Navigationsleiste

Weiterempfehlen 
	Facebook
  
	Twitter
  
	Auf Google+ teilen
  
	linkedIn

Geplante Behandlungen

Letzter Stand: 12/2011

Zugangsrechte

FAQs Zugangsrechte

  • Darf sich meine Krankenkasse weigern, mir die Genehmigung für eine geplante medizinische Behandlung im Ausland zu erteilen?

    JA - Wenn die geplante Behandlung innerhalb eines aus medizinischer Sicht vertretbaren Zeitraums auch in Ihrem Heimatland durchgeführt werden kann. Ihre Krankenkasse darf Ihnen die Genehmigung allerdings nicht verweigern, wenn Ihr gesetzliches Gesundheitssystem die Behandlung nicht innerhalb eines Zeitraums anbieten kann, der in Anbetracht Ihres Gesundheitszustands und des Voranschreitens Ihrer Erkrankung medizinisch vertretbar ist. Eine Genehmigung muss auch dann erteilt werden, wenn die von Ihnen gewünschte Behandlung von Ihrer Krankenkasse bezahlt, aber in Ihrem Heimatland nicht durchgeführt wird.

  • Ich werde ins Ausland reisen, um mich dort einer geplanten und von meiner Krankenkasse genehmigten medizinischen Behandlung zu unterziehen. Bis zu welcher Höhe werden die Kosten voraussichtlich erstattet?

    Wenn Sie aus irgendeinem Grund die Behandlungskosten vollständig oder zum Teil selbst bezahlt haben, werden Ihnen die Kosten zu dem Satz erstattet, der in dem Land gilt, in dem Sie behandelt wurden. Wenn Sie in Ihrem Heimatland einen höheren Betrag erstattet bekämen als in dem Land, in dem Sie behandelt wurden, können Sie bei der Krankenkasse in Ihrem Heimatland einen Antrag auf Erstattung der Differenz stellen. Sie werden jedoch nicht mehr Geld zurückbekommen, als Sie tatsächlich bezahlt haben.

  • Meine Mutter ist im Ruhestand und wohnt in einem anderen EU-Land. Sie möchte für ein paar Monate zu mir kommen, da sie operiert werden muss. Welche Formalitäten müssen wir erledigen, damit sie die Operation hier in meinem Wohnsitzland durchführen lassen kann?

    Wenn Ihre Mutter ihren rechtmäßigen Wohnsitz in einem EU-Land hat, sie sich aber in einem anderen EU-Land behandeln lassen möchte, muss sie sich dafür bei ihrer Krankenkasse vorab eine Genehmigung einholen, damit sie sich später die Kosten erstatten lassen kann. Sollte bei Ihrer Mutter während ihres Auslandsaufenthalts eine unvorhergesehene medizinische Notsituation auftreten, kann sie sich auf ihre Europäische Krankenversicherungskarte verlassen.

    Weitere Fragen und Antworten zu geplanten medizinischen Behandlungen im Ausland

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Sie haben die gewünschten Informationen nicht gefunden? Haben Sie ein Problem, das Sie lösen möchten?

Beratung über Ihre Rechte in der EU

Klicken Sie hier, um Probleme mit einer Behörde zu melden