Europäisches Jugendportal
Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

Beschäftigung in Europa

Die Jugendarbeitslosigkeit in Europa ist bekanntermaßen hoch – doch fast die Hälfte aller erfolgreichen Stellensuchenden im Jahr 2010 war zwischen 19 und 29 Jahre alt.

Mit anderen Worten: Etwa 20 Millionen junge Europäer haben 2010 einen Arbeitsplatz gefunden. Nachstehend findest du Tipps, wie auch du deine Stellensuche erfolgreich gestalten kannst.

Natürlich kannst du dich zunächst an das nationale Arbeitsmarktservice (AMS) wenden.

Oder begib dich zum europäischen Portal zur beruflichen Mobilität (EURES), dem mehr als 5000 lokale Arbeitsämter in Europa angeschlossen sind, die Arbeitssuchende und Arbeitgeber zusammenführen und aktive Unterstützung leisten. Oder du kontaktierst Eures Österreich.

 

Ab welchem Alter darfst du arbeiten?

Gemäß dem EU-weiten Verbot der Kinderarbeit darfst du nicht arbeiten, wenn du jünger als 15 Jahre bist oder noch schulpflichtig – wenngleich einige wenige Ausnahmen für Jugendliche im Alter von 13 oder 14 Jahren gelten.

Außerdem gibt es auf EU-Ebene spezielle Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften zum Schutz von Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren. Darin sind beispielsweise bestimmte Tätigkeiten aufgeführt, die für junge Menschen nicht geeignet sind, weil sie sie geistig oder körperlich überfordern oder weil die betreffenden Personen gefährlichen Schadstoffen ausgesetzt wären.

EU-Vorschriften über Arbeitsbedingungen für junge Menschen.

 

So erhöhst du deine Chancen

  • Nimm dir Zeit und Mühe für die Erstellung eines aussagekräftigen Lebenslaufs [internal link].
  • Achte darauf, dass dein Online-Profil - auf Webseiten sozialer Netzwerke usw. - dich nicht unvorteilhaft erscheinen lässt. Viele Arbeitgeber nutzen mittlerweile das Internet, um mehr über Bewerber zu erfahren. Starte eine Suche zu dir selbst, um zu sehen, was angezeigt wird.
  • Sei proaktiv
    • Kontaktiere Unternehmen direkt, selbst wenn keine aktuellen Stellenangebote vorliegen.
    • Versuche, dich von der Masse abzuheben.
    • Erkundige die sich bei Freunden und Bekannten, ob sie von freien Stellen wissen.
    • Stelle bei allen Ihren relevanten Kontakten sicher, dass diesen deine Verfügbarkeit und deine besonderen Fähigkeiten bekannt sind.
    • Ziehe eine Berufsausbildung oder berufsbildende Maßnahme in Erwägung – zahlreiche Unternehmen schätzen Bewerber, die mehr als nur einen akademischen Hintergrund zu bieten haben.

Veröffentlicht: Fr, 19/07/2013 - 14:39


Tweet Button: 

New!


Info for young people in the western balkans

Hilfe oder Beratung von Experten

Frag uns!

Links zum Thema