You are here

flag

Veröffentlicht: 03/05/2013 12:07

Verfügbare Sprachen

european youth portal

The Immigrant’s Business Plan: Existenzgründungshilfe für Migranten

Wie gelingt Menschen mit Migrationshintergrund ein erfolgreicher Start in die Selbstständigkeit? Ein Online-Leitfaden gibt Antworten und Hilfestellungen.

© fotolia.com - Ross C

© fotolia.com - Ross C

Für Migrantinnen und Migranten ist es anfangs oft nicht leicht, sich in der deutschen Berufswelt zurechtzufinden. Trotzdem wagen viele den Schritt in die Selbstständigkeit. Sie nutzen die Chance, ihr Berufsleben selbst in die Hand zu nehmen. Doch bei der Unternehmensgründung stellen sich viele kulturelle, wirtschaftliche und rechtliche Fragen.

 

Damit diese euch nicht abschrecken, ist eine Beratung die Basis für einen erfolgreichen Start. Hier will das Projekt „IBP - The Immigrant’s Business Plan“ helfen. Sieben Einrichtungen aus fünf unterschiedlichen Ländern (Deutschland, Frankreich, Belgien, Griechenland und Tschechien) haben zusammen einen Online-Leitfaden für die Beratung von Gründern mit Migrationshintergrund erstellt.

 

In dem Leitfaden finden alle, die in die Selbstständigkeit starten wollen, Antworten auf die drei wichtigen Fragen:

  • Welche EU- Förderprogramme gibt es zur finanziellen Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen?
  • Welche Anforderungen muss ein Coach oder Berater über das fachliche Know-how hinaus erfüllen?
  • Welche Fähigkeiten sollten Unternehmer mit einbringen?

 

Der Leitfaden richtet sich auch an Berufsberater. Sie können mit seiner Unterstützung zukünftige Existenzgründer beraten und deren Integration in den Arbeitsmarkt erfolgreich begleiten. Existenzgründern bietet er praktische Tipps und hilft ihnen, ihre Fähigkeiten zu erkennen.

 

Der Leitfaden steht als Download in Englisch und allen Partnersprachen zur Verfügung.