Website-Extras

Sprachenauswahl

EU-Flagge

Navigationsleiste

Menü

Letzter Stand : 07/07/2017

Führerscheinerwerb in der EU

Um einen EU-Führerschein erwerben zu können, müssen Sie:

  • Ihren gewöhnlichen Wohnsitz in dem betreffenden EU-Land haben,
  • das vorgeschriebene Mindestalter erreicht haben,
  • die körperliche und geistige Eignung besitzen,
  • eine Fahrprüfung bestehen.

Informieren Sie sich über die Regeln für die Anerkennung und Gültigkeit von Führerscheinen in der EU.

Gewöhnlicher Aufenthaltsort

Sie können sich nur in dem Land um einen Führerschein bewerben, in dem Sie sich gewöhnlich oder regelmäßig aufhalten.

Sie sollten dort aufgrund persönlicher oder beruflicher Bindungen mindestens 185 Tage im Kalenderjahr wohnen .

Haben Sie berufliche und persönliche Bindungen in zwei oder mehr EU-Ländern, gilt der Ort Ihrer persönlichen Bindungen als Ihr gewöhnlicher Aufenthaltsort, sofern Sie regelmäßig dorthin zurückkehren. Die letztgenannte Voraussetzung entfällt, wenn Sie sich zur Ausführung eines Auftrags für eine bestimmte Dauer in einem anderen EU-Land aufhalten.

Wenn Sie zum Besuch einer Schule oder Universität ins Ausland ziehen, ist damit keine Verlegung Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsortes verbunden. Dennoch können Sie sich in dem betreffenden EU-Land um den Führerschein bewerben, wenn Sie nachweisen können, dass Sie seit mindestens sechs Monaten dort studieren oder zur Schule gehen.

Mindestalter

Mindestalter für die verschiedenen Fahrzeugarten:

Klasse

Fahrzeugart

Mindestalter

AM
A1
B1

Kleinkrafträder
Leichtkrafträder
Vierrädrige Kraftfahrzeuge

16

A2
B, BE
C1, C1E

Normale Krafträder
Pkw
Mittelschwere Fahrzeuge

18

A

Schwere Krafträder

20

C, CE
D1, D1E

Große Fahrzeuge
Kleinbusse

21

D, DE

Busse

24

In einigen EU-Ländern können höhere oder niedrigere Altersgrenzen gelten oder zusätzliche Anforderungen bestehen.

Im Allgemeinen müssen Sie für den Erwerb eines Führerscheins der Klasse A2 eine mindestens zweijährige Fahrpraxis auf Krafträdern mit einem Führerschein der Klasse A1 vorweisen können.

Für den Erwerb eines Führerscheins der Klasse A müssen Sie eine mindestens zweijährige Fahrpraxis auf Krafträdern mit einem Führerschein der Klasse A2 vorweisen können.

Alternativ dazu können sie ab einem höheren Mindestalter von in der Regel 24 Jahren den Führerschein der gewünschten Klasse auch direkt erwerben.

Es gibt kein Höchstalter für den Führerscheinbesitz. Sie dürfen ihn so lange behalten, wie Sie gesundheitlich zum Führen eines Kraftfahrzeugs in der Lage sind.

Gesundheitliche Eignung

Bevor ein EU-Land Ihnen einen Führerschein ausstellen kann, müssen die Behörden prüfen, ob Sie körperlich und geistig zum Führen eines Kraftfahrzeugs in der Lage sind.

Die ärztlichen Untersuchungen sind je nach Führerscheinklasse unterschiedlich, umfassen in der Regel aber Befunde zu:

  • Sehvermögen
  • Hörvermögen
  • Mobilität
  • Herzerkrankungen
  • Diabetes
  • neurologischen Störungen
  • geistiger Gesundheit
  • Alkohol- oder Drogenabhängigkeit/-missbrauch
  • Nierenerkrankungen

Einige Länder verlangen bei jeder Verlängerung der Fahrerlaubnis oder nach Erreichen eines gewissen Alters eine ärztliche Kontrolluntersuchung.

Lkw- und Busfahrer müssen sich alle fünf Jahre einer ärztlichen Kontrolluntersuchung unterziehen. Auch von anderen Berufskraftfahrern wie Taxi- oder Krankenwagenfahrern können regelmäßige ärztliche Kontrolluntersuchungen verlangt werden.

Fahrerschulung und Fahrprüfung

Es gibt keine EU-Vorschriften zu Fahrerschulung, Fahrschulen oder Fahrlehrern. So kann jedes EU-Land selbst über Gestaltung und Aufbau der Fahrerschulung bestimmen.

Durchaus Mindestanforderungen der EU gibt es hingegen für :

  • die Fahrprüfung – hier ist sowohl eine praktische als auch eine theoretische Prüfung zu bestehen.
  • die Fahrprüfer – Grundqualifikation, Qualitätssicherung und Weiterbildung

Informationen zu den einzelnen Ländern

Infomieren Sie sich über die Anforderungen hinsichtlich Alter und gesundheitliche Eignung und die Prüfungsanforderungen in dem Land, in dem Sie Ihren Führerschein erwerben wollen:

Wählen Sie ein Land aus

* Noch keine Informationen von den nationalen Behörden übermittelt

Die Kommission übernimmt für den Inhalt externer Internetseiten keine Verantwortung.

Öffentliche Konsultationen
    Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?
    Hier bekommen Sie Rat und Hilfe