Europäisches Jugendportal
Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

Erasmus+ study mobility – make it an even better experienceMobilität von Studierenden im Rahmen von Erasmus+ – jetzt noch besser!

© shutterstock.com - Petrenko_Andriy
© shutterstock.com - Petrenko_Andriy
Erasmus+ bietet jungen Menschen die Möglichkeit eines Auslandsaufenthalts zur Erweiterung ihres Horizonts. Hier einige Tipps und Blogs von ehemaligen Erasmus+-Stipendiaten.

Vor deiner Abreise

Im Rahmen der Erasmus+-Studierendenmobilität verbringst du drei bis zwölf Monate an einer Hochschule in einem teilnehmenden Land. Wenn du noch unentschlossen bist, kannst du dich auf iAgora über die verschiedenen europäischen (und internationalen) Hochschulen informieren und Bewertungen von Studierenden lesen.

 

Wenn du für ein Erasmus+-Stipendium ausgewählt wurdest, solltest du zur Vorbereitung mit Leuten sprechen, die ihr Auslandssemester an derselben Hochschule verbracht haben. Lies auch die Blogs auf Blog-Erasmus.eu und Erasmusu.

 

Kümmer dich rechtzeitig um eine Unterkunft! Tipps für kurzfristige Unterkünfte (Hostels, Untermiete usw.)

 

Bei deiner Ankunft

Nimm Kontakt mit anderen auf: Wahrscheinlich gibt es einen Erasmus-Club oder -Café in der Nähe deiner Hochschule. Dort finden oft Veranstaltungen zur Begrüßung der neuen Stipendiaten und andere Aktivitäten statt. So lernst du deine Kommilitonen kennen, bevor es richtig losgeht. Das örtliche Erasmus Student Network (ESN) kann dir bei der Eingliederung ins akademische und soziale Leben helfen und praktische Tipps zum Leben in deinem Gastland geben.

 

Lern die Sprache deines Gastlandes oder perfektioniere deine Sprachkenntnisse. Sprich mit Leuten und versuch, die anderen Studierenden in deinen Kursen kennenzulernen. Einige Hochschulen organisieren Sprachaustausche (Tandems) zwischen Studierenden unterschiedlicher Muttersprache. Auch auf der Plattform Polyglotclub und mit der Online-Sprachhilfe von Erasmus+ kannst du deine Kenntnisse aufbessern.

 

Bei Erasmus+ geht es natürlich nicht nur um Partys und neue Freunde. Du musst genauso viel lernen wie zu Hause.

 

Auf Third Year Abroad erhältst du weitere Tipps und kannst ehemalige Erasmus+-Stipendiaten zu ihren Erfahrungen befragen

Veröffentlicht: Fr, 27/11/2015 - 09:38


Tweet Button: 

New!


Info for young people in the western balkans

Hilfe oder Beratung von Experten

Frag uns!