Navigationsleiste

Letzter Stand : 21/11/2014

health

Geplante Behandlung: Kontaktstellen

1. Nationale Kontaktstellen

Jedes EU-Land hat mindestens eine nationale Kontaktstelle (manche Länder haben auch regionale oder lokale Kontaktstellen).

Wählen Sie:

 

* Noch keine Informationen von den nationalen Behörden übermittelt

In Ihrem Heimatland

Ihre nationale Kontaktstelle informiert Sie über Ihre Rechte in Bezug auf Gesundheitsversorgung in anderen EU-Ländern:

  • Ihre Ansprüche auf vollständige oder teilweise Übernahme Ihrer Kosten
  • welche Behandlungen erstattet werden und in welcher Höhe
  • ob Sie eine Vorabgenehmigung benötigen und wie Sie diese beantragen
  • wie Sie sich beschweren können, wenn Ihre Rechte missachtet werden

In dem Land, in dem Sie sich behandeln classen möchten

Die nationale Kontaktstelle kann Sie informieren:

  • über das Gesundheitssystem dieses Landes und wie es Qualität und Sicherheit gewährleistet:
    • wer die Standards festlegt und was sie umfassen,
    • wer die Einhaltung dieser Standards überwacht,
    • was geschieht, wenn Gesundheitsdienstleister diesen Standards nicht genügen;
  • ob ein bestimmter Gesundheitsdienstleister registriert und berechtigt ist, spezielle Behandlungen auszuführen, und unter welches Qualitäts- und Sicherheitssystem er fällt;
  • über die Patientenrechte in diesem Land und Ihre Möglichkeiten, wenn etwas schiefgeht oder Sie mit der Behandlung unzufrieden sind.

2. Gesundheitsdienstleister

Gesundheitsdienstleister müssen Sie informieren über

  • alles, was Sie für eine informierte Entscheidung über Ihre Behandlung wissen müssen (verschiedene Behandlungsoptionen, Qualität und Sicherheit, Zulassung/Registrierungsstatus);
  • Preise der Behandlung (im voraus) - und Ihnen hinterher eine eindeutige Rechnung ausstellen, um die Rückerstattung zu erleichtern;
  • ihre Haftpflichtversicherung oder vergleichbaren Schutz;
  • die etwaigen verschiedenen Möglichkeiten zur Begleichung der Behandlungskosten.
Rat und Hilfe

Rat und Hilfe

Wenden Sie sich an unsere spezialisierten Hilfsdienste:

Beratung über Ihre Rechte in der EU / Klicken Sie hier, um Probleme mit einer Behörde zu melden

Footnote

In diesem Fall die 28 EU-Länder sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und die Schweiz

Retour au texte en cours.