You are here

flag

Julkaistu: 22/08/2013 15:57

Saatavilla olevat kielet

european youth portal

Gemeinsam gegen Mobbing

Tämä aineisto on toistaiseksi saatavilla seuraavilla kielillä: .

Mobbing kann körperlich oder verbal erfolgen. Meistens passiert es in der Schule. Was würdest du als Mobbingopfer tun? Wurden in deinem Beisein schon einmal Personen gemobbt?

grandeduc

Meistens werden Personen aufgrund ihrer äußeren Erscheinung, Größe, sexuellen Orientierung oder Rasse gemobbt. Unter Mobbing versteht man nicht nur körperliche Gewalt, sondern jede Handlung, mit der das Opfer verunsichert werden soll. Dies geht von Schubsen, Schlagen, Bein stellen, Hänseln und Beschimpfen bis hin zur Verbreitung von Gerüchten und der Beschädigung oder dem Diebstahl von Eigentum.

 

Was kann ich tun?

Mobbing solltest du nicht einfach so hinnehmen – egal ob du oder jemand anders das Opfer ist. Wehre dich! Das Europäische Netz für Kriminalprävention berät dich dazu, wie du Mobbing in der Schule vermeiden und bekämpfen kannst.

Oder nimm einfach am Aktionstag gegen Mobbing teil. Bei diesem Event treffen sich junge Leute aus der ganzen Welt, die sich mit ihrer Unterschrift auf einem besonderen T-Shirt („pledge shirt“) offen gegen Mobbing engagieren. Sie tragen diese Shirts, um:

  • Mobbingtätern eine deutliche Botschaft zu übermitteln, ohne zu provozieren;
  • sich den Opfern als mögliche Hilfsquelle zu offenbaren;
  • auf die Auswirkungen von Mobbing aufmerksam zu machen und bisher passive Zuschauer zum Handeln zu animieren.

Die Demo findet weltweit statt. Die Shirts und andere Dienstleistungen werden in Schulen und Arbeitsstellen in 25 verschiedenen Ländern bereitgestellt. Du musst dich nur online anmelden.

Bisher haben sich bereits über 3100 Schulen, Arbeitgeber und Organisationen, die insgesamt mehr als eine Million Menschen repräsentieren, öffentlich zu der Aktion bekannt. Die Bewegung ging ursprünglich von Nordamerika aus und hat sich schnell über die ganze Welt verbreitet.

 

Mobbing außerhalb der Schule

Manchmal passiert Mobbing auch außerhalb der Schule, etwa im Internet, beim Sport, zu Hause, auf der Straße oder am Arbeitsplatz. Beim Cyber-Mobbing werden die Opfer in Texten, E-Mails oder Postings durch peinliche Bilder bloßgestellt, bedroht oder beleidigt.