European Youth Portal

Information and opportunities for young people across Europe.

Junge Frau am PC, Online-Shopping
Flickr © CollegeDegrees360

Shoppen per Mausklick

Gemütlich auf der Couch lümmeln, die neue Lieblingshose in den virtuellen Warenkorb legen, online bezahlen und auf den Postboten warten – Onlineshopping ist bequem. Doch was tun, wenn die Ware kaputt ist oder garnicht verschickt wird?

Das EU-Recht schützt dich, wenn du in Europa online einkaufst.

 

Informationen vor dem Kauf

Bevor du online etwas kaufst, hast du das Recht, eindeutige, korrekte und verständliche Informationen zu erhalten. Zum Beispiel über die wesentlichen Eigenschaften des Produkts, den Preis, die Versandkosten, zu Modalitäten für Zahlung, Lieferung und Leistung, der Identität des Verkäufers, ob dir ein Widerrufsrecht eingeräumt wird und bei Verträgen zur Mindestvertragsdauer.

 

Dies gilt für Einkäufe bei Online-Händlern, die in der EU registriert sind, aber NICHT wenn du auf Internetportalen für Online-Auktionen, zum Beispiel ebay, shoppst.

 

Am besten fährst du, wenn du vor dem Einkauf prüfst, wo der Verkäufer eingetragen ist. Eine Internetadresse mit der Endung „.eu“, „.de“, „.at“ usw. ist KEINE Garantie dafür, dass der Verkäufer tatsächlich in der EU ansässig – und im Handelsregister eingetragen – ist.

 

Rückgabe

In der EU hast du das Recht, einen Online-Einkauf bis zu (mindestens) 7 Arbeitstage, ab dem Tag an dem du die Ware erhalten hast, zu widerrufen. Ab Juni 2014 wird die Frist auf 14 Tage verlängert. Innerhalb dieser Zeit kannst du den Einkauf aus beliebigen Gründen widerrufen. Der Verkäufer muss dir innerhalb von 30 Tagen die Kosten erstatten.

 

Nachbesserungen, Ersatzlieferungen, Erstattungen

Wenn du in der EU bei einem Online-Verkäufer etwas kaufst, kannst du mindestens 2 Jahre lang die kostenlose Nachbesserung oder eine kostenlose Ersatzlieferung verlangen, wenn die Ware sich als mangelhaft erweist oder nicht der Beschreibung entspricht. Wenn Nachbesserung oder Ersatzlieferung nicht möglich sind, hast du Anspruch auf die Erstattung des Kaufpreises.

 

Und wenn die Bestellung nicht ankommt?

Waren, die du im Internet bestellst, müssen innerhalb von 30 Tagen geliefert werden. Falls sich herausstellt, dass der von dir bezahlte Artikel nicht verfügbar ist, muss der Verkäufer dich innerhalb von 30 Tagen darüber informieren und dir dein Geld zurückzahlen.

 

Was tun bei Problemen?

Wenn du glaubst, dass deine Online-Rechte verletzt wurden oder wenn du von einem Online-Verkäufer betrogen wurdest, hast du mehrere Möglichkeiten: