Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR ES

Europäische Kommission - Pressemitteilung

Fusionskontrolle: Kommission setzt Untersuchung des Zusammenschlusses von Hutchison 3G und Telefónica UK ohne Verweisung an das Vereinigte Königreich fort

Brüssel, 4. Dezember 2015

Kommission verweist Untersuchung des Zusammenschlusses von Hutchison und Telefónica UK nicht ans Vereinigte Königreich

Die Europäische Kommission hat beschlossen, die geplante Übernahme von Telefónica UK durch Hutchison nicht an die britische Wettbewerbsbehörde zu verweisen. Sie gelangte zu dem Schluss, dass sie selbst besser für eine einheitliche Anwendung der Fusionskontrollvorschriften in der Mobilfunkbranche im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) sorgen kann.

Am 11. September 2015 meldete Hutchison 3G UK sein Vorhaben bei der Kommission an, die alleinige Kontrolle über Telefónica UK zu übernehmen.

Am 2. Oktober 2015 stellte die britische Wettbewerbsbehörde einen Verweisungsantrag nach Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a der EU-Fusionskontrollverordnung. Nach diesem Artikel kann ein Mitgliedstaat bei der Kommission beantragen, dass die gesamte oder ein Teil der Prüfung eines bestimmten Falles an ihn verwiesen wird, sofern lediglich der Wettbewerb in dem betreffenden Mitgliedstaat von den Auswirkungen des Vorhabens betroffen ist.

In ihrem Beschluss über die Verweisung einer Sache infolge eines solchen Antrags berücksichtigt die Kommission vor allem, welche Behörde am besten in der Lage ist, das jeweilige Vorhaben zu prüfen. Im Falle des Zusammenschlusses von Hutchison 3G UK und Telefónica UK ist die Kommission zu dem Schluss gelangt, dass sie selbst am besten in der Lage ist, den vorliegenden Fall zu prüfen, da sie über umfangreiche Erfahrung mit der Prüfung von Rechtsgeschäften in dieser Branche verfügt und eine einheitliche Anwendung der Fusionskontrollvorschriften in der Mobilfunkbranche im EWR gewährleistet werden muss.

Die Kommission hat in letzter Zeit in folgenden Branchen Unternehmenszusammenschlüsse geprüft:

Die Kommission wird weiterhin eng mit der britischen Wettbewerbsbehörde bei der Prüfung des Falls zusammenarbeiten.

Ferner wird sie ihre eingehende Prüfung des geplanten Vorhabens, die am 30. Oktober 2015 eingeleitet wurde, fortsetzen. Die Kommission muss bis zum 18. April 2016 einen abschließenden Beschluss in der Sache fassen.

 

Unternehmen und Produkte

Three UK ist eine Tochtergesellschaft der CK Hutchison Holding mit Sitz in Hongkong.

Telefónica UK ist eine Tochtergesellschaft der Telefónica S.A. mit Sitz in Spanien.

Three UK und Telefónica UK sind Mobilfunknetzbetreiber, die Mobilfunkdienste sowohl für Endkunden im Vereinigten Königreich als auch auf verbundenen Märkten wie dem Vorleistungsmarkt für Netzzugang und Verbindungsaufbau anbieten.

 

Fusionskontrollvorschriften und -verfahren

Die Kommission hat die Aufgabe, Fusionen und Übernahmen von Unternehmen zu prüfen, deren Umsatz bestimmte Schwellenwerte übersteigt (vgl. Artikel 1 der Fusionskontrollverordnung), und Zusammenschlüsse zu untersagen, die den wirksamen Wettbewerb im gesamten EWR oder in einem wesentlichen Teil desselben erheblich behindern würden.         

         
Weitere Informationen zu dieser Wettbewerbssache werden auf der Website der GD Wettbewerb im öffentlich zugänglichen Register unter der Nummer M.7612 veröffentlicht.

IP/15/6251

Kontakt für die Medien:

Kontakt für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch unter 00 800 67 89 10 11 oder per E-Mail


Side Bar