You are here

flag

Published: 04/04/2013 16:15

Available languages

european youth portal

Im Ausland zur Uni

This content is currently available in the following languages: .

Viele Studenten nutzen die Chance, eine Zeit im Ausland zu studieren. Mit dem Erasmus-Programm ist der Auslandsaufenthalt gut durchorgansiert. Doch auch wer keinen der begehrten Erasmusplätze ergattern kann, muss nicht zu Hause bleiben.

© shutterstock.com - Tom_Wang

© shutterstock.com - Tom_Wang

Dich packt das Fernweh, die Reiselust, der Lagerkoller. Wieso nicht die Möglichkeit nutzen, für ein oder zwei Semester an einer Universität im Ausland zu studieren? Bevor es losgeht, solltest du jedoch einiges in Erfahrung bringen: zum Beispiel wie das ausländische Studiensystem und die Zulassung funktionieren, wie hoch die Studiengebühren sind und wie du sie finanzieren kannst, ob deine im Ausland erbrachten Studienleistungen in Deutschland erkannt werden und ob du bestimmte Aufenthaltsregelungen beachten musst.

 

An den meisten Hochschulen gibt es Erasmus. Das Programm der Europäischen Union bietet Studierenden von Hochschuleinrichtungen die Möglichkeit, ein oder zwei Auslandssemester in einem anderen Teilnahmeland zu absolvieren. Es ist auch für die Anerkennung von Studienleistungen im Ausland anhand des European Credit Transfer Systems (ECTS) und die finanzielle Unterstützung von Austauschstudenten zuständig. Deine Anlaufstellen in der Uni sind das Akademische Auslandsamt deiner Hochschule oder die Erasmus-Koordinator/-innen deins Fachbereichs. Die Erasmus-Kooperationen deiner Hochschule kannst du auf der Seite Hochschulkompass, Internationale Kooperationen  suchen.

 

Keinen ERASMUS-Platz ergattert – und nun?

Sollte keine Erasmus-Kooperation bestehen, gibt es weitere Stipendienprogramme für Studierende, die zum Beispiel der DAAD oder die Studienstiftung anbieten. Teilweise – abhängig vom Einkommen der Eltern – besteht auch die Möglichkeit ein Auslands-BAföG zu beantragen. Es wird zur Hälfte als Zuschuss und zur Hälfte als zinsloses Staatsdarlehen geleistet. Weitere Infos findest du unter www.das-neue-bafoeg.de oder www.auslandsbafoeg.de.