Europäische Union

Datenschutzerklärung von Europe Direct

Datenschutzerklärung von Europe Direct

Verarbeitungsvorgang: Kontaktzentrum Europe Direct

Datenverantwortlicher: Generaldirektion Kommunikation; Strategie und Corporate Communication; Referat „Interinstitutionelle Beziehungen, institutionelle Verträge und EDKZ“

Aktenzeichen: DPR-EC-00080

Einführung

Die Europäische Kommission (im Folgenden die „Kommission“) ist dem Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und der Achtung Ihrer Privatsphäre verpflichtet. Die Kommission erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten gemäß der Verordnung (EU) Nr. 2018/1725 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2018 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Organe, Einrichtungen und sonstigen Stellen der Union, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Verordnung (EG) Nr. 45/2001.

In dieser Datenschutzerklärung wird erläutert, zu welchem Zweck wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, wie wir personenbezogene Angaben erfassen, handhaben und schützen, wie diese Informationen genutzt werden und welche Rechte Sie in diesem Zusammenhang haben. Sie enthält auch die Kontaktdaten des Datenverantwortlichen, an den Sie sich zur Wahrnehmung Ihrer Rechte wenden können, sowie des Datenschutzbeauftragten und des Europäischen Datenschutzbeauftragten.

Nachstehend finden Sie die Informationen über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des kostenlosen Informationsdienstes „Kontaktzentrum Europe Direct“ der Generaldirektion Kommunikation der Kommission und ihres Referats „Interinstitutionelle Beziehungen, institutionelle Verträge und EDKZ“.

Warum und wie verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten?

Das Referat „Interinstitutionelle Beziehungen, institutionelle Verträge und EDKZ“ der GD Kommunikation (im Folgenden der „Datenverantwortliche“) erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten, um Ihnen persönlich auf Ihre allgemeinen Fragen zur EU antworten zu können. Insbesondere benötigen wir Ihre Kontaktdaten, um Ihnen eine Antwort schicken zu können.

Ihre personenbezogenen Daten werden nicht für die automatisierte Entscheidungsfindung und auch nicht für die Erstellung von Profilen (Profiling) verwendet.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten aus folgenden Gründen:

  • Die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Organ oder der Einrichtung der Union übertragen wurde;
  • die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.
    Dies erfolgt gemäß der Verordnung (EU) Nr. 2018/1725 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 23. Oktober 2018 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten durch die Organe, Einrichtungen und sonstigen Stellen der Union und zum freien Datenverkehr, insbesondere Artikel 5 Absatz 1.

Welche personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten wir?

Zur Durchführung dieser Verarbeitung erfassen wir folgende Kategorien personenbezogener Daten:

  • Die Bereitstellung bestimmter personenbezogener Daten ist verpflichtend, damit das Kontaktzentrum Europe Direct auf Ihre Fragen antworten kann.

    Folgende Daten werden erfasst und verarbeitet:

    • Vor- und Nachname
    • Kontaktangaben (E-Mail-Adresse, Staatsangehörigkeit, Wohnsitzland)
    • bevorzugte und alternative Kommunikationssprachen.

Abhängig von der Art der Anfrage können spezifischere Daten (z. B. Telefonnummer bei telefonischer Kontaktaufnahme) oder Daten im Zusammenhang mit Ihrer Frage (z. B. ein EU-Programm, an dem Sie teilnehmen) erforderlich sein.

  • Wenn Sie im Online-Formular die Option „Ich ermächtige die Europäische Kommission, meine E-Mail-Adresse zur Verteilerliste von Europe Direct hinzuzufügen“ ankreuzen, werden Ihre personenbezogenen Daten in die Verteilerliste übernommen. Der Verteilerdienst von Europe Direct bietet Ihnen die Möglichkeit, gelegentlich Informationen zur EU zu erhalten.

Wie lange bewahren wir Ihre personenbezogenen Daten auf?

Ihre personenbezogenen Daten werden nur so lange aufbewahrt, wie dies für den Zweck der Erfassung oder Verarbeitung der Informationen erforderlich ist, einschließlich der Bearbeitung von Beschwerden, nämlich maximal 3 Jahre nach Einreichung der Anfrage an das Kontaktzentrum Europe Direct.

Wie schützen und sichern wir Ihre personenbezogenen Daten?

Alle Daten in elektronischem Format (E-Mails, Dokumente, Datenbanken, hochgeladene Datensätze usw.) werden entweder auf den Servern der Europäischen Kommission oder ihrer Auftragnehmer, die das Kontaktzentrum Europe Direct im Betrieb unterstützen (Communi-K, eine Arbeitsgemeinschaft zwischen Serco Belgium und Tipik), gespeichert. Deren Betriebsabläufe entsprechen dem Beschluss (EU, Euratom) Nr. 2017/46 der Kommission vom 10. Januar 2017 über die Sicherheit von Kommunikations- und Informationssystemen in der Europäischen Kommission.
Die Auftragnehmer der Kommission sind bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Namen der Kommission an eine spezifische Vertragsklausel und an die Geheimhaltungspflichten gebunden, die sich aus der Durchführung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO – Verordnung (EU) Nr. 2016/679) in den Mitgliedstaaten ergeben.

