Navigation path

Left navigation

Additional tools

Other available languages: EN FR

Europäische Kommission - Erklärung

Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit Vytenis Andriukaitis begrüßt politische Einigung über neuartige Lebensmittel

Brüssel, 16. November 2015

Neue Verordnung über neuartige Lebensmittel heute genehmigt.

Ich freue mich sehr darüber, dass das Europäische Parlament und der Rat zu einer politischen Einigung über den Vorschlag für eine Verordnung über neuartige Lebensmittel gelangt sind. Diese Einigung bringt uns einem effizienteren regulatorischen Umfeld einen Schritt näher, das es den Unternehmen ermöglicht, innovative Lebensmittel auf den Markt zu bringen, aber gleichzeitig das höchstmögliche Maß an Lebensmittelsicherheit für die europäischen Verbraucherinnen und Verbraucher gewährleistet.

Im Mittelpunkt dieser Einigung stehen Innovationen, neue Technologien und Vereinfachung.

Die europäischen Bürgerinnen und Bürger werden in den Genuss einer größeren Auswahl an Lebensmitteln kommen und die europäische Agro-Industrie – der zweitgrößte Beschäftigungsbereich in Europa – wird von Innovation profitieren, was wiederum zu Wachstum und der Schaffung von Arbeitsplätzen beiträgt.

Produkte wie z. B. Chiasamen, die wir heute genießen, mussten ein langwieriges Zulassungsverfahren durchlaufen, ehe sie bei uns auf dem Teller landen konnten. Dank eines zentralisierten EU-Zulassungsverfahrens wird das Verfahren für Antragsteller in Zukunft einfacher und sie haben größere Rechtssicherheit. Unterstützt wird dieses System durch eine unabhängige, wissenschaftliche Bewertung der Risiken durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA); dadurch können sichere und innovative Lebensmittel schneller beim Verbraucher ankommen.

Es sind außerdem besondere Bestimmungen für Lebensmittel vorgesehen, die zwar in der EU bislang nicht vermarktet werden, sich aber in Nicht-EU-Ländern seit längerer Zeit in Verkehr befinden und nachweislich sicher sind. Dies führt zu einem gerechteren System für traditionelle Lebensmittel aus Drittländern und fördert den Handel.

Die Förderung der Innovation im Lebensmittelbereich ist ein wichtiger Bestandteil der Einigung. Im Rahmen des neuen Systems darf ein Unternehmen ein Lebensmittel fünf Jahre lang vermarkten, sofern das Produkt eine durch neue wissenschaftliche Daten gestützte Innovation darstellt.

Ich möchte sowohl dem Europäischen Parlament als auch dem Ratsvorsitz für ihre Bemühungen bei dieser Einigung danken. Diese Einigung räumt Hindernisse für den Einsatz innovativer Technologien und Techniken im Lebensmittelbereich aus, ohne dass dadurch die Lebensmittelsicherheit gefährdet wird.

Weitere Informationen

Fragen und Antworten: Neue Verordnung über neuartige Lebensmittel

Neuartige Lebensmittel – Liste der Zulassungen

STATEMENT/15/5877

Kontakt für die Medien:

Kontakt für die Öffentlichkeit: Europe Direct – telefonisch unter 00 800 67 89 10 11 oder per E-Mail


Side Bar