Europäisches Jugendportal

Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

A picture
© shutterstock.com - Yuri Arcurs.jpg

Arbeiten in einem anderen europäischen Land

Ganz gleich, ob Sie frisch von der Hochschule kommen oder in Ihrem Heimatland bereits Arbeitserfahrung gesammelt haben: Sie können überall in Europa Karriere machen – wenn Sie bereit sind, sich auf ein neues Land einzulassen.

Abgesehen von den beruflichen Vorteilen kann Ihnen das Arbeiten im Ausland neue persönliche Fähigkeiten und kulturelle Einblicke vermitteln. Möglicherweise bietet sich Ihnen auch die Chance, eine weitere Sprache zu erlernen.

 

Wo kann ich arbeiten?

Als EU-Bürger können Sie in einem beliebigen EU-Land sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz ohne Arbeitserlaubnis arbeiten.

Allerdings muss man sich, wenn man in einem anderen Land arbeitet und lebt, stets über die dort geltenden Regelungen informieren.

Und sollten Sie Staatsangehöriger der neuesten EU-Mitgliedstaaten Kroatien, Bulgarien oder Rumänien sein, können zudem bestimmte Übergangsbestimmungen für Sie gelten.

 

In sechs Schritten zu Ihrem Job in Europa

EURES, das Europäische Portal zur beruflichen Mobilität, hält einige nützliche Tipps zu den sechs wichtigsten Schritten auf Ihrem Weg zu einem Job im Ausland bereit – vom Finden freier Stellen bis hin zur Niederlassung in Ihrem neuen Aufenthaltsland.

 

Neue Horizonte in der Forschung

Sie sind an einer akademischen Forschungstätigkeit im Ausland interessiert? Dann erfahren Sie mehr auf dem Kommissionsportal EURAXESS – Researchers in motion.

 

Länderspezifische Unterschiede

Beachten Sie im Rahmen Ihrer Bewerbung unbedingt länderspezifische Unterschiede, etwa bei der Einstellungspraxis. Nach Arbeit in einem anderen Land zu suchen bedeutet mehr als lediglich Ihren Lebenslauf zu übersetzen!