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten hat die Kommission technische und organisatorische Vorkehrungen getroffen. Die technischen Vorkehrungen umfassen geeignete Maßnahmen zur Wahrung der Sicherheit im Internet, zum Schutz vor Datenverlust und ‑änderung sowie zur Abwehr unberechtigten Zugangs, die dem mit der Verarbeitung verbundenen Risiko und der Art der verarbeiteten personenbezogenen Daten Rechnung tragen. Die organisatorischen Vorkehrungen umfassen die Beschränkung des Zugangs zu personenbezogenen Daten auf befugte Personen, die ein berechtigtes Interesse daran haben, für die Zwecke dieses Verarbeitungsvorgangs Kenntnis davon zu erlangen.

Wer kann auf Ihre personenbezogenen Daten zugreifen, und an wen werden sie weitergegeben?

Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten erhalten nur für die Verarbeitung zuständige Bedienstete der Europäischen Kommission und nach dem Prinzip der erforderlichen Kenntnisnahme ermächtigte Mitarbeiter. Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind an die im Statut vorgesehene Geheimhaltungspflicht sowie bei Bedarf an weitere Vertraulichkeitsvereinbarungen gebunden.

Die für das Kontaktzentrum Europe Direct zuständigen Kommissionsbeamten haben Zugang zu Ihren Daten. Ihre Anfrage wird auf dem Server unseres Auftragnehmers in Belgien gespeichert und kann gegebenenfalls an eine zuständige Person des EU-Organs oder der EU-Einrichtung weitergeleitet werden.

Fragen rund um das Thema Rechte als EU-Bürger/in können an eine andere Dienststelle der Kommission weitergeleitet werden: Ihr Europa - Beratung (siehe Datenschutzerklärung).

Stellt sich heraus, dass Sie die Unterstützung nationaler Behörden benötigen, kann Ihre Anfrage an SOLVIT weitergeleitet werden, eine Problemlösungsstelle, die zwischen Einzelpersonen oder Unternehmen und Behörden im Ausland vermittelt, wenn das EU-Recht möglicherweise fehlerhaft angewandt wurde (siehe Datenschutzerklärung von SOLVIT).

Anfragen, die das Europäische Parlament betreffen, können an das Referat Bürgeranfragen (Ask EP) des Europäischen Parlaments weitergeleitet werden. Umgekehrt können an Ask EP gerichtete Anfragen an das Kontaktzentrum Europe Direct weitergeleitet werden.

Die Kommission gibt von ihr erhobene Daten nicht an Dritte weiter, sofern sie nicht in bestimmtem Umfang und für bestimmte Zwecke gesetzlich hierzu verpflichtet ist.

Welche Rechte haben Sie, und wie können Sie diese ausüben?

Als „betroffene Person“ haben Sie gemäß Kapitel III (Artikel 14–25) der Verordnung (EU) Nr. 2018/1725 insbesondere das Recht auf Einsicht, Berichtigung oder Löschung Ihrer personenbezogenen Daten und das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung dieser Daten. Gegebenenfalls haben Sie auch das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder das Recht auf Datenübertragbarkeit.

Sie können diese Rechte ausüben, indem Sie Kontakt mit dem Datenverantwortlichen oder, im Konfliktfall, mit dem Datenschutzbeauftragten aufnehmen. Wenn nötig, können Sie sich auch an den Europäischen Datenschutzbeauftragten wenden (Kontaktdaten siehe unten).

Wenn Sie Ihre Rechte in Bezug auf bestimmte Verarbeitungsvorgänge geltend machen möchten, geben Sie dies in Ihrer Mitteilung bitte mit dem entsprechenden Aktenzeichen des Vorgangs (siehe „Wo finden Sie weiterführende Informationen?“) an.

Kontaktinformationen

Datenverantwortlicher

Wenn Sie Ihre Rechte gemäß der Verordnung (EU) Nr. 2018/1725 ausüben, Kommentare, Fragen oder Bedenken mitteilen oder eine Beschwerde betreffend die Erfassung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten vorbringen möchten, nehmen Sie bitte unter COMM-ED-CC@ec.europa.eu Kontakt mit dem Datenverantwortlichen, dem Referat „Interinstitutionelle Beziehungen, institutionelle Verträge und EDKZ“ der GD Kommunikation, auf.

Datenschutzbeauftragter der Europäischen Kommission

Für Fragen im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäß der Verordnung (EU) Nr. 2018/1725 können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten wenden.

Europäischer Datenschutzbeauftragter

Wenn Sie der Auffassung sind, dass Ihre Rechte gemäß der Verordnung (EU) Nr. 2018/1725 bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch den Datenverantwortlichen nicht gewahrt wurden, können Sie beim Europäischen Datenschutzbeauftragten Beschwerde erheben.

Wo finden Sie weiterführende Informationen?

Der Datenschutzbeauftragte der Europäischen Kommission führt ein Register sämtlicher mit der Verarbeitung personenbezogener Daten verbundener Vorgänge, die dokumentiert und ihm gemeldet wurden. Sie können das Register hier einsehen: http://ec.europa.eu/dpo-register.

Dieser Verarbeitungsvorgang wird im Register des Datenschutzbeauftragten unter folgendem Aktenzeichen geführt: DPR-EC-00080.

Back to top