Europäisches Jugendportal

Informationen und Chancen für junge Menschen in ganz Europa.

© shutterstock.com - Nejron Photo _0
© shutterstock.com - Nejron Photo _0

Schluss mit Mobbing

Schubsen, ausgrenzen, lächerlich machen, Gerüchte verbreiten, das Sportzeug klauen - wenn eine Person von anderen immer wieder schikaniert wird ist das Mobbing. Wo du Hilfe findest und wie du anderen hilfst, erfährst du hier.

Wer gemobbt wird, steht anderen alleine gegenüber und es ist schwierig alleine aus dieser Situation herauszukommen. Deshalb ist es wichtig, sich Verbündete zu suchsen, die einen unterstützen. Doch manchmal ist es garnicht so leicht Mut zu fassen und aktiv zu werden.

 

Es gibt viele die dir helfen können, etwas gegen Mobbing zu tun. In der Schule sollten die Lehrer eingreifen, außerhalb der Schule die Eltern die ersten Ansprechpartner sein. Auch andere Erwachsene wie Großeltern, Tanten, Nachbarn oder die Eltern von Freunden können helfen, nach Lösungen zu suchen. Das wichtigste ist, sich jemandem anzuvertrauen.

 

Du kannst dich auch telefonisch an eine Beratungsstelle wenden.

  • Die Nummer gegen Kummer beziehungsweise das Kinder- und Jugendtelefon ist in Deutschland kostenlos, der Anruf erscheint nicht auf der Telefonrechnung und du kannst anonym bleiben. Die Telefonnummer für Kinder: 0800 111 0333 oder vom Handy: 116 111. Die Sprechzeiten sind Montag bis Samstag 14.00 - 20.00 Uhr. Am Samstag sitzen Jugendliche am Telefon.
  • Auch der Anruf bei der Telefonseelsorge ist anonym und kostenlos
    Das Angebot der evangelischen Kirche: 0800 111 0 111 ()
    Das Angebot der katholischen Kirche: 0800 111 0 222 ()
  • Persönliche und telefonische Beratung für Kinder und Jugendliche bei Mobbing-Fragen gibt es auch im Jugendinformationszentrum München. Die Telefonnummer lautet 089 550 521 50, die Sprechzeiten sind Montag bis Freitag von 13 – 18 Uhr.

 

Möglichkeiten mit Beratungstellen in deiner Umgebung Kontakt aufzunehmen findest du zum Beispiel bei der Caritas, beim Weiße Ring e.V., und auf www.schulpsychologie.de. Dich online anonym und kostenlos beraten lassen kannst du zum Beispiel unter www.kids-hotline.de. In Foren zu verschiedenen Themen antworten jugendliche Berater, Fachberater und Leser, die sich für dein Problem interessieren. Auch auf www.junoma.de und www.kijumail.de stehen dir Fachleute zur Seite. Eine Online-Sprechstunde gibt's auf bke-beratung.de.