investEU
Teilen

Der Mangalica-Schweinezuchtbetrieb von Zsóka Fekete

Junge Unternehmerin züchtet Schweine und verarbeitet deren Fleisch

Über das Projekt

Zsóka Fekete gründete nach ihrem Hochschulabschluss in Ernährungswissenschaft mit finanzieller Unterstützung der EU ihren eigenen landwirtschaftlichen Betrieb. Ihr Ziel war, Tiere zu züchten und zu verkaufen, Gemüse und andere Nutzpflanzen anzubauen und das Fleisch der ungarischen Schweinerasse Mangalica selbst zu verarbeiten. Ihre Erzeugnisse haben seither zahlreiche renommierte Auszeichnungen erhalten.

Superstar pig breeder

Young Hungarian farmer’s products gain wide recognition
Mangalica pig breeder Zsóka Fekete

Zsóka Fekete’s story has attracted a lot of attention. At just 26, she decided to leave her life in Budapest, where she worked at a multinational company. A successful application for an EU young farmers grant enabled her to establish her own farm near her home town of Hajdúböszörmény in rural Hungary. She hasn’t looked back since.

She breeds mangalica pigs, a traditional Hungarian breed, and uses their meat to make award-winning food products. The pigs are fed with her home-made natural feed.

Zsóka’s dedication is helping to make her products – which she sells fortnightly at Budapest’s Lehel Market – more and more popular.

Vom Erzeuger bis zum Verbraucher – die Geschichte einer jungen Schweinezüchterin

Die diplomierte Ernährungswissenschaftlerin Zsóka Fekete erfüllte sich einen Kindheitstraum: Sie gründete mit finanzieller Unterstützung der EU ihren eigenen Mangalica-Schweinezuchtbetrieb. Ursprünglich zählte der Betrieb 20 Zuchtsauen, heute umfasst er mehr als 40 Sauen und nahezu 350 Mangalica-Schweine. Zsóka züchtet und verkauft Vieh, baut Gemüse und andere Nutzpflanzen an und verarbeitet Mangalica-Fleisch.

Mittlerweile ist der Betrieb ein Familienunternehmen. Der Vater von Zsóka ist Agronom und kümmert sich um das Tierfutter, die Mutter um die Finanzierungsanträge, die Geschwister helfen beim Verkauf.

Der Betrieb hat zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, und Zsóka nimmt jedes am ungarischen Mangalica-Festival teil. Sie hat seit 2013 mehrere Auszeichnungen in der Kategorie „Erzeugnis“ erhalten.

Zahlen und Fakten
  • Aufzucht des betriebseigenen Bestands von 40 Zuchtsauen und 350 Schweinen der Rasse Mangalica
  • Schaffung eines Vollzeitarbeitsplatzes
  • Zu den Auszeichnungen zählen der Preis des Komitats Hajdú-Bihar für erstklassige Erzeugnisse sowie zahlreiche Preise auf dem ungarischen Mangalica Festival
Koordinator:
Zsóka Fekete, eine junge Landwirtin
EU-Förderung:
EUR 68 590
Partner:
N/A
Ort:
Ungarn, Hajdúböszörmény
Zeitraum:
2011 - 2015
ECAS Login