European Youth Portal

Information and opportunities for young people across Europe.

© Flickr, Corey Balazowich (CC BY-ND 2.0)

Willkommen an Bord! - Unterwegs per Schiff

Auf dem Meer die Welt entdecken: Seereisen sind eine besondere Art herum zu kommen. Ob mit der Postschiff-Flotte durch die Nordsee oder auf dem Kreuzfahrtschiff übers Mittelmeer. Und wer ein paar Tipps beherzigt, wird auch nicht seekrank.

Zugegeben: Eine Kreuzfahrt ist nicht die günstigste Art zu reisen. Aber es muss ja nicht gerade der Luxusdampfer sein. Auch Flussreisen zu den schönsten Reisezielen sind möglich, oder eine Minikreuzfahrt. Wer an Bord anheuert - zum Beispiel als Koch oder Animateur - kommt natürlich besonders günstig um die Welt. Mehr Infos dazu findet ihr in unserem Artikel "Jobs auf Kreuzfahrtschiffen".

 

Wo kann ich eine Schiffsreise buchen?

Online gibt es unzähle Reiseanbieter, die sich auf Schiffsreisen bzw. Kreuzfahrten spezialisiert haben. Preise vergleichen könnt ihr zum Beispiel über www.schiffsreisen.de, www.schiffs-urlaub.de oder besondere Schnäppchen finden unter www.urlaubspiraten.de/kreuzfahrten.

 

Tipps gegen Seekrankheit

Wenn ihr an Bord eines Schiffes seid wird euch schwindlig, übel und ihr geht unfreiwillig „die Fische füttern“? Ein kleiner Trost: Damit seid ihr nicht allein! Zahlreiche Menschen reagieren sensibel auf die schaukelnden Bewegungen. Doch was könnt ihr gegen die Seekrankheit tun?
 

  • an Deck gehen und den Blick auf den Horizont richten - das hilft dem Gleichgewichtsorgan
  • ein kleines Schläfchen machen - denn im Schlaf ist der Gleichgewichtssinn „deaktiviert“
  • in der Apotheke nach Medikamenten fragen - es gibt Pflaster, Tabletten und Zäpfchen mit denen man der Seekrankheit vorbeugen kann
  • alles vermeiden, was das Unwohlsein noch verstärken könnte - Alkohol, Lesen oder Schlafentzug zum Beispiel
  • auf histaminhaltige Nahrung wie Thunfisch oder Salami verzichten - zu viel des Stresshormons Histamin im Blutkreislauf führt nämlich zu Übelkeit und Erbrechen