Portail européen de la jeunesse
Informations et possibilités pour les jeunes en Europe

Protégez-nous, s’il vous plaît! (Bitte beschütze uns!)

pixabay, KRiemer (CC0)
Viele junge Menschen wünschen sich von ihrem neuen französischen Präsidenten vor allem Sicherheit, Ehrlichkeit und viel Engegement für ihre Anliegen. Maxi Köhler hat mit einigen von ihnen gesprochen.

Von Maxi Köhler

 

Emmanuel Macrons Partei „En Marche“ hat es bei den französischen Parlamentswahlen Woche geschafft die absolute Mehrheit zu bekommen. Und das, obwohl er mit 39 Jahren der jüngste französische Präsident aller Zeiten ist und es seine Partei erst ein wenig mehr als ein Jahr gibt. Sein Erfolg stellt ein Novum in Frankreich dar. Macron vertritt nämlich nicht, wie all seine Vorgänger, die großen französischen Volksparteien, wenngleich er bis 2009 noch Mitglied der Sozialistischen Partei Frankreichs gewesen ist.

 

Doch einen Wermutstropfen gibt es: Nur etwas mehr als 40 Prozent der Französinnen und Franzosen sind überhaupt zur Wahl gegangen. Der niedrigste Stand seit Jahren. Und das, obwohl Macron europäische Werte vertritt und möchte, dass Europa zusammen bleibt, musste er – auch von jungen Menschen – große Kritik einstecken. Trotzdem war sein Sieg in der Stichwahl Mitte Mai gegen Marine Le Pen, die die rechtsradikale „Front National“-Partei vertritt, ein Segen für Europa.

 

Das sagen junge Französinnen und Franzosen

 

Vor dem ersten Wahlgang Ende April haben wir junge Menschen in Frankreich gefragt, was sie von ihrem neuen Präsidenten erwarten – schließlich sind sie Frankreichs Zukunft. Viele haben sich einen Präsidenten gewünscht, der ehrlich und tolerant ist, aber vor allem jemanden, der dem Volk sehr nahe ist und es so gut vertreten kann. Ob Emmanuel Macron speziell diese Eigenschaft innehat, ist fraglich – er gehört zur Elite Frankreichs und hat an einer Grande École, also einer Elitehochschule,  seinen Abschluss gemacht; das Sprungbrett für Erfolg in Frankreich, das nur wenigen Glücklichen vorbehalten ist.

 

Die Schülerin Alexandra Creyssac wünscht sich außerdem, dass der neue Präsident das Gefühl des Friedens innerhalb ihres Landes wiederherstellt, und dass Frankreich auch in Zukunft als Gastland der Toleranz und der kulturellen Offenheit fungieren kann. Doch sie wünscht sich auch, dass die Schere zwischen Arm und Reich wieder ein wenig mehr geschlossen wird und mehr Chancengleichheit in Zukunft herrscht. Tatsächlich hat Frankreich offensichtliche Probleme, was die Spaltung der Armen und Reichen angeht. Beispielsweise gibt es rund um die teure, glamouröse Metropole Paris sogenannte „Banlieues“, also Vororte mit tausenden von ärmeren Menschen, die zum Teil in riesigen Hochhäusern auf engstem Raum zusammen wohnen. Immer wieder berichten Medien von den Bränden und Randalen in den Banlieues, wie zuletzt 2005, als zwei Jugendliche auf der Flucht vor der Polizei von Stromschlägen getötet wurden. Die nachfolgenden Proteste, die dafür sorgten dass in mehreren Vororten bürgerkriegsähnliche Zustände herrschten, forderten damals drei Tote und über 130 Verletzte (Quelle: Focus).

 

Emma Deloris ist eine größere Chancengleichheit ebenfalls sehr wichtig. Nach ihrer Ausbildung möchte sie nämlich in einem Pflegeberuf im öffentlichen Dienst in Frankreich arbeiten und schaut daher ganz besonders darauf, was unter Macron speziell im Bereich Gesundheit getan wird. Die 16-jährige Capucine Dutilleul durfte bei dieser Präsidentschaftswahl noch nicht wählen gehen. Doch trotzdem hofft sie, dass ihr neuer Präsident es schaffen wird, dass „die Situation im Land nicht noch schlimmer wird, auch wenn das sicherlich sehr kompliziert werden wird.“

 

Emmanuel Macron steht in seinen nächsten Amtsjahren also vor vielen großen und kleinen Aufgaben, die er für sein Volk so gut wie er kann meistern sollte.

 

Quelle: http://www.focus.de/politik/ausland/fn-schuert-stimmung-gegen-migranten-eskalation-droht-krawalle-in-den-banlieues-koennten-ganz-frankreich-erfassen_id_6674864.html

Publié: Mar., 15/08/2017 - 13:31


Tweet Button: 


Info for young people in the western balkans

Besoin d'aide ou de conseils ?

Poser une question