Website-Extras

Sprachenauswahl

EU-Flagge

Navigationsleiste

Menü

Letzter Stand : 28/07/2017

Ihr Ehepartner/Ihre Ehepartnerin aus der EU und Ihre Kinder

Wenn Sie EU-Staatsangehörige/-r sind und zum Leben, Studieren, oder Arbeiten in ein anderes EU-Land ziehen, erleichtern Ihnen die EU-Rechtsvorschriften die Familienzusammenführung. Hier erfahren Sie, wie Ihre Ehefrau oder Ihr Ehemann, Ihre Kinder und Enkelkinder Sie begleiten können, wenn sie ebenfalls EU-Staatsangehörige sind.

Wenn Sie jedoch ein/-e EU-Staatsbürger/-in sind und niemals in einem anderen EU-Land gelebt haben, gelten lediglich nationale Rechtsvorschriften.

Aufenthalt aufgrund eigener Rechte

Als EU-Staatsangehörige dürfen sich Ihr Ehemann/Ihre Ehefrau, Ihre Kinder und Enkelkinder in einem anderen EU-Land als Arbeitnehmer, Arbeitssuchende, Rentner oder Studierende aufhalten – zu denselben Bedingungen wie Sie selbst.

Informieren Sie sich über die Bedingungen und Formalitäten für

Aufenthalt als unterhaltsberechtigte Angehörige

Ihr Ehemann oder Ihre Ehefrau, Ihre Kinder oder Enkelkinder beabsichtigen nicht, Arbeit zu suchen oder zu studieren, und sie erhalten auch kein Altersruhegeld?

Sie können Ihnen trotzdem folgen – als Unterhaltsberechtigte.

Auslandsaufenthalt von bis zu drei Monaten

Als EU-Staatsangehörige können sich Ihr/-e Ehepartner/-in, Ihre Kinder und Enkelkinder in Ihrem neuen EU-Land zu denselben Bedingungen aufhalten, die für alle EU-Staatsangehörigen gelten.            

Auslandsaufenthalt von über drei Monaten

Als Arbeitnehmer/-in

Wenn Sie in einem anderen EU-Land Arbeitnehmer/-in, selbstständig oder entsandt sind, können sich Ihr/-e Ehepartner/-in, unterhaltsberechtigten Kinder und Enkelkinder ohne weitere Bedingungen mit Ihnen in diesem Land aufhalten.

Als Rentner/-in

Wenn Sie in einem anderen EU-Land als Rentner/-in leben, können sich Ihr/-e Ehepartner/-in, unterhaltsberechtigten Kinder und Enkelkinder unter folgenden Bedingungen mit Ihnen in diesem Land aufhalten:

  • ausreichende Einkünfte, um ohne Einkommensunterstützung zu leben
  • umfassende Krankenversicherung in diesem Land

Als Studierende/-r

Wenn Sie in einem anderen EU-Land als Studierende/-r leben, können sich Ihr/-e Ehepartner/-in, unterhaltsberechtigten Kinder und Enkelkinder unter folgenden Bedingungen mit Ihnen in diesem Land aufhalten:

  • Sie sind in einer anerkannten Bildungseinrichtung eingeschrieben.
  • Sie verfügen über ausreichende Einkünfte, um Ihre gesamte Familie ohne Einkommensunterstützung zu versorgen.
  • Sie haben für sich und Ihre gesamte Familie eine umfassende Krankenversicherung in dem Land abgeschlossen.

Anmeldung

Nähere Informationen zum Erhalt einer Anmeldebescheinigung für die Familienmitglieder, die mit Ihnen leben.

Aufforderung zur Ausreise und Ausweisung

Ihr/-e Ehepartner/-in, Ihre Kinder und Enkel dürfen mit Ihnen so lange in dem Land wohnen, wie sie die Aufenthaltsvoraussetzungen erfüllen. Wenn dies nicht länger der Fall ist, können die nationalen Behörden sie auffordern, das Land zu verlassen.

In Ausnahmefällen kann Ihr Gastland sie aus Gründen der öffentlichen Ordnung oder öffentlichen Sicherheit ausweisen, aber nur, wenn es beweisen kann, dass sie eine ernsthafte Bedrohung darstellen.

Die Ausweisungsentscheidung oder die Aufforderung zum Verlassen des Landes muss schriftlich mitgeteilt werden. Zudem müssen in der Entscheidung alle Gründe aufgeführt und Informationen darüber gegeben werden, wie und bis wann sie gegen die Entscheidung Beschwerde einlegen können.

Ständiger Aufenthalt

Als EU-Staatsangehörige erwerben Ihr/-e Ehepartner/-in, Ihre Kinder und Enkelkinder das Recht auf ständigen Aufenthalt, wenn sie sich in dem Gastland 5 Jahre lang ununterbrochen rechtmäßig aufgehalten haben – sie unterliegen denselben Bedingungen wie Sie.

Sie können also so lange bleiben, wie sie wollen, auch wenn sie keiner Arbeit nachgehen und Einkommensunterstützung benötigen. Sie sollten dieselben Rechte, Leistungen und Vergünstigungen erhalten wie Staatsangehörige des Gastlandes.

Nähere Informationen zum Erwerb einer Daueraufenthaltsgenehmigung als Bescheinigung des Rechts Ihrer Familienmitglieder auf uneingeschränkten Aufenthalt.

Todesfall

Wenn Sie in einem anderen EU-Land arbeiten oder selbstständig erwerbstätig sind und sterben, bevor Sie das Recht auf Daueraufenthalt erworben haben, können Ihr/-e Ehepartner/-in, Ihre Kinder und Enkelkinder, die mit Ihnen leben, eine Sonderbehandlung erhalten. Diese kann die Genehmigung für einen dauerhaften Aufenthaltumfassen, falls

  • der Tod infolge eines Arbeitsunfalls oder einer Berufskrankheit eingetreten ist oder
  • Sie zum Zeitpunkt Ihres Todes mindestens 2 Jahre ununterbrochen in dem Land gelebt hatten.
Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?
Hier bekommen Sie Rat und Hilfe