Europäisches Jugendportal
Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

Einen Job im Ausland finden

Gruppe Leute zeigt auf dich
© shutterstock.com - Yuri Arcurs_0
Ein Aushilfs- oder Ferienjob gibt dir die Möglichkeiten im Ausland in die Arbeitswelt hinein zu schnuppern. Erfahre mehr darüber, wie du einen Job im Ausland findest und wer dich dabei unterstützen kann.

Beim Jobben und Arbeiten im Ausland muss man zwischen Aushilfs- oder Ferienjobs und Arbeitsplätzen für Arbeitnehmer mit einer abgeschlossenen Ausbildung bzw. einem abgeschlossenen Studium unterscheiden. Die Anforderungen, aber auch Möglichkeiten sind sehr unterschiedlich. Generell gilt: Für EU-Bürger ist es einfacher in einem Mitgliedsland der Europäischen Union zu arbeiten als in Übersee, da durch den Binnenmarkt die Freizügigkeit gewährleistet ist und kein Visum beantragt werden muss. Bei neuen Mitgliedsstaaten gelten allerdings Übergangsregelungen, über die man sich im Voraus informieren sollte.

 

Wie finde ich einen Ferien- oder Aushilfsjob im Ausland?

Erfahrungsgemäß sind die Chancen auf kurzfristige Tätigkeiten oder Ferienjobs besonders in folgenden Branchen recht gut: Touristik (Fluggesellschaften, Reiseveranstalter, Reedereien, Eisenbahngesellschaften, Hotels...), Gastronomie oder Landwirtschaft. Immer wieder gesucht werden auch Sprachlehrer (Deutsch als Fremdsprache) sowie Mitarbeiter bei internationalen Messen und Ausstellungen. In all diesen Bereichen lohnt es sich, die betreffenden Organisationen, Gesellschaften und Veranstalter direkt anzusprechen und nach Jobs zu fragen bzw. sich einfach selbst anzubieten.

 

Wie finde ich einen Arbeitsplatz im Ausland?

Wenn du einen Arbeitsplatz im Ausland suchst, solltest du eine abgeschlossene Ausbildung bzw. ein abgeschlossenes Studium und sehr gute Sprachkenntnisse des Ziellandes haben. Empfehlenswert ist es, seine Kenntnisse und Fähigkeiten in die verschiedenen Formulare des Europass eintragen zu lassen und den europäischen Lebenslauf für sich auszufüllen: www.europass-info.de.

 

Wer hilft?

Ein wichtiger Ansprechpartner ist die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit. Sie bietet in Zusammenarbeit mit Ausländischen Partnern einige interessante Job- und Praktikaprogramme weltweit an. Bewerben können sich Abiturienten, Studierende, Auszubildende und junge Berufstätige. Unterstützung bekommst du auch von den EURES-Berater/innen. EURES ist ein Kooperationsnetzwerk der Europäischen Kommission und der nationalen Arbeitsvermittlungen der EWR-Staaten (EU-Länder & Liechtenstein, Norwegen, Island), das zu allen Fragen der Mobilität von Arbeitskräften in Europa berät. Bundesagentur für Arbeit und EURES informieren dich zu Themen wie Arbeitsmarktsituation, Stellen- und Wohnungssuche und Bewerbungsprozess und bieten Suchmaschinen zur Stellensuche im Internet an.