investEU

Projektübersicht

Filtern nach:

Forschungsgebäude Energetikum – Living Lab

Das Forschungsgebäude „Energetikum“ ist ein hochmodernes Versuchsgebäude. Es bietet die Möglichkeit, unter Berücksichtigung des realen Nutzerverhaltens, komplexe gebäudetechnische Untersuchungen durchzuführen. Ziel ist es, den Nutzerkomfort zu maximieren und dabei gleichzeitig den Ressourceneinsatz zu minimieren. 

Read more about Forschungsgebäude Energetikum – Living Lab Lesen Sie mehr >

Hightech-Maschinen aus Kärntner Technikschmiede

Ein Kredit der Investitionsoffensive für Europa, einer Initiative der Europäischen Union, ermöglicht es mechatronic systemtechnik aus Villach, neue Maschinen zu entwickeln und damit weiter wettbewerbsfähig zu bleiben und weiter zu wachsen. mechatronic systemtechnik  beliefert seit fast 20 Jahren Kunden in der Halbleiterindustrie und hat mit seinen Spezialmaschinen ein Alleinstellungsmerkmal in diesem boomenden Markt. 

Read more about Hightech-Maschinen aus Kärntner Technikschmiede Lesen Sie mehr >

Innovation für alle

Im Rahmen des Projekts „InnoCámaras“ stellen die spanischen Handelskammern Finanzmittel für KMU und Selbständige bereit, die in ihren Unternehmen das Innovationsniveau erhöhen möchten. Außer Zuschüssen werden den Empfängern auch Beratung und Einladungen zu Veranstaltungen angeboten, auf denen sie ihre Erfahrungen und ihr Wissen austauschen können.

Read more about Innovation für alle Lesen Sie mehr >

Aufgewertete Stadtteile

EU-Mittel und private Investitionen haben es dem Stadtrat von Santa Coloma de Gramenet in Katalonien ermöglicht, Stadtteile im Gebiet Serra d‘en Mena zu sanieren. Die Aufwertungsmaßnahmen umfassen den Bau eines Mehrzweckgebäudes mit einem Markt, einer Bücherei und einem Kinderhort. Dieses Projekt ist ein Beispiel dafür, wie Stadtteile einladender und sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch nachhaltig gestaltet werden können.

Read more about Aufgewertete Stadtteile Lesen Sie mehr >

Ein Luftfahrtmuseum in Szolnok

Das mit EU-Fördermitteln fertiggestellte interaktive Luftfahrtmuseum RepTár in der ungarischen Stadt Szolnok umfasst einen Ausstellungsraum mit einzigartigen Exemplaren der Luftfahrtgeschichte. Die Investition hat auch das bis dahin vernachlässigte Stadtviertel mit neuen Geschäften und Cafés, die in der Nähe aus dem Boden schießen, wiederbelebt.

Read more about Ein Luftfahrtmuseum in Szolnok Lesen Sie mehr >

Der Mangalica-Schweinezuchtbetrieb von Zsóka Fekete

Zsóka Fekete gründete nach ihrem Hochschulabschluss in Ernährungswissenschaft mit finanzieller Unterstützung der EU ihren eigenen landwirtschaftlichen Betrieb. Ihr Ziel war, Tiere zu züchten und zu verkaufen, Gemüse und andere Nutzpflanzen anzubauen und das Fleisch der ungarischen Schweinerasse Mangalica selbst zu verarbeiten. Ihre Erzeugnisse haben seither zahlreiche renommierte Auszeichnungen erhalten.

Read more about Der Mangalica-Schweinezuchtbetrieb von Zsóka Fekete Lesen Sie mehr >

Eine neue Art von Allergietest

Mit finanzieller Unterstützung durch die EU hat „SenzaGen“ einen Allergietest entwickelt. Mit diesem Test, der ohne Tierversuche entwickelt wurde, wird untersucht, ob die Chemikalien, mit denen wir im Alltag in Berührung kommen, Allergien auslösen. Bis jetzt gab es noch keine Methoden für die Überprüfung der allergenen Wirkung von Chemikalien auf die Atemwege. Atemwegsallergien sind ein zunehmendes Problem. Fast 10 % der schwedischen Bevölkerung und 4 % der europäischen Bevölkerung leiden an Asthma. Das ist zum...

Read more about Eine neue Art von Allergietest Lesen Sie mehr >

Die grünste Batterie der Welt

Batteriehersteller „Northvolt“ möchte mit Wasserkraft aus Nordschweden die grünste Batterie der Welt herstellen.

Dank der EU-Forderung kann „Northvolt“ das Entwicklungszentrum „Northvolt Labs“ zur Entwicklung und zum Test der Batterien bauen, bevor sie in einer Fabrik in Skellefteå in großem Maßstab produziert werden. In diesem Entwicklungszentrum werden 400 Arbeitsplätze geschaffen.

Read more about Die grünste Batterie der Welt Lesen Sie mehr >

Integration durch Arbeitsplätze

Bildung und Arbeit ermöglichen Immigranten die Integration in die finnische Gesellschaft. Das Ziel des Projekts „Social Impact Bond“ (SIB) besteht darin, 2 500 Immigranten dabei zu helfen, einen Arbeitsplatz zu finden und Sektoren, in denen ein Arbeitskräftemangel besteht, die benötigten Arbeitskräfte zu beschaffen. Durch das von 2016 bis 2019 laufende SIB-Projekt dürfte der Staat bis Ende 2022 rund 28 Mio. EUR einsparen. Dies soll durch Ausgabeneinsparungen bei den Sozialleistungen und Integrationsmaßnahmen sowie...

Read more about Integration durch Arbeitsplätze Lesen Sie mehr >

Investitionen in die Zukunft der Menschen

Die EU investiert in den Verein Comme Chez Nous, der Notunterkünfte, medizinische Versorgung und Schulungen für Menschen in Not in Wallonien (Belgien) bereitstellt. Durch diese Hilfe können die Menschen wieder Fuß fassen und eine aktivere Rolle in der Gesellschaft erfüllen. Im Jahr 2018 hat Comme Chez Nous 1 037 Personen unterstützt und beraten.

Read more about Investitionen in die Zukunft der Menschen Lesen Sie mehr >

Pages