Navigationsleiste

Weiterempfehlen 
	Facebook
  
	Twitter
  
	Auf Google+ teilen
  
	linkedIn

Dokumente und Formalitäten – Luxemburg

Letzter Stand : 25/04/2014

Aufenthaltskarte für Familienangehörige aus Nicht-EU-Ländern

Luxemburg

Residence card for non-EU family members

Bei einem Aufenthalt von mehr als 3 Monaten, müssen aus einem Drittstaat stammende Familienangehörige:

  • im Besitz eines Reisedokuments sein (Reisepass und Visa);
  • sich bei ihrer neuen Wohnsitzgemeinde anmelden;
  • eine Aufenthaltskarte für Familienangehörige eines Unionsbürgers beantragen.

Dem Antrag auf Erhalt einer Aufenthaltskarte sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • eine vollständige Kopie des Reisedokuments (Reisepass);
  • ein Dokument zur Bestätigung der erfolgten Eheschließung, der eingetragenen Lebenspartnerschaft oder des Verwandtschaftsverhältnisses oder des Vorliegens einer dauerhaften Beziehung;
  • eine Kopie der Anmeldebescheinigung des EU-Bürgers, zu dem der jeweilige Familienangehörige nachzieht, oder eine Wohnsitzbescheinigung, wenn es sich um einen luxemburgischen Staatsangehörigen handelt;
  • ein aktuelles den ICAO-Normen entsprechendes Passbild (jüngeren Datum, Farbbild, gute Qualität, frontal aufgenommen, 45 x 35 mm);
  • im Falle von unterhaltsberechtigten Vorfahren oder Nachkommen: jedes Dokument, mit dem bestätigt wird, dass das Familienoberhaupt tatsächlich für den Unterhalt des Antragstellers aufkommt (Beispiel: Steuerbescheid, Rechnungen im Zusammenhang mit dem Schulbesuch des Kindes, sofern dieses älter als 21 Jahre ist, Rechnungen im Zusammenhang mit dem Unterhalt dieser Person am Familienwohnsitz usw.).

Mehr zum Thema, auf der Webseite der Einwanderungsbehörde des Ministeriums für auswärtige und europäische Angelegenheiten (Direction de l’immigration du Ministère des Affaires étrangères et européennes).

Mehr dazu auf Guichet.lu

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Sie haben die gewünschten Informationen nicht gefunden? Haben Sie ein Problem, das Sie lösen möchten?

Beratung über Ihre Rechte in der EU

Klicken Sie hier, um Probleme mit einer Behörde zu melden