Europäisches Jugendportal
Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

Interkultureller Lern-Austausch in Japan

© shutterstock.com - Petrenko Andriy.jpg
150 Studenten aus 53 verschiedenen Nationen haben eine Woche gemeinsam in Japan verrbacht. Erfahre mehr über das was sie erlebt haben.

"Es war eine unglaubliche Zeit. Ich habe so viele Dinge gelernt, nicht nur über Japan sondern auch über viele verschiedene Länder", sagt Elena Moreno, eine der Jugendlichen die an "MIRAI" teilgenommen haben, einem Kurzzeit-Jugendaustausch mit Studierenden von Universitäten aus Europa und Zentralasien. Sie studieren Politikwissenschaften, Internationale Beziehungen, BWL und Asienwissenschaften.

 

Die Möglichkeit an dem Programm teilzunehmen erhielt Elena durch das Institut an dem sie studiert, das College of Europe in Bruges (Belgien). "Obwohl ich wusste, dass nur eine Person von meiner Universität ausgewählt werden würde, habe ich mich entschlossen mich zu bewerben. Man weiß ja nie. Meine Karriere hatte ich von Anfang an auf China und Asien ausgerichtet. Ich glaube deswegen wurde ich ausgewählt".

 

Das Programm zielt darauf ab, eine solide Grundlage für die Japan-Europa Beziehungen zu fördern und zukünftige Führungskräfte beim Ausbau von Netzwerken zu unterstützen. Die Studenten besuchten Vorlesungen an der Keio Universität in Tokio, sprachen mit CEOs aus verschiedenen japanischen Unternehmen und verbrachten ein Wochenende mit einer einheimischen Familie um einen Eindruck von Japans traditioneller Kultur zu bekommen. "Dank dieses Programms hatte ich die Gelegenheit, Dinge zu tun, die ich sonst bei meinen Reisen nie tun könnte", sagt Elena. "Zum Beispiel hatten wir die Gelegenheit, CEOs und Manager zu sprechen, die uns erzählt haben, wie es ist ein erfolgreiches Unternehmen zu leiten, da habe ich viel gelernt. Auf der anderen Seite war das Wochenende mit der Familie eine sehr interessante Erfahrung, da wir sehr unterschiedliche Kulturen haben und wir nicht die gleiche Sprache sprechen und dass öffnet definitiv den Geist".

 

Das Programm wurde von zwei Organisationen beider Kontinente ins Leben gerufen: AFS Japan und EFIL – European Federation for Intercultural Learning

 

Lern mehr auf der Website des Programms.

Veröffentlicht: Fr, 18/03/2016 - 14:16


Tweet Button: 

New!


Info for young people in the western balkans

Hilfe oder Beratung von Experten

Frag uns!