
  • Kontoinformationsdienstleister (AISP): verschafft Nutzern eine Übersicht über verfügbare Konten und Kontostände

In diesen Fällen können Verbraucher und Unternehmen Ihnen Zugang zu ihren Zahlungsdaten gewähren. Sie können Zahlungsdaten nicht über den Kunden allein einsehen, sondern nur nach vorheriger Identifizierung durch die Bank des Kunden. 

Bis September 2019 müssen die Banken Kanäle oder Tools eingerichtet haben, über die Sie Zugang zu Kundeninformationen erhalten. Auf diese Weise kann die Bank Sie identifizieren und über eine sichere Verbindung mit Ihnen kommunizieren.

Fallbeispiel

Ein Startup-Unternehmen möchte eine App entwickeln, die es ermöglicht, Zahlungen aus verschiedenen Quellen über eine einzige App abzuwickeln. Wenn im September 2019 die Vorschriften vollständig umgesetzt sind, müssen in der EU ansässige Banken dem Startup-Unternehmen Zugang zu den Zahlungsdaten ihrer Kunden geben, sofern diese ihre ausdrückliche Zustimmung dazu gegeben haben. 

Kontakt zur Unternehmensförderung vor Ort

Benötigen Sie eine Auskunft zur grenzüberschreitenden Wirtschaftstätigkeit (Ausfuhr, Expansion in einem anderen EU-Land)? Das Enterprise Europe Network beantwortet Ihre Fragen kostenlos.

Unternehmensförderung vor Ort

Rat und Hilfe

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Rat und Hilfe

Kontakt zur Unternehmensförderung vor Ort

Benötigen Sie eine Auskunft zur grenzüberschreitenden Wirtschaftstätigkeit (Ausfuhr, Expansion in einem anderen EU-Land)? Das Enterprise Europe Network beantwortet Ihre Fragen kostenlos. Schildern Sie Ihr Anliegen bitte so präzise wie möglich, damit der Berater vor Ort schnell und kompetent darauf reagieren kann.

EEN-logo

Kontaktformular

(Alle Felder müssen ausgefüllt werden)
Danke, Ihre Nachricht wurde versandt.
Aufgrund technischer Probleme wurde Ihre Nachricht nicht versandt. Bitte versuchen Sie es später erneut.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse an.

Angaben zur Person

Angaben zum Unternehmen

JaNein

Belgien

Brussel

Bruxelles

Namur

Bulgarien

Sofia

Dänemark

Copenhagen

Deutschland

Berlin

Bremen

Erfurt

Hannover

Kiel

Leipzig

Magdeburg

Mainz

Mülheim an der Ruhr

München

Rostock

Stuttgart

Wiesbaden

Estland

Tallinn

Finnland

Helsinki

Frankreich

Blagnac Cedex

Caen

Dijon

Guadeloupe, Martinique

Lille

Lyon

Paca

Paris, Ile-de-France, Centre, Nouvelle-Calédonie, Polynésie

Rennes

Saint-Denis

Griechenland

Athens

Irland

Dublin

Island

Reykjavík

Italien

Firenze (Toscana, Umbria, Marche)

Milano (Lombardia, Emilia Romagna)

Napoli (Abruzzo, Calabria, Campania, Basilicata, Molise, Puglia, Sicilia)

Roma (Lazio, Sardegna)

Torino (Piemonte, Liguria, Valle d’Aosta)

Venezia (Veneto, Trentino Alto Adige, Friuli Venezia Giulia)

Kroatien

Zagreb

Lettland

Riga

Litauen

Vilnius

Luxemburg

Luxembourg

Malta

Pieta`

Niederlande

Den Haag

Norwegen

Oslo

Österreich

Wien

Polen

Kielce

Lublin

Warsaw

Wroclaw

Portugal

Lisboa

Rumänien

Baciu Cluj

Bucuresti

Constanta

Timișoara

Schweden

Stockholm

Slowakei

Bratislava

Slowenien

Ljubljana

Spanien

Barcelona

Madrid

Oviedo

Palma

Santa Cruz de Tenerife

Sevilla

Valencia

Vitoria- Gazteiz

Zaragoza

Tschechische Republik

Praha

Ungarn

Budapest

Vereinigtes Königreich

Belfast (Northern Ireland)

Cardiff (Wales)

Edinburgh (Scotland)

London (England)

Zypern

Nicosia

3000/3000

Die Angaben auf diesem Formular werden direkt an einen Partner des Enterprise Europe Network weitergeleitet. Ihre personenbezogenen Daten werden lediglich zur Bearbeitung der Anfrage verwendet und danach nicht gespeichert.