You are here

flag

Veröffentlicht: 23/04/2013 15:23

„Learning by doing“ – außerschulische Bildung‬‬‬

Lernen gehört zum Leben dazu – aber es muss nicht immer im Klassenzimmer sein. Oft lernen wir, ohne etwas davon zu merken.

Video: 

The Story of Youthpass, part II (2012)

Das traditionelle Bildungssystem ist strukturiert und förmlich. Lehreinrichtungen (Schule, Hochschule) vermitteln Lehrinhalte und verleihen Abschlüsse.

 

Informelles Lernen ist das genaue Gegenteil: Sie lernen unabsichtlich im Alltag – bei der Arbeit, zu Hause oder in Ihrer Freizeit.

 

Außerschulische Bildung liegt irgendwo dazwischen. Sie kann nach Lernzielen strukturiert sein, wird aber in der Regel außerhalb schulischer Einrichtungen in Workshops, Seminaren, Kursen, am Arbeitsplatz oder beim Sport erworben.

Das Lernen erfolgt auf eigene Initiative oder infolge anderer Aktivitäten.

 

In welcher Form auch immer – Sie können diese Lerninhalte jetzt über den Youthpass anerkennen lassen.

 

In den letzten Jahren sind viele Organisationen dazu übergegangen, außerschulische und informelle Lerninhalte als Äquivalent zum formellen Lernen anzuerkennen:

Anerkennung außerschulischer und informeller Lerninhalte durch die OECD

Anerkennung außerschulischer und informeller Lerninhalte durch die EU