Europäisches Jugendportal
Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

„Ich habe mein Herz in Heidelberg verloren“

Praktikum Leonardo da Vinci in Heidelberg

Im Juni letzten Jahres gab die „Scuola Cantonale di Commercio“ in Bellinzona mit der Unterstützung von Professor Walter Benedetti und in Zusammenarbeit mit „Lingue e stage all’estero“ einigen Studierenden im dritten Jahr, die zweisprachigen Klassen angehörten, die Möglichkeit, in einer deutschen oder französischen Stadt ein einmonatiges Praktikum zu absolvieren. Die Aufenthalte erfolgten im Rahmen des Projekts „Esperienze Amministrative in Europa“ des Programms Leonardo da Vinci.


In meinem Fall und in demjenigen meiner vier Klassenkameraden lautete die Destination Heidelberg, die wunderschöne Stadt am Fluss Neckar in Baden-Württemberg. In der ersten Woche absolvierten wir einen Deutsch-Intensivkurs. Dieser sollte uns helfen, unsere Sprachkenntnisse noch etwas zu verbessern. Anschliessend wurden wir mit der Arbeit konfrontiert. Ich war mit zwei weiteren Kollegen auf dem Sekretariat der „F + U Sprachschule“ tätig. Die beiden übrigen setzten sich in Zusammenarbeit mit einer gemeinnützigen Agentur für den Umweltschutz ein. Was die Unterkunft anbelangt, wurden wir bei verschiedenen Familien untergebracht, die allesamt sehr hilfsbereit waren. Ich hatte eine ganz tolle Beziehung zur Frau, die mich aufnahm, und stehe noch heute im Kontakt mit ihr.


Was meine persönliche Bereicherung betrifft, bin ich stolz auf alles, was ich in diesem Monat geschafft habe. Ich habe einen Monat lang in einer unbekannten Stadt überlebt, in der die Kommunikationssprache nicht Italienisch war. Ein solches Unternehmen hätte ich früher angesichts meines introvertierten Charakters für unmöglich gehalten. Trotz meiner Unsicherheiten ist es mir aber gelungen, mich gegenüber einer Realität, die anders war als meine gewohnte Umgebung, positiv zu verhalten. Ich konnte eine Verantwortung tragen, von der ich nicht wusste, ob ich ihr wirklich gewachsen war. Vor allem aber lernte ich, was es heisst, unabhängig zu leben. Trotzdem bin ich mit meinen Kollegen in Kontakt geblieben. Einige Erfahrungen betrafen nur mich, und ich konnte auf niemand anderen zählen. Ich habe aber jede Erfahrung erfolgreich überstanden.


Nebst den guten Resultaten, die ich in sprachlicher Hinsicht und bei der Arbeit erzielte, lernte ich in Heidelberg, meinen Fähigkeiten mehr zu vertrauen. So habe ich mich in Heidelberg verliebt. Die Abenteuer, die meine Freunde und ich dort erlebten, liessen uns diese kleine Stadt am Neckar unendlich schätzen. Wie heisst es doch dort so schön: „Ich habe mein Herz in Heidelberg verloren.“

 

Veröffentlicht: Mon, 26/05/2014 - 15:42


Tweet Button: 

Links zum Thema


Info for young people in the western balkans

Hilfe oder Beratung von Experten

Frag uns!