Navigationsleiste

Weiterempfehlen 
	Facebook
  
	Twitter
  
	Auf Google+ teilen
  
	linkedIn

Kinder

Letzter Stand : 20/04/2012

Adoption

Wenn Sie ein Kind aus einem anderen EU-Land  als Ihrem Wohnsitzland adoptieren möchten, sollten Sie wissen, dass es keine einheitlichen Rechtsvorschriften gibt, die in allen EU-Ländern gelten. Jedes Land hat seine eigenen Regelungen.

Wenden Sie sich also an die Behörden des betreffenden Landes, um zu erfahren, welche Adoptionsverfahren und -bedingungen  dort gelten und wer eine Adoption beantragen darf.

Alle EU-Länder teilen jedoch bestimmte Grundsätze, die in internationalen Übereinkommen über Adoptionen niedergelegt sind. Versichern Sie sich, dass

  • die Adoption von einem Gericht oder einer Verwaltungsbehörde genehmigt ist;
  • die leiblichen Eltern des Kindes (sofern sie noch am Leben sind) der Adoption freiwillig zustimmen;
  • die Adoption zum Wohle des Kindes geschieht.

In fast allen Ländern darf das Kind Ihren Nachnamen und Ihre Staatsangehörigkeit annehmen  und erwirbt dieselben Erbrechte  wie ein leibliches Kind.

Als Adoptivelternteil haben Sie gegenüber Ihrem Kind dieselben Rechte und Pflichten wie andere Eltern.

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Brauchen Sie weitere Hilfe?

Sie haben die gewünschten Informationen nicht gefunden? Haben Sie ein Problem, das Sie lösen möchten?

Beratung über Ihre Rechte in der EU

Klicken Sie hier, um Probleme mit einer Behörde zu melden

Footnote

In diesem Fall die 27 EU-Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein und Norwegen

Retour au texte en cours.