Europäische Union

Europatag 2018

Anlässlich des Europatags öffnen die EU-Institutionen ihre Türen: in Brüssel am 5. Mai, in Luxemburg am 5./9. Mai und in Straßburg am 10. Juni.

Auch im übrigen Europa und weltweit veranstalten die EU-Vertretungen ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen.

Jedes Jahr nutzen Tausende Menschen diesen Tag, um im Rahmen von Führungen, Debatten, Konzerten und anderen Veranstaltungen mehr über die EU zu erfahren.

     #EUopenday

Besuchen Sie die EU-Institutionen

Brüssel

Veranstaltungen in Brüssel

5. Mai 2018, 10.00 bis 18.00 Uhr

Luxemburg

 

Veranstaltungen in Luxemburg

5. Mai 2018, 14.00 bis 18.00 Uhr

9. Mai 2018, 10.00 bis 18.00 Uhr

Straßburg

 

Veranstaltungen in Straßburg

10. Juni 2018, 10.00 bis 18.00 Uhr

 

Veranstaltungen zum Europatag in den EU-Ländern

Die Vertretungen der Europäischen Kommission und des Europäischen Parlaments in den EU-Ländern organisieren ein abwechslungsreiches Programm für alle Altersgruppen.

Bestimmt auch in Ihrer Nähe ...

Österreich

Bulgarien

Tschechische Republik

Dänemark

Frankreich

Deutschland

Griechenland

Luxemburg

Niederlande

Rumänien

Slowenien

Spanien

Vereinigtes Königreich

Veranstaltungen zum Europatag weltweit

Am Europatag (9. Mai) gedenken wir jedes Jahr, dass wir in Europa in Frieden und Einheit leben. Es ist der Jahrestag der „Schuman-Erklärung“. In diesem Jahr feiern auch die EU-Delegationen in der ganzen Welt. Während des gesamten Monats Mai finden Aktivitäten und Veranstaltungen statt.

In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf dem „Europäischen Jahr des Kulturerbes“.

Weitere Informationen

Warum gibt es den Europatag?

Am Europatag (9. Mai) werden der Frieden und die Einheit in Europa gefeiert. Es ist der Jahrestag der Schuman-Erklärung: Am 9. Mai 1950 hielt der damalige französische Außenminister Robert Schuman in Paris eine Rede, in der er seine Vorstellung von einer neuen Form der politischen Zusammenarbeit in Europa erläuterte – eine Zusammenarbeit, die Kriege zwischen europäischen Nationen unvorstellbar machen sollte.

Seine Idee war die Schaffung einer europäischen Behörde, die die Kohle- und Stahlproduktion zusammenlegen und zentral verwalten würde. Knapp ein Jahr später wurde ein entsprechender Vertrag unterzeichnet. Schumans Vorschlag gilt als Auftakt zu dem, was heute die Europäische Union ist.

Back to top