Europäisches Jugendportal
Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

Gesundheit und Politik

Jugendliche mit Sonnenbrillen winken in Kamera
© shutterstock.com - Yuri Arcurs
Gesund ist, wem es körperlich, geistig und sozial gut geht. Ernährung, Sport und glücklich sein tragen dazu bei. Hier erfährst du, was das Ganze mit Politik zu tun hat.

Sauberes Wasser, gesundes Essen, Bewegung an der frischen Luft, glücklich sein – all das hält gesund. Auf vieles davon können wir selbst Einfluss nehmen. Aber auch der Staat hilft, etwa indem er dafür Sorge trägt, dass alle die bestmöglichen Voraussetzungen haben, um ein gesundes Leben führen zu können. Wichtig dafür ist ein funktionierendes Gesundheitssystem. Der Staat sorgt dafür, dass es genügend Ärzte, Krankenhäuser und Medikamente für alle gibt. Auch die Krankenversicherung ist Teil des Gesundheitssystems. 

 

In Deutschland ist das Bundesministerium für Gesundheit für die Erarbeitung von Gesetzentwürfen, Rechtsverordnungen und Verwaltungsvorschriften rund um das Gesundheitssystem und die Krankheitsbekämpfung zuständig. Es entscheidet zum Beispiel, welche Arzneimittel und Medizinprodukten verkauft werden dürfen, unterstützt die Forschung, etwa in den Bereichen Kindergesundheit und Biomedizin und berät zu Themen wie Drogen- und Suchtgefahr oder AIDS.

 

Da Gesundheitsfragen nicht auf einzelne Länder begrenzt sind, . So rief die Europäische Kommission zum Beispiel die Initiative „Jugend und Gesundheit“ ins Leben. Insbesondere drei der verschiedenen Maßnahmen der Kommission im Bereich der Jugendgesundheit kannst du in Anspruch nehmen: Auf dem EU-Gesundheitsportal – junge Menschen findest du Informationen zu Gesundheitsthemen und Maßnahmen in und außerhalb Europas sowie zu EU-Programmen für öffentliche Gesundheit. Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte sparst du Zeit, Nerven und Geld, wenn du im Ausland krank wirst oder dich verletzt. Und auch die Weltgesundheitsorganisation hat ein Angebot für junge Menschen zu Themen wie Alkohol, Drogen und Tabak, ungeschütztem Geschlechtsverkehr, Gewalt und Verletzungen.