Europäisches Jugendportal

Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

Drivepix

Die europäischen Bildungssysteme

Du interessierst dich für die Schul- und Hochschulsysteme anderer Länder?

Schulbildung

Die meisten europäischen Studierenden absolvieren zunächst eine neun- bis zehnjährige Schulzeit. Sowohl die Länge der Schulpflicht als auch das Schuleintrittsalter variieren von Land zu Land. In den meisten Ländern kommen die Kinder jedoch mit fünf oder sechs Jahren in die Schule.

Die europäischen Schulsysteme vermitteln ein breites und allgemeines Wissen, um den Schülerinnen und Schülern eine gute Basis für die Zukunft mitzugeben. Die EU-Länder sind für ihre Bildungssysteme und -pläne selbst verantwortlich. Die Europäische Kommission unterstützt sie lediglich bei ihren Bemühungen um eine Verbesserung des Qualitätsniveaus.

 

Hochschulbildung

In Europa gibt es rund 4 000 Hochschuleinrichtungen mit mehr als 19 Millionen Studierenden und 1,5 Millionen Mitarbeitern. Im jährlichen Ranking landen die europäischen Hochschulen regelmäßig unter den 100 besten der Welt. Dabei sind die Studiengebühren im Allgemeinen moderat.

Dank der reibungslosen Übertragbarkeit der Kurse, Qualifikationen und Forschungsmöglichkeiten zwischen den europäischen Hochschulen ist es nun viel einfacher, einen Teil seiner Studienzeit im Ausland zu verbringen oder sich mit einem Studienabschluss in einem anderen Land um eine Stelle zu bewerben.

 

Berufliche Aus- und Weiterbildung

Wer auf dem heutigen Arbeitsmarkt wettbewerbsfähig bleiben will, kommt um eine solide Ausbildung nicht herum. Eine Berufsausbildung ist auf einen bestimmten Beruf oder eine bestimmte Laufbahn ausgerichtet. Die praktische Arbeitserfahrung wird durch theoretische Lehrinhalte ergänzt. Die Berufsausbildung kann in der Sekundarstufe, nach dem Abitur/der Matura oder auf höherem Ausbildungsniveau begonnen werden. Sie ist jedoch nicht vergleichbar mit einer Hochschulausbildung.

 

Nach den neuesten Zahlen von Eurostat befinden sich auf allen Ebenen von der Grundschule bis zum Postgraduiertenstudium derzeit mehr als 93 Millionen Schüler und Studierende in Ausbildung.

 

Das Liechtenteinische Bildungswesen erklärt das Schulsystem.