Navigationsleiste

Letzter Stand : 25/07/2016

health

Arzneimittelkosten und Kostenerstattung

Wenn Sie Arzneimittel auf Rezept im Ausland kaufen, müssen Sie eventuell zunächst den vollen Betrag zahlen, selbst wenn Sie das zuhause nicht bräuchten. Haben Sie Anspruch auf Rückerstattung, können Sie diese nach Ihrer Rückkehr bei Ihrer Krankenkasse beantragen.

Dies ist auch abhängig von Ihrem Krankenversicherungsschutz und den Vorschriften des von Ihnen besuchten EU-Landes.

Nutzung der Europäischen Krankenversicherungskarte (EVAK) in der Apotheke

Die Europäische Krankenversicherungskarte (EVAK) verleiht Ihnen dieselben Rechte auf notwendige medizinische Versorgung wie den Staatsangehörigen des von Ihnen besuchten Landes. Wenn Sie eine ärztliche Verschreibung in diesem Land erhalten haben, sollten Sie diese beim Einlösen in der Apotheke zusammen mit der EVAK vorlegen.

Das bedeutet, Sie bezahlen in der Apotheke denselben Preis wie jemand, der in dem betreffenden Land versichert ist und dort lebt. In einigen Ländern bedeutet das, dass Sie eventuell gar nichts bezahlen, in anderen müssen Sie einen Teil der Kosten für Ihr Arzneimittel selbst tragen.

Sie haben keine EVAK oder Auslandsverschreibung:

Sie werden höchstwahrscheinlich den Gesamtpreis des auf Rezept ausgegebenen Arzneimittels in der Apotheke zahlen müssen, wenn

  • Sie keine EVAK haben oder wenn Sie vergessen haben, Ihre EVAK mit ins Ausland zu nehmen, oder
  • Sie eine private Krankenversicherung haben und
  • ein Rezept aus einem anderen EU-Land (Auslandsverschreibung).

Achten Sie darauf, dass Sie von der Apotheke eine Quittung erhalten. Diese sollten Sie einreichen, wenn Sie bei der Rückkehr in Ihr Heimatland bei Ihrem Versicherungsträger eine Rückerstattung beantragen.

Fallbeispiel

Sie müssen eventuell für Ihr verschreibungspflichtiges Arzneimittel bezahlen:

Federica hat ein Rezept von ihrem Arzt in Italien erhalten. Sie erwartet, das Medikament gegen ihre Allergie auch während ihres Sommerurlaub in Frankreich zu benötigen. In Italien wird das Medikament kostenlos abgegeben.

Während ihres Frankreichurlaubs legt Federica ihr italienisches Rezept in der Apotheke vor, um ihr Arzneimittel zu erhalten. Sie ist überrascht, als der Apotheker 25 Euro von ihr verlangt.

Wenn Sie eine Verschreibung aus einem anderen EU-Land im Ausland vorlegen, müssen Sie höchstwahrscheinlich in der Apotheke den vollen Preis bezahlen. Jedoch erhalten Sie in Ihrem Heimatland meistens eine Rückerstattung.

Öffentliche Konsultationen
Benötigen Sie Unterstützung durch unsere Hilfsdienste?
Hier bekommen Sie Rat und Hilfe