Europäisches Jugendportal
Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

Kulturhauptstädte Europas

Riga, Kulturhauptstadt 2014 (© Flickr, t.bo79 )
Jährlich stehen mindestens zwei Städte im Mittelpunkt des Kulturgeschehens Europas. Doch wer entscheidet, wer Kulturhauptstadt wird? Und welche Städte sind als nächstes an der Reihe?

Was?
Die Kulturhauptstadt Europas ist eine Kulturinitiative der Europäischen Union. Seit 1985 wird der Titel jährlich verliehen, seit 2004 an mindestens zwei Städte. In dem Jahr finden in den „Kulturhauptstädten“ zahlreiche kulturelle Veranstaltungen statt.


Warum?
Die Initiative soll den Reichtum, die Vielfalt und die Gemeinsamkeiten des kulturellen Erbes in Europa herausstellen und ein besseres Verständnis der Bürger Europas füreinander ermöglichen. Mit der Benennung einer Stadt als Kulturhauptsadt sollten der europäischen Öffentlichkeit besondere kulturelle Aspekte der Stadt, der Region oder des betreffenden Landes zugänglich gemacht werden.


Wer entscheidet?
Zunächst entschieden im Ministerrat die zuständigen Kulturminister über die Wahl der Kulturstädte. Im Jahre 2006 vereinbarten das Europäische Parlament (EP) und der Ministerrat ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Letztlich entscheidet der Ministerrat auf der Basis eines Votums einer Jury sowie der Stellungnahme des EP.


Wer kanns werden?
Um die bei den EU-Erweiterungen hinzugekommenen neuen EU-Mitglieder möglichst schnell in die Aktion einzubinden, werden seit 2009 zwei Kulturhauptstädte ernannt - davon eine aus den alten Mitgliedstaaten und eine aus den neuen. So waren beispielsweise in 2015 Mons in Belgien sowie Plzeň in Tschechien  an der Reihe. In 2016 teilen sich San Sebastián (Spanien) und Breslau (Polen) tden Titel "Kulturhauptstadt Europas". Auf Wikipedia findet sich eine Liste mit allen Kulturhauptstädten Europas seit 1985: http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturhauptstadt_Europas.


Bis 2019 wird die Reihenfolge durch einen Beschluss geregelt. Damit die Initiative ab 2020 weitergeführt werden kann, hat der Ministerrat am 24. März 2014 einen Vorschlag der EU-Kommission angenommen, der die Vergabe des Titels für die Jahre 2020 bis 2033 regelt. Neuerdings dürfen alle drei Jahre auch Städte aus Kandidatenländern oder potenziellen Kandidatenländern den Titel "KULTURHAUPTSTADT EUROPAS" tragen.

 

Veröffentlicht: Die, 08/07/2014 - 15:30


Tweet Button: 

Links zum Thema


Info for young people in the western balkans

Hilfe oder Beratung von Experten

Frag uns!