Navigationsleiste

Weiterempfehlen 
	Facebook
  
	Twitter
  
	Auf Google+ teilen
  
	linkedIn

Dokumente und Formalitäten

Letzter Stand : 14/07/2014

living-abroad

Familienangehörige aus der EU in einem anderen EU-Land anmelden

Ihre Familienangehörigen aus der EU können unter denselben Verwaltungsbedingungen wie Sie in Ihrem EU-Gastland verbleiben. Informieren Sie sich über die Bedingungen und Formalitäten für

Alternativ können Ihre Familienangehörigen sich darauf berufen, dass sie mit Ihnen verwandt sind. Dann benötigen sie folgende Dokumente, um vom Rathaus oder der örtlichen Polizeistelle eine Anmeldebescheinigung zu erhalten:

  • gültiger nationaler Personalausweis oder Pass
  • Ihre Anmeldebescheinigung oder anderer Nachweis Ihres Wohnsitzes im betreffenden Land
  • Bescheinigung über das Bestehen einer familiären Beziehung mit Ihnen (z. B. Heirats- oder Geburtsurkunde)
  • für Kinder oder Enkel ein Nachweis, dass sie unter 21 Jahre alt oder von Ihnen abhängig sind
  • für Eltern oder Großeltern ein Nachweis, dass sie von Ihnen abhängig sind
  • für andere Familienangehörige ein Nachweis, dass sie von Ihnen abhängig sind oder dass Sie aus schwerwiegenden Gesundheitsgründen persönlich für sie sorgen müssen
  • für unverheiratete Partner ein Nachweis einer langfristigen oder dauerhaften Beziehung mit Ihnen

Weitere Dokumente dürfen nicht verlangt werden.

Die Anmeldebescheinigung wird Ehepartnern, Kindern, Enkeln, Eltern und Großeltern unmittelbar ausgestellt. Für sonstige Verwandte sollten die Behörden ihre Entscheidung über die Ausstellung einer Anmeldebescheinigung so bald wie möglich treffen.

Die Anmeldebescheinigung sollte nicht mehr kosten als das, was Einheimische für Personalausweise oder ähnliche Dokumente zahlen.

Sie sollte unbeschränkt gültig sein (ohne verlängert werden zu müssen), etwaige Änderungen der Anschrift sind jedoch gegebenenfalls den örtlichen Behörden zu melden.

Informieren Sie sich, wo und wie Sie Familienangehörige aus der EU in Ihrem Gastland anmelden können:

Belgien, Griechenland, Kroatien, Lettland, Litauen, Malta, Österreich, Slowakei, Slowenien, Ungarn, Vereinigtes Köningreich: Noch keine Informationen von den nationalen Behörden übermittelt.

Falls Ihre Familienangehörigen der Anmeldepflicht nicht nachkommen, müssen sie eventuell ein Bußgeld zahlen , aber sie dürfen in dem Land bleiben und nicht allein deshalb ausgewiesen werden.

In vielen Ländern müssen Ihre Familienangehörigen ihre Anmeldebescheinigung und ihren Personalausweis oder Reisepass ständig bei sich haben. Andernfalls könnte ein Bußgeld fällig werden, aber sie dürfen nicht allein deshalb ausgewiesen werden.

Bei Problemen mit dem Erhalt einer Anmeldebescheinigung für Ihre Familienangehörigen können Sie sich an unsere Unterstützungsdienste wenden.

Beantragung einer Aufenthaltskarte für Ihre Familienangehörigen aus Nicht-EU-Ländern

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Sie haben die gewünschten Informationen nicht gefunden? Haben Sie ein Problem, das Sie lösen möchten?

Beratung über Ihre Rechte in der EU

Klicken Sie hier, um Probleme mit einer Behörde zu melden

Footnote

In diesem Fall die 28 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen

Retour au texte en cours.